Sports

Sofortige Öffnung von Hundevereinen

Petition is directed to
Landrat Karl Schneider
53 Supporters 29 in Hochsauerlandkreis
Collection finished
  1. Launched 18/01/2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Seit dieser Corona-Krise haben sich immer mehr Menschen einen Hund zugelegt. Soweit, so gut. 

Wir wollen verhindern, dass sich die Tierheime füllen, geschweige denn, die Straßen mit angebundenen Tieren an Autobahnraststätten.  

Wir wollen verhindern, dass sich Menschen überfordert fühlen, weil ihr Hund aggressives Verhalten aufweist; weil er bis auf einen Balkon oder Garten nicht genug Beschäftigung bekommt, bzw. total unterfordert ist. 

Wir wollen verhindern, das ein Hund durch fehlende Sozialkontakte mit seinen Artgenossen nicht mit Hundebegegnungen umgehen kann. (zb Welpenstunden) 

Wir wollen verhindern, dass Menschen das Verhalten der Hunde falsch deuten und diese aufgrund Fehlinterpretationen des Menschen, zB. von sogennantem „Zwicken“, wieder im Tierheim oder sonstwo landen. 

Wir wollen verhindern, dass auch der Mensch sich beim Auftauchen von Problemen NACH dem Lockdown (z.B. den Hund alleine lassen) im Stich gelassen fühlt! 

 

Wir wollen sicherstellen, das es weiterhin ein harmonisches Zusammenleben mit unseren Vierbeinern gibt und wollen uns dafür stark machen, euch die Hilfestellung geben zu dürfen, die ihr benötigt.  

 

Es wäre doch beispielsweise möglich, Hundeplätze von zB Hundevereinen zu öffnen, sofern sichergestellt werden kann, dass die AHA-Regeln eingehalten werden können! An der frischen Luft! Unser Verein hat eine Fläche von 11.000 Quadratmetern, wir denken, wir können hier durchaus den Abstand gewährleisten. 

 

Wir halten die Öffnung von Hundeplätzen für extrem wichtig; für Mensch und Hund. 

 

Deshalb helft uns, die Politik davon zu überzeugen, sich unser Anliegen zumindest anzusehen. 

Reason

Eine gute Sozialisierung von Hunden ist für das Zusammenleben von Mensch und Hund extrem wichtig!

Verhaltensprobleme sind vorprogrammiert, durch mangelnde Beschäftigung der Hunde und Überforderung der Halter.

Die folgen werden überfüllte Tierheime, ausgesetzte Hunde, Beissvorfälle usw. sein.

Unser Verein hat ein Gelände von 11000 qm dieses möchte unterhalten werden, eine Unterstützung vom Bund/Land ist nicht vorgesehen.

Coronaauflagen wie AHA Regeln können problemlos eingehalten werden (wurden auch vor dem Lockdown im November eingehalten)

Thank you for your support, Katja Hoppe from Schmallenberg
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Sports

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international