Civil rights

Verantwortung tragen auch ohne Maske

Petition is directed to
Die Präsidentin des Landtags NRW
23 Supporters 13 in North Rhine-Westphalia
0% from 29.000 for quorum
  1. Launched 06/06/2020
  2. Time remaining 9 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Sehr geehrte Präsidentin des Landes NRW,

ich bin aus gesundheitlichen Gründen befreit von der Maskenpflicht und bin meiner Ärztin sehr dankbar dafür. Dennoch ist das Einkaufen weiterhin ein großes Problem für mich. Kunden greifen mich im Beisein meiner kleinen Tochter verbal an, Kassierer reagieren verachtend. Wenn ich ihnen jetzt mitteile, dass ich unter Panikstörungen leide, dann wird Ihnen das Ausmaß der Problematik sicher klar. Des weiteren machen die Maskenträger meiner kleinen Tochter nach wie vor Angst. Auch für sie und all die anderen Kinder, die weinen und die Interaktion ihrer Betreuer nicht wahrnehmen können oder die älteren Menschen, die nicht den Mut haben, eine Befreiung zu beantragen und sich oft schwer atmend durch die Geschäfte quälen, für die Arbeitenden in den Geschäften, die dies über Stunden ertragen, um nicht ihren Job zu verlieren, obwohl das Tragen einer Maske über längere Zeit sicher nicht gut ist, für sie und alle anderen, denen das Tragen einfach unangenehm ist, wünsche ich mir von ganzem Herzen eine Änderung der Maskenpflicht zumindest in eine Maskenempfehlung, noch besser eine Abschaffung. Viele Menschen wollen wieder unbeschwert einkaufen und das Lächeln der Menschen sehen und Spaß am Einkaufen haben. Es tut der Seele gut, den Menschen zu sehen. Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als das wir alle in Liebe und Frieden natürlich achtsam und respektvoll aus dem freien Willen heraus miteinander leben. Meine Erfahrung ist, dass die allermeisten das schon immer getan haben. Dazu gehört nicht nur in Grippezeiten ein gebührender Abstand zu anderen und dass man, wenn man einen Infekt hat, andere nicht umarmt, Türklinken nicht anfasst oder dergleichen.

Haben Sie Vertrauen in die Menschen. Wir machen das schon und alle sind gerade jetzt sensibilisiert genug, Abstand zu wahren und auf Hygiene zu achten.

Hochachtungsvoll und doch sehr herzlich gesinnt mit viel Verständnis für die Verantwortung, die Sie tragen

Sonja Borkowitz

Reason

Ich vertraue, wie viele andere, auf den gesunden Menschenverstand, dass wir alle, zumindest die allermeisten, im Alltag achtsam und respektvoll miteinander umgehen. Deshalb bin ich sicher, dass wir auch in Virenzeiten aufeinander achtgeben, ohne eine Maske tragen zu müssen, spätestens seit dem Bekanntwerden von Covid 19. Viele Menschen leiden aus unterschiedlichsten Gründen unter der Maskenpflicht. Sie trägt nicht zu einer ausgeglichenen Stimmung bei, im Gegenteil: Ich habe das Gefühl, die Maskenpflicht macht Angst (vor allem bei Kindern, die Zukunft), gesundheitlich finde ich sie fragwürdig und schränkt massiv meine Lebensqualität ein. Es ist in meinen Augen eine Kosten-Nutzen-Rechnung, die zulasten der Menschlichkeit und damit auch der Gesundheit geht. Ich will das Lachen meiner Mitmenschen wieder sehen, ich will traurigen Menschen einen liebevollen Blick und ein Lächeln schenken, schlicht mit Mimik wieder sozial interagieren können. Alle, die das auch wollen, schließen sich bitte von Herzen gerne dieser Petition an.

Freundliche Grüße Sonja Borkowitz

Thank you for your support, Sonja Borkowitz from Jüchen
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Manuel Jatsch Nordenham

    6 days ago

    Da hat diese arme Mutter eine Bescheinigung vom Arzt keine Maske aus gesundheitlichen Gründen tragen zu müssen und wird trotzdem von irgendwelchen selbsternannten Moralaposteln verbal wie nonverbal angefeindet, bzw. angegriffen im Beisein ihres Kindes. Das habt ihr Politiker fein hingekriegt, die Gesellschaft zerlegt sich gerade. Was ist eigentlich schlimmer. Die Corona-Opfer selbst oder die durch die ergriffenen Maßnahmen Nebenopfer, wo ich mal kackfrech behaupte, daß die Nebenopfer weitaus höher liegen.

  • Gorge Smith Solingen

    on 27 Jun 2020

    Ich stimme voll dafür, das absurde System der Unterdrückung sollte ein Ende haben Die angebliche Pandemie ist reine Panikmache und Propaganda des Staats der BRD GmbH Es krauchen so viele Gestalten in dieser Gesellschaft und die denkbarsten Krankheiten tragen irgendwelche Menschen schon seit Jahren mit sich herum Und bei dem angeblichen Corona Virus wird so ein Aufstand gemacht Verlogener, hinterhältiger Staat

  • Elisabeth Seybold Reichersbeuern

    on 20 Jun 2020

    Weil es menschenunwürdig ist!

  • Not public Salzgitter

    on 12 Jun 2020

    Auch ich empfinde Masken als Schikane. Weil sie mich gesundheitlich beeinträchtigt.

  • Not public Mönchengladbach

    on 12 Jun 2020

    ich kann selbst kaum atmen mit Maske. Praxen, die im 3. Stock liegen und dann eine Maske tragen müssen belastet den Kreislauf.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/verantwortung-tragen-auch-ohne-maske/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now