Region: Germany

Vergütung der im Jahr 2006 beschlossenen Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit der Bundesbeamten

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
36 Supporters 36 in Germany
Collection finished
  1. Launched January 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Der deutsche Bundestag möge beschließen die 2006 beschlossene Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit der Bundesbeamten zu vergüten.

Reason

Die wöchentliche Dienstzeit der Bundesbeamten wurde 2006 von 39 Stunden auf 41 Stunden erhöht. Begründet wurde die Anhebung der wöchentlichen Arbeits-/ Dienstzeit mit der damals angespannten Haushaltslage. Seit mehreren Jahren wird der Bundeshaushalt mit der "schwarzen Null" abgeschlossen bzw. es werden gar Überschüsse erwirtschaftet. Die Erhöhung der wöchentlichen Dienst-/ oder Arbeitszeit sollte bis zum Ausgleich des Haushaltes bestand haben. Das ist eingetroffen, jedoch ist keine Änderung der Arbeits- /Dienstzeit erkennbar. Daher die Forderung die "Mehrarbeit" der Bundesbeamten zu vergüten. Eine Petition die sich 2019 im Februar mit der Reduzierung der wöchentlichen Stundenzahl beschäftigte ist fruchtlos geblieben.Der Zeitgeist steht der derzeitigen Regelung der Arbeits-/ Dienstzeit der Bundesbeamten entgegen. Erschwerend kommt hinzu, dass der Dienstherr es versäumt hat Nachwuchs für die Einsatzbereiche auszubilden. Die Vakanzen der Dienstposten zu Lasten der Bundesbeamten bestehen zu lassen ohne die Mehraufwendungen der betroffenen Kolleginnen und Kollegen zu vergüten ist eines modernen Dienstherren, auch angesichts der guten Entwicklung der Haushaltslage, nicht würdig. Auch wird möglicher Nachwuchs durch diese Regelung abgeschreckt.

Thank you for your support,

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international