Für Europäische Einheit und Menschenrechte

Die UnterstützerInnen protestieren gegen Parteien, die in ihren Reihen nationalistische oder nationalsozialistische Parolen verkünden lassen, um sich dann scheinheilig davon zu distanzieren. Die UnterzeichnerInnen glauben an die europäische Idee der "Einheit in Vielfalt", die uns Frieden und beispiellosen Wohlstand gebracht hat. Frieden und Wohlstand müssen aber immer wieder neu errungen werden. Wir wenden uns deshalb entschieden gegen alle Versuche, die Europäische Union kleinzureden, zu spalten oder abzuschaffen. Nur geeint können wir im Konzert der Globalisierung mitspielen. Die Unterzeichner*Innen glauben an die Gültigkeit der Menschenrechte, wie sie im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland für alle Menschen: Bürger, Einwohner, Flüchtlinge gleichermaßen verankert sind. So verbieten sich Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung von selbst.

Begründung

Am 13. und 14. Mai findet im Kurhaus in Triberg der Listenparteitag der AfD Baden-Württemberg statt. Bürger der Stadt Triberg, Vertreter demokratischer Parteien und Verbände wenden sich gemeinsam mit dem DGB, der IG-Metal, Verdi, der SPD im Schwarzwald-Baar-Kreis an die Verantwortlichen der Stadt Triberg, den geplanten Listenparteitag der AfD in Triberg zu untersagen. Die AfD ist eine demokratiegefährdende Partei, deren landes- und bundespolitische Führungsmannshaft bewusst nationalistische und rechtspopulistische Strömungen in ihren Reihen akzeptiert und die damit Rassismus und Nationalismus in Deutschland gezielt fördert. Sie stellt sich damit ausdrücklich gegen die Europäische Einheit und Menschenrechte. Sie gefährdet Frieden und Wohlstand in Europa und stellt das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland infrage!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, SPD-Kreisverband Schwarzwald-Baar aus Brigachtal
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Wohl nie das Parteiprogramm der afd gelesen, aber kräftig in das Propaganda-Horn blasen. 34 Prozent der AfD-Wähler haben einen Migrationshintergrund - die hassen sich dann wohl selbst wie viele Deutsche sich selbst zu hassen scheinen (da ist dann die Integration voll gelungen nach ihrer Lesart)