Migration

Sami soll bleiben!

Petition is directed to
Ausländerbehörde Landkreis Seenplatte, Härtefallkommission & Stadtvertretung Waren Müritz
1.327 Supporters
100% achieved 500 for collection target
  1. Launched 12/02/2021
  2. Time remaining 5 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Sami Al Awad lebt seit 2019 in Waren (Müritz) - Vorher hat er mehrere Jahre in verschiedenen Unterkünften in Griechenland gelebt. Seine Geschwister leben und arbeiten alle in Deutschland. Sami arbeitet seit April 2019 in Vollzeit in einem Friseursalon in Waren (Müritz) - er hat eine eigene Wohnung, eine Katze und ein Auto. Seinen Führerschein hat er selber finanziert, genauso wie alles andere auch. Da Sami aber in Griechenland als Flüchtling registriert wurde, soll er nun nach Griechenland abgeschoben werden. Seine Erwerbserlaubnis wurde widerrufen und er soll nun Leistungen beim Amt beantragen.

Reason

Das Leben geht seine eigenen Wege, Sami´s Weg nach Deutschland entsprach nicht den Normen unserer Bürokratie.

Wir wollen aber Geflüchtete integrieren und am besten als Fachkräfte in Deutschland behalten.

Nun hat es in diesem Fall jemand geschafft – er ist angekommen.

Wir zwingen ihn aber seine Wohnung aufzugeben und sein Umfeld zu verlassen – zurück in die überfüllten Flüchtlingsunterkünfte nach Griechenland. Von dort aus kann er dann einen Antrag in Deutschland stellen, um dann irgendwann wieder hier anzukommen und im besten Falle wieder dort anzukommen, wo er nun entrissen wird.

Bis er nach Griechenland abgeschoben wird, verbieten wir ihm noch für seinen Lebensunterhalt selber aufzukommen.

Ist das die Integration, die WIR uns in Deutschland vorstellen?

Wir, als seine Kollegen, Kunden und Freunde, haben Sami in unserer Mitte aufgenommen. Als Fachkraft wird er dringend benötigt.

In Deutschland leben seine Geschwister mit Ihren Familien.

Es muss doch eine Möglichkeit geben, dass Sami bleiben kann und als Fachkraft geduldet wird.

Thank you for your support, André Zimmermann from Malchow
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Sami sorgt selbst für seinen Lebensunterhalt! Ausnahmen soll und muss es geben! Wo bleibt denn da die Menschlichkeit?

Wenn er in Griechenland anerkannt wurde, muss er auch dort bleiben, es sei denn, er beantragt eine Familienzusammenführung, die gestattet wird. Ansonsten wäre er ein sog. Asyltourist, es kann und darf nicht sein, dass wir für anerkannte Asylbewerber anderer Länder einstehen müssen!

Why people sign

  • 17 hours ago

    Weil ich immer zu dem Friseur gehe & Sami ein sehr netter Mensch ist, der seinen Beruf zur Berufung gemacht hat!

  • 5 days ago

    Er wirkt wie ein guter Mensch und arbeitet. Warum sollte er abgeschoben werden, wenn er nichts schlimmes verbrochen hat.

  • 6 days ago

    Weil es Ausnahme Fälle gibt, die nach entsprechender Einzelfall Betrachtung und Bewertung durch das esetzlichen Regelwerk einer nicht humanitären Würdigung unterworfen würden. Die Ausnahme bestätigt die Regel. Bleiben wir wachsam und weisen gemeinsam auf Fälle wie diese hin

  • 8 days ago

    weil es einer humanen Regelung bedarf

  • Uwe Mülbrot Hoppegarten

    on 22 Feb 2021

    Ein sehr guter Friseur und Mensch, der sich super eingefügt hat und arbeitet für seinen Lebensunterhalt.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/sami-soll-bleiben/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Migration

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international