Region: Germany

Verbot/Regulierung der digitalen Kryptowährungen wie Bitcoin & Co

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
14 Supporters 14 in Germany
Collection finished
  1. Launched January 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Mit der Petition wird gefordert, digitale Kryptowährungen wie Bitcoin & Co zu verbieten oder strenger zu regulieren, um Verbraucher und Kleinanleger vor katastrophalen Spekulationsverlusten zu schützen.

Reason

Seit Jahren tobt eine wilde Spekulationsblase in digitalen sogenannten Crypto"währungen". Anfangs wurden sie nur von technologieaffinen Nischengruppen und oft auch von Kriminellen für illegale Geschäfte wie Drogen- und Waffenschmuggel oder Geldwäsche genutzt. Nun spekulieren in grossem Masse Privatpersonen mit Crypto-Tokens wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin, etc. Bezeichnend für die Manie ist z.B. der Preis von Bitcoin von $327 im Jahr 2015 auf heute über $29'000 pro Bitcoin angestiegen! Besonders bedenklich ist, dass Crypto-Tokens absolut nutzlos sind. Im Gegensatz zu z.B. Aktien, die den Wert eines unterliegenden Unternehmens abbilden, haben Crypto-Tokens keinen intrinsischen Wert. Es sind reine Spekulationsvehikel. Die aktuelle Entwicklung erinnert stark an die Tulpen-Manie von Amsterdam im 17.Jh., die für Kleinanleger tragisch mit verheerenden Verlusten und zerstörten Existenzen endete. Allein der Name Crypto"währung" ist für Verbraucher irreführend und gibt den hochspekulativen Tokens eine Schein-Sicherheit, die sie nicht besitzen. Denn "Cryptowährungen" sind überhaupt keine echten Währungen. Eine echte Währung: (1) ist ein vom Staat anerkanntes nationales oder regionales Zahlungsmittel: sind Bitcoin & Co nicht.(2) muss konvertibel und handelbar sein: sind Bitcoin & Co nur begrenzt über spezialisierte Börsen.(3) muss als Tauschmittel für Güter und Dienstleistungen anerkannt sein: sind Bitcoin & Co nicht, man kann fast nirgendwo damit bezahlen; auch ist die technologie ungeeignet, eine hohe Anzahl von Transaktionen simultan zu bewältigen und schnell abzuwickeln. (4) muss als Rechnungseinheit nutzbar sein: die starke Volatilität macht es unmöglich, Preise/Kosten in Bitcoin & Co verlässlich festzulegen; der hohe Wert erschwert zusätzlich eine Preissetzung.(5) kann als stabiler Wertspeicher genutzt werden: die starke Volatilität von Bitcoin & Co macht sie ungeeignet als stabiler Wertspeicher. Zusammenfassend ist klar, dass Crypto"währungen" keine Währungen (und somit irreführend) sind, reine Spekulations-Vehikel ohne intrinsischen Wert sind, und durch ihre hohe Volatilität und arbiträre Bepreisung massive finanzielle Risiken bergen. Trotz dieser immensen Risiken können Verbraucher aktuell spielend leicht binnen Sekunden über simple Smartphone-Apps tausende von Euros an Bitcoin kaufen und handeln. Verbraucher werden so finanziellen Risiken ausgesetzt, um ein Vielfaches grösser noch als beim Handeln mit Wertpapieren an stark regulierten Börsen. Crypto-Tokens sind auch für die Gesamtwirtschaft schädlich, denn Kapital wird unproduktiv für Spekulation verschwendet, statt Konsum (und Jobs) oder Realinvestitionen zu fördern. Hinzu kommt die hypothetische Gefahr einer Unterminierung des staatlichen Geldmonopols und der Handlungsmacht von Zentralbanken. Aus all diesen Gründen scheint eine Einschränkung der Spekulation in Crypto-Tokens wie Bitcoin, Litecoin, Ethereum, etc. durch Verbot oder strikte Regulierung dringend geboten.

Thank you for your support,

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international