Region: Potsdam
Security

Tempo 30 Reiherbergstr/Geiselbergstr

Petition is directed to
Oberbürgermeister
150 Supporters 137 in Potsdam
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched April 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Der Oberbürgermeister wird nochmals beauftragt zu prüfen, wie in der Reiherbergstraße/Geiselbergstraße für einen besseren Lärm-, Umwelt-, und Verkehrsschutz die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 30 umfänglich reduziert werden kann sowie welche weiteren Handlungsoptionen zur Lärm- und Verkehrsberuhigung, insbesondere zum Schutz der jüngsten Verkehrsteilnehmer, zur Verfügung stehen.

Reason

1)   In der Reiherbergstraße besteht ein gebündeltes Gefährdungspotential: Die Verkehrsbelastung ist hier durch Schwerlasttransporte, PKW, Bundeswehrfahrzeuge besonders hoch, sichere Fuß-Querungen bestehen nicht - dabei ist die Reiherbergstraße der direkte Weg zu Grundschule und Kindereinrichtungen.

2)   Die Reiherbergstraße ist durch verschiedene Lärmquellen (auch Eisenbahnverkehr) mehrfach betroffen. Bereits 2011 wurde in den Untersuchungen zum Lärmaktionsplan der LHP die regelmäßige Überschreitung der Pegelschwellwerte festgestellt. Inzwischen haben die Verkehre weiter zugenommen, u. a. auch durch die Bautätigkeiten in den Gebieten BP Nr. 29, 129, 100-1, 100-2. Der hohe Lärm, der mit einer gesundheitlichen Gefährdung der Anwohner einhergeht, ist nicht länger hinnehmbar.

3)   Zusammenhängende Tempo 30 Anordnung führt nachweislich zu einer Verringerung der Schadstoff- (Feinstoff, Stickstoff) und Umweltbelastung.

ZU FINDEN:

https://egov.potsdam.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=29591#searchword

Inklusive Zwischennachricht und Stellungnahme der Verwaltung. Alles aus 01.10.2019.

Vorlage 19/SVV/0310 - Beschlüsse

28.03.2019:

Frau Frenzel bringt den Antrag ein.

Herr Krause berichtet, dass der Ortsbeirat in seiner 8. Sitzung einen entsprechenden Beschluss dazu gefasst hat und man sich dazu in der Verwaltung erkundigen solle.

Frau Dr. Ludwig findet es unschädlich und ist der Meinung, dass man erneut einen Beschluss zu dem Thema fassen kann.

Herr Philip ist Anwohner der Reiherbergstraße und fühlt sich nicht gestört und der Verkehr ist im Gebäude nicht spürbar. Er werde diesem Antrag nicht zustimmen.

Nach einer weiteren Verständigung soll folgende Ergänzung in der Begründung, Absatz 2, des Antrages vorgenommen werden:

…Der hohe Lärm, der mit einer gesundheitlichen Gefährdung der Anwohner einhergeht, ist nicht länger hinnehmbar und auch der schlechte Straßenzustand stellt eine erhöhte Gefahren – und Lärmquelle dar.

RATSINFORMATIONEN:

https://egov.potsdam.de/bi/yw020.asp

• Mit Tempo 30 wird die Fahrzeit nur um wenige Sekunden länger. Auf einer Strecke von 500m innerhalb einer Tempo 30-Zone liegt der Zeitverlust bei maximal 5-10 Sekunden im Vergleich zu Tempo 50. Doppelter Bremsweg bei Tempo 50. Für die gesamte Hauptstraße wären dies gut 15 Sekunden.

• Eine Absenkung der Geschwindigkeit auf Tempo 30 würde an dieser Stelle wesentlich dazu beitragen die Situation zu entschärfen, den Lärm deutlich reduzieren und die Verkehrssicherheit erhöhen (es wird leichter und sicherer die Straße zu überqueren, die Querungsmöglichkeit verbessert sich wesentlich). § 45 (1) ermöglicht aus Gründen der Verkehrssicherheit oder zum Schutz der Wohnbevölkerung vor Lärm und Abgasen, eine streckenbezogene Geschwindigkeitsreduzierung auch auf Hauptverkehrsstraßen anzuordnen.

• Zusätzlich sollten noch elektronische Hinweise auf die gefahrene Geschwindigkeit installiert werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!!!!!!!!!

Thank you for your support, Richard Caspers from Potsdam
Question to the initiator

News

In der Kurve an der Kirche Golm gab es bereits mindestens eine Schwerveletzte und einen Toten aufgrund nicht angepaßter Geschwindigkeit. Die Straßenquerung vom Ost- zum Westbürgersteig erfordert höchste Konzentration und für Kinder gefährlich. Ich will nicht, dass da noch ein Kind überfahren wird.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Security

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now