Vereinte Nationen (UNO) - Entwicklung eines weltweiten Online-Abstimmungssystems

Petent/in nicht öffentlich
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
98 Supporters 98 in Deutschland
Collection finished
  1. Launched March 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Der Bundestag möge bei den Vereinten Nationen (United Nations Organization) den Antrag stellen, ein weltweites Online-Abstimmungssystem zu entwickeln, das möglichst allen Menschen erlaubt, an zunächst unverbindlichen Abstimmungen, später auch an verbindlichen globalen Bürger*innen-Entscheiden & Wahlen, teilzunehmen. Die Abstimmungen sind zunächst für die nationalen Regierungen nicht bindend, können aber als Start unserer Weltdemokratie für mehr Klima- & Artenschutz, Gerechtigkeit usw. sorgen.

Reason

Immer mehr Themen betreffen unsere gesamte Welt, das zeigt uns nicht erst die globale Bewegung FridaysForFuture: Gemeinsam können wir die Klimakatastrophe bremsen, dem permanenten Artensterben besser entgegentreten, die Verteilung von Reichtum und Chancen so regeln, dass niemand untergeht, verhungert, ohne Perspektive verstummt. Fairness geht anders, Nachhaltigkeit geht anders, Klimaschutz geht anders. Zur Aushandlung globaler Lösungen treffen sich bisher Politik und Interessengruppen, die Ergebnisse sind leider oft wenig zufriedenstellend und die Umsetzung auf nationaler Ebene noch weniger. Dabei muss globale Demokratie sich noch nicht einmal rechtfertigen und in Aussicht stellen, alles besser zu machen, sie ist schon aus sich heraus Selbstzweck genug, Beteiligung ist ein Wert an sich und führt dazu, dass Menschen sich mehr interessieren und die Ergebnisse von mehr Menschen getragen werden als Entscheidungen im kleinen Kreis.Unabhängig davon wird es in Zukunft immer mehr Themen geben, bei denen wir globale Lösungen brauchen und finden müssen. Diese Lösungen basisdemokratisch zu finden durch Abstimmungen top-down (UNO stellt die Fragen und Antwortoptionen) oder bottom-up (globale Bürgerinnen-Initiative initiiert den Prozess) wird erhebliche Anforderungen an die technische Ausgestaltung und an die Gestaltung des Beteiligungsprozesses stellen. Wir werden aber durch eine Welt belohnt, deren Weltenbürgerinnen gemeinsam über ihre Probleme diskutieren und darüber beschließen. Auf diesem Weg sind viele Zwischenschritte zu lösen, etwa die Frage, wie sichergestellt wird, dass jede Erdenbürger*in das gleiche Stimmrecht erhält, wie Manipulationen ausgeschlossen werden können und wie auch in derzeit nicht demokratisch aufgestellten Weltregionen die Teilnahme an den Abstimmungen für dort lebende Menschen sanktionsfrei möglich sein wird. Dieser vermutlich jahrelange und im schlechtesten Fall jahrzehntelange Prozess sollte irgendwann begonnen werden, am besten schon in diesem Jahr 2019.

Thank you for your support
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now