Region: Germany
Economy

#SeiteAnSeite: Soforthilfen & Kredite für kleine Unternehmen, Freiberufler, Selbständige & Startups

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
3.158 Supporters 3.125 in Germany
Collection finished
  1. Launched March 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Liebe UnternehmerInnen,

Die Ausbreitung von COVID-19 trifft die Welt wie ein Schlag. Der Strom der schlechten Nachrichten reißt nicht ab, täglich treffen im Minutentakt neue Hiobsbotschaften aus allen Ecken des Globus ein. Der einzig richtige Schritt, um die Ausbreitung zu stoppen: Die Schließung von Läden, Restaurants, Werkstätten, Schulen, Produktionen - alles, was derzeit nicht überlebenswichtig ist, um eine notwendige Infrastruktur aufrecht zu erhalten.

Wir wissen, dass diese Maßnahmen unumgänglich sind - und doch verlangen sie gerade kleinen Unternehmen, Start-ups und Freiberuflern alles ab. Für viele wird es das Ende ihrer Firmen bedeuten, Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel, genau wie die finanzielle Existenz von Familien und Einzelpersonen. Noch ist nicht abzuschätzen, wie groß der Schaden tatsächlich sein wird, die ersten Unternehmer spüren die verheerenden Folgen jedoch bereits deutlich.

Die Bundesregierung hat deshalb ein Rettungspaket für Firmen aufgelegt, das unter anderem milliardenschwere Liquiditätshilfen, Steuerstundungen sowie Kurzarbeit für die Mitarbeiter möglich macht.

Das Problem: Diese Maßnahmen greifen nicht bei kleineren Unternehmen, jungen Start-ups, Selbständigen und Freiberuflern. Viele fallen wegen zeitlicher Barrieren, wie der 2 bis 5-Jahres-Altersgrenze, durchs Raster, andere weil sie bisher noch zu wenig erwirtschaftet haben, um als kreditwürdig zu gelten. Hinzu kommen zeitlich lange, manuelle und papierbasierte Prozesse über die Hausbanken, die erst den Kreditantrag bewilligen müssen, bevor er zur KfW und anderen Förderinstituten gelangen kann. Dort kann man auch nicht unbedingt mit Höchstgeschwindigkeit und volldigitalen Prozessen rechnen.

Wir wollen das ändern und somit auch diese Unternehmergruppe sicher durch die Krise bringen. #SeiteAnSeite

Reason

Wir fordern:

1) Kriterien für die Soforthilfen der Bundesregierung lockern! Jedes Unternehmen sollte die Möglichkeit haben, schnell und vor allem unbürokratisch eine Soforthilfe zur Unternehmensrettung beantragen und bekommen können. In Zeiten wie diesen, können die Hilfen nicht auf einzelne Gruppen beschränkt werden. Wir fordern daher, so wie in Bayern, bonitätsunabhängige Soforthilfen in Höhe von 2.000 € - 30.000 €, je nach Unternehmensgröße auszuzahlen. Unbürokratisch, schnell und digital.

2) Stundungen von Steuer - und Sozialversicherungsbeiträgen für alle! Auch hier gilt: warum sollten nur einige profitieren, während andere diese Maßnahme genau so nötig haben? Das sollte unter anderem folgende Steuern betreffen: Umsatzsteuer, Einkommenssteuer, Ertrags- bzw. Gewerbesteuer, sowie die Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen - und zwar ohne Nachfragen der Finanzämter. Unbürokratisch, schnell und digital.

3) Beantragung von Kurzarbeitergeld/Überbrückungsgeld für Angestellte! Das soll verhindern, dass Unternehmer nicht aus betrieblichen Gründen ihren Mitarbeitern kündigen müssen. Unbürokratisch, schnell und digital.

4) Übernahme von direkten Bürgschaften und Garantien, um Bank- und sonstige Finanzierungsverbindlichkeiten (Tilgung und Zinsen) für 3 Monate stunden zu können! Niemand kann abschätzen, wie lange die Krise dauern wird und wie lange es im Nachhinein braucht, bis sich die Unternehmen wieder erholt haben. Laufende Tilgungen und Zinsen verschlimmern derzeit nur die wirtschaftliche Situation der Unternehmen. Deshalb sollte auch hier eine Stundung möglich sein. Unbürokratisch, schnell und digital.

Aber wir wollen nicht nur fordern, sondern auch machen.

Deshalb sind wir aktuell in Gesprächen mit Banken und Kreditinstituten, um insbesondere den Prozess der Soforthilfen durch unser digitales Know-How maximal zu optimieren. Tatsächlich werden relativ wenige Datenpunkte benötigt, um die oben genannten Hilfen umgehend zu genehmigen und gleichzeitig Missbrauch weitestgehend auszuschließen.

1) Ein vorhandener bzw. durchzuführender Identifikationsprozess (KYC-Prozess), um die beantragende Firma zu identifizieren und deren Vorhandensein zu überprüfen. Die Vorschriften aus dem Kreditwesengesetz, dem Gesetz zur Verhinderung von Geldwäsche und den Verwaltungsvorschriften der Bundesfinanzaufsicht (BaFin) sind hier ausreichend und millionenfach erprobt.

2) Abgleich der Steuernummern, um den Umfang der Stundungen einzuschätzen und genehmigen zu können.

3) Abgleich der Betriebsnummer, um den Umfang der Sozialversicherungsstundungen einzuschätzen und genehmigen zu können.

4) Bereitstellung einer Kontoübersicht (einer oder mehrerer Konten) der letzten 3 Monate, um die Höhe der Umsatz- bzw. Kostenpositionen zu überprüfen, sodass die Soforthilfe genehmigt werden kann.

5) Überprüfung und Nennung eines bestätigten Bankkontos für die Auszahlung der Soforthilfe.

Unser Ziel ist es, einen einfachen und digitalen Prozess zu schaffen, damit kleine Unternehmen, Start-ups, Freiberufler und Selbständige so schnell wie möglich Soforthilfen beantragen können.

Zusätzlich schlagen wir der Regierung vor, dass die Beantragung größerer finanzieller Unterstützungen über KfW und andere Förderinstitute nicht mehr nach dem Durchleitungsprinzip erfolgen müssen und das 100% des Risikos übernommen werden. Damit könnten diese Anträge auch über FinTechs erfolgen. Denn nur volldigitale Unternehmen können Anträge in der hohen zu erwartenden Masse abarbeiten.

Das schaffen wir aber nur, wenn unsere Forderungen in der Politik Gehör finden und rasch umgesetzt werden. In der momentanen Zeit zählt jeder Tag.

DAZU BRAUCHEN WIR EURE HILFE!

Bitte unterzeichnet diese Petition, teilt sie, verbreitet sie weiter, damit wir sie mit maximaler Unterstützung an die zuständigen politischen Stellen geben können. Lasst uns zusammen was bewegen. #SeiteAnSeite

Euer Penta-Team!

www.getpenta.com

Hardenbergstraße 32 10623 Berlin Germany

corona@getpenta.com

Thank you for your support, Penta Fintech GmbH from Berlin
Question to the initiator

News

  • Weil wir der Meinung sind, dass die ursprünglichen Hilfen mit den althergebrachten Prozessen nicht funktionieren, haben wir ursprünglich diese Petition gestartet.

    Bisher wurde der Großteil unserer Themen tatsächlich in die Umsetzung gebracht:
    - Soforthilfen: Werden von Bundesländern individuell geregelt und theoretisch online beantragbar. Je nach Bundesland, starten diese Programme diese Woche.

    - KfW-Kredite: Die Risikoübernahme wurde erhöht von 80% auf 90%. KfW-Kredite können von der Hausbank beantragt werden.

    - Stundungen/Verschiebungen von Steuern/Sozialversicherungsbeiträgen: Auch dies ist möglich bei Finanzämtern + Krankenkassen.

    - Kurzarbeitergeld: Auch dies kann online über die Arbeitsagentur beantragt werden.

    - Insolvenzvorgaben:... further

Für Hilfen und Unterstützungen bin ich vollkommen aber schalten Sie bitte Ihren engstirnigen Egoismus aus und ab Das Machtwort ist und wäre BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen BG - Bürgergeld oder etwaige andere soziale System Dieser Staat hat damals fast die komplette Bevölkerung abgezockt bei der Einführung des Euros also sollten auch wieder alle/fast alle Profitieren und dies zurück bekommen Viele Preise in Euro sind denen in DM gleich aber die Löhne, Einkommen und das gesamt Kapital wurde halbiert nicht bei allen aber vielen

No CONTRA argument yet.

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now