Die geplante Verengung der Zeppelinstrasse muss umgehend zurück genommen werden.

Begründung

Aufgrund der Feinstaubbelastung soll die Zeppelinstrasse von zwei auf einem Fahrstreifen verengt werden. Es handelt sich um eine wichtige Einfallstrasse nach Potsdam. Bereits zu Beginn der Markierungsarbeiten kommt es zu langen Staus. Stehende Autos pusten mehr Feinstaubbelastung in die Luft als fahrende Autos. Anwohner und die Wirtschaft werden geschädigt, weil Touristen nicht im Dauerstau stehen wollen und miese Luft einatmen wollen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Rene Kellner aus Potsdam
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Um den Bau einer Umgehungsstraße anzustoßen votieren für Punkt 33 "Verkehrsentlastung durch Umgehungsstraße bzw. weiteren Havelübergang" im Bürgerhaushalt 2018/19 https://buergerbeteiligung.potsdam.de/node/8414/votierungsbogen

Contra

Noch kein CONTRA Argument.