openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rettet Mohammads Ausbildungsplatz! Rettet Mohammads Ausbildungsplatz!
  • Von: VESBE e.V.
  • An: Oberbürgermeister Ashok Sridharan von Bonn ...
  • Region: Nordrhein-Westfalen mehr
    Kategorie: Migration mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 625 Unterstützende
    310 in Nordrhein-Westfalen
    Sammlung abgeschlossen

Rettet Mohammads Ausbildungsplatz!

-

Mohammad Essabri ist 29 Jahre und kommt aus Marokko. Er ist seit nunmehr zwei Jahren in Deutschland. Zum 01.12.2017 soll er eine Ausbildung im Pflegedienst beginnen. Ein von beiden Seiten unterschriebener Ausbildungsvertrag liegt vor, ebenso wie eine Zusicherung eines Schulplatzes. Mohammad spricht sehr gut deutsch und möchte die Ausbildung unbedingt antreten. Nun soll er zum 20.10.2017 abgeschoben werden.

Diese Abschiebung muss gestoppt werden!

Bitte helft uns, dass Mohammad bleiben darf!

Begründung:

Mohammad hat in den zwei Jahren, seit denen er in Deutschland ist, alles getan, was man von einem Zuwanderer verlangt. Er hat Deutschkurse und Integrationskurse zur Arbeitsbeschaffung belegt. Er hat das Sprachniveau Deutsch-B2 zertifiziert. Er hat Praktika in Pflegeheimen absolviert und hat sich weitestgehend selbstständig um seinen Ausbildungsplatz und um eine Schule gekümmert.

MEHR INTEGRATION GEHT NICHT!

Nun soll er, kurz vor Beginn seiner Ausbildung nach zwei Jahren Duldung abgeschoben werden. Mohammad hat diese Chance wirklich verdient. Ich habe selten jemanden kennen gelernt, der so akribisch um seinen Ausbildungsplatz gekämpft hat! Mit eurer Stimme können wir erreichen, dass sein Ersuch gehört wird!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bonn, 10.10.2017 (aktiv bis 16.10.2017)


Debatte zur Petition

PRO: ich kenne ihn persöhnlich, er hat echt eine Chance verdient, fokusiert und sehr zielstrebig

CONTRA: Kein Asylanspruch = Duldung von 2 Jahren mehr als ausreichend. Marokko ist ein sicheres Herkunftsland.

CONTRA: für mich ist das eine grundsätzliche entscheidung. bürger aus marokko gelten zu recht als wirschaftsflüchtlinge - konkrete verfolgung droht dort nicht. fachkräftemangel soll ja nicht durch ausbildung von wirtschaftsflüchtligen, sondern durch einwanderung ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail    Facebook    Instagram  

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen