Die Bewertung von Prof. Dr. Keuchel der VP-Klausur, soll nicht auf seinen subjektiven Eindruck, sondern transparent und logisch auf einem Erwartungshorizont (den er vor der Bewertung der Klausuren erstellt haben sollte) basieren. Des Weiteren sollte Prof. Dr. Keuchel die Klausuren gründlicher kontrollieren und nicht im Nachhinein den Studierenden bei der Klausureinsicht Punkte gut schreiben, die er übersehen hat. (Um gegebenenfalls Korrekturfehler der letzten Klausur aufzudecken, sollte eine Zweitkorrektur durch einen anderen Prof. durchgeführt werden.)

Begründung

Die Bewertung von Prof. Dr. Keuchel ist zu subjektiv und zu intransparent. Dieses zeigte sich bei der Klausureinsicht, in welcher viele Ungereimtheiten auffielen zwischen seinen Aussagen und der Punktevergabe. Zudem wurden sehr vielen Studierenden in der Einsicht, Punkte gut geschrieben, was von seiner Unfähigkeit der Korrektur von Klausuren zeugt. Des Weiteren überschreiten seine Erwartungen den verfügbaren zeitlichen Rahmen der Klausur als auch das von Ihm vermittelte wissen, dieses spiegelt sich immer wieder in den hohen Durchfallquoten wieder.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Daniel Kühn aus Rheine
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.