Mit der Petition wird die Möglichkeit einer einvernehmlichen Scheidung ohne Kosten sowie die Abschaffung des Anwaltszwangs gefordert.

Begründung

Durch den Anwaltszwang bei einer Scheidung entstehen den Parteien immer erhebliche Kosten, von denen die Anwälte profitieren, selbst dann, wenn Einigkeit zwischen den Eheleuten besteht und gar kein Anwalt nötig wäre. Weiterhin entstehen Kosten und eine Belastung an den Gerichten.Die Abschaffung des Anwaltzwangs bedeutet keine Abschaffung der rechtlichen Ansprüche gegenüber dem Ehepartner und nach Bedarf besteht weiterhin die Möglichkeit zur Beratung durch einen Anwalt. Ansprüche könnten im Fall einer streitigen Scheidung auch nachträglich juristisch verhandelt werden.Für eine Scheidung sind andere Institutionen und Wege zur Lösung der Probleme mindestens genauso sinnvoll - das gilt erst recht im Falle der Einigkeit. Die Beilegung von Streitigkeiten lässt sich auch in anderen Lebens- und Geschäftsbereichen ohne Zwang zur juristischen Aufarbeitung herbeiführen.Der grundgesetzliche Schutz der (gescheiterten!) Ehe ist auf die Anbahnung und Durchführung einer Scheidung wohl eher nicht mehr anwendbar. Es ist auch nicht einsehbar, warum die Schließung der Ehe ohne juristische Begleitung erfolgt, für eine Scheidung aber ein Anwaltzwang besteht. Genauso wie es den Partnern vom Gesetz ohne weiteres zugetraut wird die Ehe zu schließen, sollte es ihnen erlaubt werden die Ehe eigenständig mit freier Wahl der Mittel zu beenden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Es geht auch um eine vollumfängliche rechtliche Aufklärung der einen Rechte/Pflichten, die bei der Scheidung entstehen. Wichtig ist das gerade auch für Personen, die nicht aus unserem Rechtskreis kommen oder eben, aus welchen Gründen auch immer, nicht in der Lage sind, alles zu überblicken.