Sommerzeit - Keine Pro- und Contra-Erwägung "Sommerzeit" bei Abschaffung der Zeitumstellung/Rückkehr zur "Normalzeit"

Petent/in nicht öffentlich
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
968 Supporters 968 in Deutschland
Collection finished
  1. Launched April 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, die Abschaffung der Zeitumstellung nicht als Pro und Contra "Sommerzeit" zu erwägen, sondern als einfache Rückkehr zur "Normalzeit", wegen dem gesamten ökologisch-klimatischen Effekt für unsere Gesundheit und Volkswirtschaft. Die künstlich in den letzten Jahrzehnten entstandene "Sommerzeit" führte für die meisten Menschen am Abend zu ansteigenden Hitzebelastungen und ergäbe im Winter dunkle Morgenstunden.

Reason

Bei zunehmender klimatischer Hitze, besonders der Hitzetage, werden wir immer mehr extrem heiße Sommerabende haben, die vor allem in den Städten zu starker Aufheizung der Häuser, Wände, Mauern und Strassen führen und durch die zunehmende Verbauung noch weiter zunimmt. Diese Speicherung der Hitze durch Beton, Mauerwerk und Asphalt ist ein großer Belastungsfaktor für die meiste Bevölkerung, nicht nur Alte und Kinder, sondern auch für viele Erwachsene.Während die Temperatur in der freien Natur, z. B. im Wald, nach Sonnenuntergang bald auf 20 Grad zurückgeht, bleiben die Temperaturen in den Städten, in den Wohnungen und zwischen den Häusern noch lange bis 30 Grad, wegen dieser Wärmespeicherung. Das ist ein extremer Unterschied! Unter dieser Hitze leiden sicher 80 % der Bevölkerung, jeden Abend, jede Nacht. Wir können dem nicht ausweichen und alle draußen schlafen oder eine störende Klimaanlage installieren. Viele Menschen an den heißen Sommerabenden sitzen nicht draußen, weil sie es so genießen, sondern weil es in den Wohnungen noch so lange unerträglich heiß ist, und sie nicht schlafen können.Demgegenüber stehen nun ein paar Tausend Menschen, die sich bisher ganz schnell in den Medien äußern konnten, die vereinzelt an Sommerabenden draußen sitzen und von der Sonne nach 16 Stunden praller Hitze immer noch nicht genug haben, und Hitze einfach gut aushalten. Medial wurden im letzten Jahr durch solche Stimmungsbefragung auf der Straße der Eindruck erweckt, die meisten Menschen wollen diese "Sommerzeit", weil sie so gut klingt, und etwas schönes Ferienhaftes assoziiert.Es wird teilweise behauptet, es gäbe in unserer Kultur eine sozio-kulturelle Verlagerung in den Abend, und darum wollen die Menschen einfach den Sommerabend. Das ist eine modisch-mediale Idee, ein Sprach-Konstrukt, und unfair gegenüber der schweigenden Mehrheit von Millionen Menschen, die mehr unter der Hitze leiden als unter der fehlenden bzw. nur verschobenen Sonnenstunde. Es wäre volkswirtschaftlich und gesundheitspolitisch extrem wichtig, dass wir den Hitzespeicherfaktor unserer modernen Stadtkultur abmildern, erstmal durch den früheren Sonnenuntergang. Und schließlich sollten wir noch an den Winter denken, an dem wir dann jeden Wintermorgen noch eine Stunde länger die Dunkelheit haben, für alle, für die Kinder in der Schule, für alle Pendler, für den ganzen Berufsverkehr, für die Arbeiter auf den Baustellen, in der Landwirtschaft, einfach überall. Betriebe, Firmen, Institutionen müssen dazu noch mit mehr Energieverbrauch starten.

Thank you for your support
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now