openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rundfunkgebührreform Rundfunkgebührreform
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Medien mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 370 Unterstützende
    354 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Rundfunkgebührreform

-

Der Rundfunkbeitrag soll komplett abgeschafft werden. Als neue Finanzierungsform sollen die Länderhaushalte bzw. der Bundeshaushalt pro Einwohner eine Pauschale von 8,00 Euro pro Einwohner und Monat an die öffentlich rechtlichen Anstalten abführen. Ende 2014 lebten in Deutschland 81,1 Mio Menschen würden die Länder oder der Bund pauschal pro Person 96,00 Euro pro Jahr (12 Monate x 8,00 Euro) an die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten abführen. Würden diese im Jahr ca. 7,8 Mrd. Euro bekommen. Momentan liegen die Einnahmen zwischen 7,5 und 8 Mrd. Euro pro Jahr.

Begründung:

Vorteile für den Bürger und Unternehmen: Entlastung von Bürokratie, Kosten und Ärger. Weiterhin werden Gerichte von Klagen entlastet. Allein um die 750.000 Vollstreckungsersuche gibt es pro Jahr wegen des Rundfunkbeitrages.

Ebenfalls wird die Umwelt geschont. 15 Millionen Briefe verschickte der Rundfunkservice 2014. Das ist überhaupt nicht gerechtfertigt so eine Papierflut jedes Jahr an den Bürger zu schicken, wenn man versucht die Umwelt zu schonen.

Allein bei der Produktion des Papiers für diese 15 Millionen Briefe mit 2 Blättern und einem Umschlag pro Brief verbraucht man ca. 750.000 kg Holz, 13.000.000 Liter Wasser 2.700.000 kw/h Strom und 265.000 kg co2 Ausstoß und das ohne Farbe und Transport welche ebenfalls die Umwelt belasten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Offenburg, 28.02.2015 (aktiv bis 27.05.2015)


Neuigkeiten

Da die Petition nicht genügend unterstützer hatte. ziehe ich diese zurück.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Ich schaue mir die Sender nie an das ich bessere filme und Serien über Pay tv holle und da habe ich auch selber ausgesucht was ich haben will und fertig. Dann sollen die es auch wie die anderen machen und sagen hier hollt euch ein Abo oder so via smart ...

PRO: Natürlich ist mein Beitrag verrutscht, er gehört in Contra!!!

CONTRA: Es steht diesen Verbrechern der öffentlich, rechtlichen einfach kein Geld zu von Menschen, wie ich, die diese Propaganda und Kriergstreiberei nicht wollen, ich bin nicht bereit 1cent dafür zu zahlen. Das wäre der völlig falsche Ansatz über Steuern, denn ...

CONTRA: Gegen DIESE Petition spricht, dass nach der geforderten Abschaffung eine neue Zwangsfinanzierung nachgeschoben wird - ob 18, 8 oder o,5 € im Monat ... ES IST MEIN HART VERDIENTES GELD!!! und ICH BESTIMME SELBST ob und über welche Medien ich mich informiere!!!

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen