Mit der Petition wird gefordert, dass, wie im Koalitionsvertrag vereinbart, die Zahlungsverpflichtung von Elternunterhalt erst ab einem Einkommen in Höhe von 100.000 Euro umzusetzen.

Begründung

  • Die Zahlungpflicht für den Elternunterhalt trifft in der Familie oft den, der als letztes von den Geschwistern noch arbeitet und selber die geringste Unterstützung durch die Eltern erfahren hat. Das führt zu massiven Streiterereien unter den Geschwistern. - Das ganze System ist sehr undurchsichtig und der Elternunterhalt wird erst in zermürbenden Prozessen "gerecht" festgesetzt. - Die Berechnung des Szialamts und Aufteilung des Altersvorsorgevermögens nach statistischer Lebenserwartung ist ebenfalls nicht nachzuvollziehen, da die meisten Rentenversicherungen von sehr viel höherer Lebenserwartung ausgehen und auch nicht nach dem Geschlecht unterscheiden dürfen. Daß sich ein Single auch im höheren Alter dazu entschließen kann, zu heiraten wird hier nicht berücksichtigt in der gesetzlichen Rentenversicherung schon.- Angesichts der negativen Prognosen für die gesetzliche Rentenversicherung ab dem Jahr 2030 sollte auch der Freibetrag für die eigene private Altersvorsorge erhöht werden.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.