• Von: Bürgerinitiative "Wir in Vilich-Müldorf" ... mehr
  • An: An den Oberbürgermeister Herrn Ashok Sridharan, ...
  • Region: Bonn mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 178 Unterstützer
    158 in Bonn
    Sammlung abgeschlossen

Umwidmung der für die Grundschule in Vilich-Müldorf vorgesehenen Fläche im WTP I in Wohnraumbebauung

-

Die Stadt Bonn möchte die bislang für eine Grundschule vorgesehene Fläche - neben drei weiteren Flächen in Vilich-Müldorf - zur Unterbringung von bis zu 300 Flüchtlingen nutzen. Insgesamt wären es somit für diesen Ortsteil rund 1.200 Flüchtlinge. Diese Anzahl ist für den Ort mit seiner dörflichen Instrastruktur und 3.200 Einwohnern - selbst bei aller größten Anstrengungen und dem Ziel einer nachhaltigen Integration - nicht zu schaffen!

Gleichzeitig wird in Bonn dringend normaler Wohnraum für Familien benötigt. Zudem würde eine Bebauung in diesem Sinne eher dem in den vergangenen Jahren im unmittelbaren Umfeld dieser Fläche entstandenen Bebauung des Wohnparks I entsprechen.

Wir fordern daher:
"Widmen Sie das in Wohnpark I in Vilich-Müldorf bislang baurechtlich für eine Grundschule vorgesehene Grundstück schnellstmöglich in Bauland um und stellen Sie es für Familien zur Bebauung zur Verfügung"

Für Anlagen und weitere Details: goo.gl/tyUj6L

Begründung:

Die von der Politik vorgeschlagene "Zwischenlösung", temporäre Bebauung mit Flüchtlingsunterkünften für mindestens 3 bis 6 Jahre, zur Erhaltung einer späteren Bebauung mit einer Grundschule ist nicht schlüssig. Auch bei optimistischer Entwicklung der Schülerzahlen wird in den kommenden Jahren kein Bedarf für eine Grundschule in Vilich-Müldorf entstehen. Vielmehr ist davon auszugehen, dass die "Zwischenlösung" somit in Wahrheit zur "Dauerlösung" werden wird und eine Nutzung für Flüchtlingsunterkünfte tatsächlich noch weit über 6 Jahre hinaus sehr warscheinlich ist.

Sachverhalt:
Im Jahr 2006 wurde mit der Bebauung des Wohnparks I in Vilich-Müldorf begonnen. Die Bebauung ist nun abgeschlossen. Im Bauplan befindet sich eine Grundstücksfläche von ca. 5.000 qm, die bislang für den Bau einer Grundschule freigehalten wurde (s. Anlage).

Den Käufern wurden seinerzeit ein Kindergarten, ein Nahversorger und eine Grundschule versprochen. Das hat damals viele Familien mit kleinen Kindern veranlasst, in Wohnpark I Eigentum zu erwerben oder Häuser/Wohnungen anzumieten. Im Gegenzug wurden die Käufer dazu verpflichtet, ihr Eigentum für mindestens 10 Jahre zu halten.

Der Kindergarten wurde gebaut, der Nahversorger nicht und auf eine Grundschule warten wir seitdem 10 Jahre vergeblich.

Die Erhebungen des Schulamtes haben immer wieder zu dem Ergebnis geführt, dass angeblich nicht ausreichend Kinder vorhanden seien, um eine Grundschule zu bestücken. Die gegründete Bürgerinitiative, die sich für den Bau der Grundschule eingesetzt hat, konnte ihr Ziel (zuletzt im Jahr 2011) leider nicht erreichen.

Im Sommer 2016 werden - wie fast jedes Jahr - ca. 30-35 Kinder aus Vilich-Müldorf an der Adelheidisschule, der Marktschule und der Kath. Grundschule in Holzlar eingeschult. Diese Zahl wird in den kommenden Jahren relativ stabil bleiben.

Auch wenn mit der Bebauung des neuen Wohnparks II in Kürze begonnen werden sollte, dauert es einige Jahre (wahrscheinlich auch fast 10 Jahre) bis er komplett bebaut ist. Dann wird es auch für die dort wohnenden Kinder keinen Bedarf mehr für eine neue Grundschule geben. In Wohnpark II wird es warscheinlich eine ähnliche Einwohnerstruktur geben wie in Wohnpark I. Dies wird sich jedoch exakt erst in einigen Jahren bemessen lassen.

Aus diesen Gründen erscheint es deutlich sinnvoller, das bezeichnete Grundstück in Bauland umzuwandeln. Einige Familien die in Wohnpark I zur Miete wohnen, würden sich über die Möglichkeit, hier zu bauen und wohnen zu bleiben, sicherlich sehr freuen. Einige Interessenten gibt es zudem bereits. Zudem existieren seit geraumer Zeit für eine Bebauung mit Wohnhäusern im Stil der umliegend vorhandenen Bebauung bereits entsprechende Pläne der Stadt Bonn.

Für Anlagen und weitere Details: goo.gl/tyUj6L

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bonn, 17.03.2016 (aktiv bis 16.05.2016)


Neuigkeiten

falls ihr es noch nicht mitbekommen habt und uns unterstützen wollt.. Wir haben eine zweite Petition formuliert. Gerne weitersagen. Danke & Gruß, Hanne

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink