Traffic & transportation

Verbesserung des öffentlichen Verkehrsnetzes im Waldviertel

Petition is directed to
Landeshauptfrau NÖ Johanna Mikl-Leitner
33 Supporters
Collection finished
  1. Launched August 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Vereinbarkeit von Leben und Arbeiten wird durch mangelhafte, preislich nicht angepasste Angebote des öffentlichen Verkehrsnetzes, welche nicht ausreichend durchdacht und wenig an die Bedürfnisse der im Waldviertel lebenden Menschen angepasst sind, erschwert.

Menschen ohne Führerschein und eigenes Fahrzeug werden ausgegrenzt und Personen mit Führerschein und PKW haben kaum die Möglichkeit auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Der CO²-Ausstoß der privaten PKW's ist ebenso ein Problem, wie die Zeit, welche zum Erreichen von Arbeitsplatz und Heimat aufgewendet wird. Freizeit muss optimal genutzt werden können, ohne Stress, welche lange Autofahrten in dichtem Verkehr erzeugen, sowie den Stützapparat einseitig belasten.

Langfristige gesundheitliche Schäden werden durch das tägliche Autofahren gefördert und die Umwelt geschädigt. Das muss sich ändern.

Ich erwarte mir von der Regierung die Erarbeitung eines Gesamtkonzepts, in Zusammenarbeit mit den Bürgern und den Anbietern öffentlicher Verkehrsmittel (Bahn, Busse), welches den Umstieg vom Auto auf Alternativen ermöglicht und dadurch langfristig die Lebensqualität verbessert sowie die Umwelt weniger schädigt.

Lebenszeit ist zu kostbar, um diese in einem PKW am Weg zur Arbeit und wieder nach Hause zu verbringen. Die Gefahren, welche übermüdetes Fahren nach einem langen Arbeitstag mit sich bringen sind ebenso zu reduzieren. Freizeit kann in einem öffentlichen Verkehrsmittel bereits aktiv gestaltet werden, ob mit Lesen, Rasten, Miteinander reden, etc., was ein positiver Aspekt des Pendelns/Reisens mit Bahn und Bus ist.

Reason

Die Lebensqualität und Gesundheit (physisch und psychisch) der Menschen gehört erhalten und verbessert. Dazu gehört unter anderem die Verringerung des CO²-Ausstoßes, wodurch wir die Umwelt (Fauna und Flora) schützen.

Es müssen langfristige, leistbare Angebote geschaffen werden, welche das öffentliche Verkehrsnetz attraktiv machen und somit einen Umstieg vom eigenen PKW auf öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn ermöglicht.

Nach der Fahrplanänderung: www.meinbezirk.at/gmuend/c-motor/fahrplanaenderung-und-dessen-negative-folge_a3554922

Vor der Fahrplanänderung: www.meinbezirk.at/gmuend/c-motor/mit-dem-bus-unterwegs-geht-das-alles-hat-zwei-seiten_a2819156

Thank you for your support, Katharina Pilz from Litschau
Question to the initiator

Ausbau des ÖPNV und Subventionierung der Fahrpreise helfen Klima und Natur! Schädliche Subventionen für den Autoverkehr, wie z.B. für Diesel sollten entfallen und Kilometerpauschalen nur an Leute gezahlt werden, die 1. pendeln MÜSSEN und 2. wenig Geld verdienen und 3. keine Alternative haben im öffentlichen Nahverkehr. Fahrgemeinschaften sollten auch belohnt werden. Die Unternehmen sollten dazu verpflichtet werden, ihren Angestellten Jobtickets zu bieten. Verkehrsflächen sollten rückgebaut und entsiegelt werden, damit Regen wieder versickern kann und Bäume und Artenvielfalt wachsen.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now