Construction

Stop dem Bauwahn in Köpenick! Nicht mit uns, wir fordern Mitbestimmung!!

Petition is directed to
Abgeordnetenhaus von Berlin, DEGEWO, BVV
343 Supporters 300 in Berlin Treptow-Köpenick
14% from 2.200 for quorum
  1. Launched November 2019
  2. Collection yet 5 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

NEIN zur Verdichtung des Wohngebietes Kietzer Feld!

Meine Unterschrift dient der Unterstützung und dem Erhalt der jetzigen Lebensqualität in Köpenick sowie einer sinnvollen und überlegten Bebauung.

Für das Wohngebiet „Kietzer Feld“ gibt es einen Bebauungsplan aus dem Jahr 1958, von dem unklar ist, ob dieser noch Bestand hat und mit den aktuellen Planungen umgangen werden soll, oder ob der alte Plan im Zuge der Wiedervereinigung ersetzt wurde durch neue Rechtsvorschriften.

Unabhängig davon:

  • Stoppt die konfuse Baupolitik
  • Vermeidet einen Verkehrsinfarkt
  • Erhaltet unsere Park- und Grünanlagen für Mensch und Tier unter Beachtung des Klimawandels und des Artenschutzes
  • Garantiert unsere Sicherheit, die bei geplantem zunehmenden Mieterzuwachs nicht gegeben ist
  • Erhaltet unsere Schulwegsicherheit
  • Infrastruktur nicht geklärt

Reason

  • Nutzung von bestehenden, versiegelten Flächen
  • Sozialstruktur ist nicht vorhanden
  • Anfahrtswege der Sicherheits- und Rettungskräfte ist nicht gewährleistet
  • Aktuelle Lebensqualität nebst entsprechendem Umfeld wird entfallen
  • Verdichtung führt zum Hinterhofcharakter
  • Bereits jetzt unzureichende Infrastruktur mit dem täglichen Verkehrschaos Wendenschloß-/Müggelheimer Str. wird explodieren
  • ÖPNV ist nicht ausreichend und ist infolge der Verkehrslage in Wendenschloß nicht ausbaubar
Thank you for your support, Oliver Kaufmann from Berlin
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • In Kürze wird es eine Facebook-Gruppe geben, um noch mehr Publizität herbeizuführen. Bitte denkt alle daran, dass JEDE Unterschrift zählt, liebe Nachbarn, Ihr könnt diese Petition auch Freunden, die nicht hier wohnen, zeigen. Auch deren Unterschriften zählen!

    Bitte beachtet, dass sich der Fehlerteufel eingeschlichen hat und die Endung der email von ".de" auf ".net" geändert hat. Wir versuchen dies möglichst zu ändern, sind aber nicht sicher, ob es funktioniert bei laufender Petition.

    Bianka Schimanski, eine Initiatiorin

Not yet a PRO argument.

Sind das die gleichen, die über die ach so hohen Mietpreise in Berlin heulen?

Why people sign

  • on 12 Mar 2020

    Weil Köpenick immer mehr verdichtet wird, ohne ein schlüssiges Verkehrs-/Infrastrukturkonzept.

  • on 12 Mar 2020

    Es ist erforderlich: Bessere Koordinierung der Straßenbaumaßnahmen, Langfristige Planung, Information der Öffentlichkeit und Arbeitskräfte konzentriert einsetzen- nicht zersplittern!!

  • on 12 Mar 2020

    Die Infrastruktur unseres Bezirkes kann den aus dem Bauwahn mündenden Bevölkerungszuwachs einfach nicht verkraften. Die Folgen sind schon jetzt mehr als spürbar: Dauerstau, übervolle Nahverkehrsmittel, fehlende Kita- und Schulplätze, zuwenig Ärzte u.s.w. Dazu kommt aus der Vergangenheit kommend der Stau an notwendig gewordenen Neubauten/ Instandsetzung von Brücken und anderen Verkehrsinfrastrukturelementen.

  • on 11 Mar 2020

    Weil das Bauvorhaben direkt vor meiner Tür stattfinden soll.

  • on 09 Mar 2020

    Die Infrastruktur ist katastrophal; der Bezirk verkraftet nicht mehr.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/stop-dem-bauwahn-in-koepenick-nicht-mit-uns-wir-fordern-mitbestimmung/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now