Die CDU, WfB und FDP Fraktionen beantragen, in der Stadtvertretersitzung am 24.9. 2015 den Abruf der Baugenehmigung für den Bürgerwildpark auszusetzen - und somit sein Todesurteil zu unterschreiben. Dies obwohl der Windpark jetzt ohne weitere Kosten für die Stadt realisiert werden kann.

Begründung

Durch eine Annahme des Antrags:

  • würde die Stadt Bargteheide EURO 500.000 verlieren

  • würden den Bürgern die Möglichkeit der örtlichen Beteiligung an der Energiewende verwehrt

  • würde eine Versorgung mit örtlichem Grünstrom verhindert

Der Bürgerwindpark wird von der Mehrheit der Bürger Bargteheides gewünscht. Gute Gründe für eine Verhinderung gibt es nicht - außer dass ein paar einflussreiche Bürger nur dann für die Energiewende sind, wenn sie nichts davon sehen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Der Windpark kann eben nicht jetzt ohne weitere Kosten für die Stadt realisiert werden. Schade daß es auch Kommunalpolitiker gibt die leicht zu erhaltende Informationen entweder nicht lesen oder nicht verstehen wollen. Die Betreibergesellschaft ist in Liquidation und ein neuer Investor der die bereits aufgelaufenen Kosten übernimmt wird uns auch nicht zu Weihnachten geschenkt. Auf die scheinheilige örtlliche Beteiligung der Stadt Bargteheide an der Energiewende kann ich gut und gerne verzichten. Es gibt genügend geeignete ungenutzte Flächen für Windkraft . Reinhold Bilz