Es kann nicht sein, dass im Jahre 2017 wieder Sklaverei existiert und die deutsche Regierung schaut schweigend weg. Es ist grausam mit anzusehen, wie junge Männer, Frauen und Kinder in Libyen zu Sklaven und Sexobjekten gemacht werden und es Sklavenmärkte gibt, wo diese Menschen als Ware zum Verkauf stehen. Stoppt das leid der Menschen!

Begründung

Es ist bekannt, dass Deutschland und Libyen gute Geschäfte mit Waffen machen. Wir, das Land Deutschland, rüstet Libyen mit deutschen Waffen und Munition aus, übernimmt Ausbildungen des Militärs vor Ort und auch in Sachen Flüchtlingspolitik ist Libyen ein Partner. Denn sie sollen verhindern, dass die Flüchtlinge übers Mittelmeer nach Europa kommen. Folglich steht Deutschland wie auch Europa in der Pflicht, den Sklavenmarkt zu unterbinden und Libyen mit Sanktionen zu drohen, wie man es mit anderen Ländern auch tut! Oder ist man nur solidarisch mit Menschen und Ländern, die in Europa sind?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Marques aus Hamburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Gehen Sie doch hin und helfen persönlich!