openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Straßenverkehrs-Ordnung - Einführung einer allgemein gültigen Helmpflicht für Fahrradfahrer unter 18 Jahren Straßenverkehrs-Ordnung - Einführung einer allgemein gültigen Helmpflicht für Fahrradfahrer unter 18 Jahren
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 43 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Straßenverkehrs-Ordnung - Einführung einer allgemein gültigen Helmpflicht für Fahrradfahrer unter 18 Jahren

-

Der Deutsche Bundestag möge eine allgemein gültige Helmpflicht für Fahrradfahrer unter 18 Jahren einführen.Damit soll erreicht werden, die Zahl der tödlich verunglückten Kinder sowie der schwer verletzten Kinder auch auf ,,offiziellem Wege" massiv zu verringern.

Begründung:

Es ist allgemein bekannt, dass das Tragen eines Fahrradhelmes den Kopf im Falle eines Sturzes wesentlich schützt. Ebenso ist bekannt, dass vor allem Jugendliche einen Fahrradhelm nur sehr ungerne tragen. Die Gründe dafür sind vielseitig. An oberster Stelle steht meistens der Aspekt, dass das Tragen eines Fahrradhelmes nicht angemessen für das Alter sei und man mit 16/17/18 Jahren keinen Fahrradhelm mehr trägt. Insbesondere die Jugendlichen, die zum Beispiel aufgrund Zureden der Eltern trotzdem einen Helm tragen, stehen in der jugendlichen Gesellschaft oft als ,,Verlierer" da, da sie sich - so die Argumentation derjenigen, die keinen Helm tragen - nicht trauen ohne Helm zu fahren. Dabei wissen die meisten Jugendlichen selbst relativ gut, dass es tatsächlich sinnvoll ist, einen Helm zu tragen und es kaum ernst zu nehmende Argumente dagegen gibt. Leider zeigen Statistiken immer wieder, dass das Tragen eines Fahrradhelms die Verletzungen erheblich verringert. Beim Anblick von gerade mal 6, 7 oder 8-Jährigen, die die Gefahren des Straßenverkehrs aufgrund ihres jungen Alters noch nicht derart einschätzen können; die ohne Helm mit dem Fahrrad unterwegs sind, ist es fast schon einfach sehr traurig sich vorzustellen, dass dieses Kind sich eigentlich so effektiv schützen könnte, es aber aufgrund fehlender Regelungen nicht tut. Mit einer allgemeinen Helmpflicht würde der Gesellschaft klar gemacht werden, dass der Fahrradhelm keine Erfindung ist, die nur zur Belustigung gemacht wurde, sondern tatsächlich einen enormen Vorteil bringt. Sieht man sich Statistiken an, die das Helmtragen von Skifahrern ansieht, lässt sich folgendes feststellen: Die große Mehrheit (an die 90 Prozent) der Skifahrer (obwohl die Allgemeinheit wesentlich mehr Zeit mit Fahrradfahren verbringt als mit Skifahren und damit alleine statistisch das Unfallrisiko beim Skifahren deutlich geringer ist) trägt inzwischen einen Helm. Dabei ist die durchschnittliche Geschwindigkeit beim Skifahren kaum oder gar nicht höher als jene beim Fahrradfahren! Zudem ist der Sturz auf eine Schneeschicht deutlich weniger gefährlich als ein Aufprall auf dem Asphalt (vor allem bei Kindern!). Deshalb muss kritisch hinterfragt werden, warum so viele Menschen einen Skihelm tragen, was ja auch sinnvoll ist, aber Kinder, die bei einem Fahrradunfall besonders gefährdet sind, keinen Fahrradhelm tragen (müssen). Um auch Eltern klar zu machen, dass sie Ihre Kinder so effektiv schützen können, ist eine solche Regelung absolut sinnvoll. 400 tödlich verunglückte und 14.500 schwer verletzte Fahrradfahrer im Jahr 2014 in Deutschland - eine traurige Bilanz - die auch den Staat dazu animieren sollte zu handeln!

28.05.2017 (aktiv bis 11.07.2017)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags