• Von: Speicher hans mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 350 Unterstützer
    349 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Rettungsgasse /Kampagne,härtere Strafen

-

Es ist leider tagtäglich auf deutschen Autobahnen so, dass Einsatzkräfte zu spät an einem Unfallort eintreffen, weil sie kostbare Zeit durch eine nicht gebildete Rettungsgasse verlieren. Wir sind in Deutschland sogar schon so weit, dass Einsatzkräfte vor den Rettungsfahrzeugen herlaufen müssen, um Platz zu fordern. Doch muss das sein?

Nein muss es nicht, wie es uns unsere Nachbarn, die Österreicher, zeigen und mit gutem Beispiel vorangehen mit der Kampagne "Bei Stau Rettungsgasse", aber leider wissen viele Autofahrer hier zulande nicht, wie sie sich in dieser Situation zu verhalten haben. Deswegen fordern wir eine Aufklärungskampagne im deutschen Fernsehen, sowie in Zeitungen, als auch im Radio wie in Österreich. Außerdem sollte das lachhafte Bußgeld von 20€ aufgestockt werden. Österreich nimmt im Vergleich hierzu 2000€.

Denn es geht schließlich um Menschenlebe! Stellen Sie sich doch mal vor, Sie verunglücken schwer auf der Autobahn, aber keiner bildet die Rettungsgasse und die Einsatzkräfte müssen sich mühselig durch den dichten Verkehr kämpfen und manövrieren. Die Rettungskräfte können Ihnen erst frühestens nach 20-30 Minuten helfen und jeder der schon mal einen Unfall hatte, weiß, dass allein schon 10 Minuten, in denen man unter Panik, Stress und Schmerzen steht, eine verdammt lange Zeit sein können. Bis Ihnen geholfen wird, sind es aber leider keine 10 Minuten, sondern 20-30 Minuten! Und Sie zuhause können mithelfen, dass aus den 20-30 Minuten 10 Minuten werden, indem Sie bei jedem Stau eine Rettungsgasse bilden und bei unserer Petition mitwirken.

Begründung:

Denn es geht schließlich um Menschenlebe! Stellen Sie sich doch mal vor, Sie verunglücken schwer auf der Autobahn, aber keiner bildet die Rettungsgasse und die Einsatzkräfte müssen sich mühselig durch den dichten Verkehr kämpfen und manövrieren. Die Rettungskräfte können Ihnen erst frühestens nach 20-30 Minuten helfen und jeder der schon mal einen Unfall hatte, weiß, dass allein schon 10 Minuten, in denen man unter Panik, Stress und Schmerzen steht, eine verdammt lange Zeit sein können. Bis Ihnen geholfen wird, sind es aber leider keine 10 Minuten, sondern 20-30 Minuten! Und Sie zuhause können mithelfen, dass aus den 20-30 Minuten 10 Minuten werden, indem Sie bei jedem Stau eine Rettungsgasse bilden und bei unserer Petition mitwirken.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Ensdorf, 04.02.2016 (aktiv bis 03.08.2016)


Neuigkeiten

Korrektur Neuer Titel: Rettungsgasse /Kampagne,härtere Strrafen Strafen

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Ich erlebe es fast Tagtäglich wenn ich von der Arbeit heimfahre keine Rettunggasse wie immer ich stehe rechts oder links so weit es geht und die hinter mir in der Mitte . auch erlebe ich es bei Einsätzen andauernd die Anfahrt ist ein Nervenspiel

PRO: https://www.openpetition.de/petition/online/hoehere-strafen-fuer-nicht-beachten-der-rettungsgasse

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink