Region: Germany
Economy

Soforthilfe für die Gastronomie

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss & Finanzministerium
478 Supporters 475 in Germany
1% from 50.000 for quorum
  1. Launched 23/03/2020
  2. Collection yet 6 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Ca. 80 % aller Gastronomien sind momentan durch die wirtschaftlichen und vor allem finanziellen Folgen der Corona Krise massiv in ihrer Existenz bedroht.

Die Regierung versucht den Selbstständigen zwar zu helfen – aber die Maßnahmen reichen entweder nicht aus, oder es dauert viel zu lange, bis die Hilfen ankommen – und dann werden schon viele kleine und mittlere Unternehmen insolvent sein.

Deshalb fordere ich, Johannes Landauer, zusammen mit allen Unterzeichnenden den Deutschen Bundestag Petitionsausschuss auf, folgende konkrete Hilfen für gefährdete und bedrohte Unternehmen zu beschließen:

  • Übernahme der Mieten für drei Monate!
  • Landesweite Soforthilfen für bis zu 300.000 € und schnellste Auszahlung!
  • Bürgschaften der KfW für Betriebsmittel, Darlehens. werden zu 100 % übernommen. Es wird außerdem für eine unbürokratische und vor allem schnelle Bearbeitung der Anträge gesorgt!

Reason

Wenn die oben geforderten Maßnahmen nicht kurzfristig umgesetzt werden, droht einer überwiegenden Mehrzahl der Gastronomien die Insolvenz. Welche menschlichen und persönlichen Tragödien damit verbunden sind, sowohl bei den Unternehmern selbst, als auch ihren Mitarbeitern und deren Familien, muss nicht gesondert beschrieben werden.

Doch aufgrund der Gleichzeitigkeit so vieler Insolvenzen wird es in Folge darüber hinaus zu einem schnellen, massiven und nicht mehr reparierbaren Kollaps der gesamten deutschen Wirtschaft kommen.

Was dies dann finanziell, wirtschaftlich, gesellschaftlich und sozial für unser Land bedeuten würde, ist nicht einmal vorstellbar. Und muss deshalb unter allen Umständen vermieden werden. Schnelles, unbürokratisches und kluges Handeln ist deshalb jetzt von der Regierung gefordert. Und deshalb bitte ich, Johannes Landauer, um möglichst viele Unterschriften für diese Petition. Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ihr Johannes Landauer aus München

Thank you for your support, Johannes Landauer from Unterschleißheim
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterstützer,

    wir konnten bis jetzt 24.03.2020 um 20.30 Uhr eine sagenhafte Zahl von 360 Unterschriften sammeln. Lasst uns gemeinsam weitermachen und für mehr Unterschriften kämpfen. Bitte teilen Sie die Petition auf allen möglichen Kanälen und lassen Sie uns gemeinsam die Gastronomie unterstützen und retten.

    Teilen Sie die Petition mit Ihren Angehörigen, Freunden und sozialen Medien. Nur zusammen können wir es schaffen und etwas großes daraus entstehen lassen.

    Jede Stimme zählt !

    Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf.

    Mit freudlichen Grüßen

    Ihr Johannes Landauer von Gastrolupe

    PS: Wir sind gerade Live bei Instagram und hören Ihnen gerne zu und sprechen mit Ihnen über das Thema.

Eine sehr wichtige Moment erwähnt keiner : Wie so hat Gesundheitsamt so spät reagiert ? Corona ist seit November 2019 in China ausgebrochen und diese Virus ist seit mindestens 2016 bekant. Es kann nicht sein das die Fachleute und Virologe das nicht gemerkt und Gefahr erkant.Der gesundheitsminister ist ein nette Mann , sehr eindruksvoll und dominant aber wahrscheinlich viel mehr beschäftigt in Las Vegas , Hawai , Maladiven und anderen Urlaubsorten als in Deutschland.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 6 days ago

    Weil unsere Restaurant am karlsfelder see geschlossen ist wegen corona.

  • on 30 Mar 2020

    Als Selbständiger betreibe ich seit 50 Jahren einen Gasthof und habe gut gewirtschaftet. Das wird jetzt „bestraft“, weil man erst Zuschüsse bekommt, wenn das Privatvermögen weg ist?! Das kann nicht sein

  • on 29 Mar 2020

    Mein Name ist Frank Schünemann, ich bin seit 1994 Gastronom und der Eigentümer der Blechtrommel in Haldensleben. Nach großen Erneuerungen, Umstellungen und großen Investitionen in den letzten Monaten hatten wir jetzt die Hoffnung durchzustarten. Die CORONA Epidemie trifft uns mit voller Härte. Wie lange die Epidemie mit ihren Auswirkungen auf uns wirken und dauern wird weiß keiner. Fakt ist, kein Mensch kann ohne Einkommen auskommen. Nach Jahren der Steuerzahlungen sind wir auf HILFE angewiesen, die soziale Marktwirtschaft ist gefragt und gezahlt haben wir für alle und jeden für Politiker, Beamte und, und, und denen die nie eingezahlt haben aus aller Herren Länder. Mal sehen ob die Soziale Marktwirtschaft nur eine Phrase und Einbahnstraße ist, oder ob ich gezwungen werde in meinem eigenen Land Asyl zu beantragen. Frank Schünemann Wir werden nicht auf Almosen warten

  • on 29 Mar 2020

    Überleben der gesamten Gastronomielandschaft

  • on 29 Mar 2020

    als Gastronomie auf einem Berg sind wir weder für to go noch sonst derzeit erreichbar und finanziell erheblich geschädigt

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/soforthilfe-fuer-die-gastronomie/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now