openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Verhinderung der Erweiterung des Schulzendorfer Dreieckes Verhinderung der Erweiterung des Schulzendorfer Dreieckes
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Markus Mücke
  • Region: Schulzendorf mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 19 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Verhinderung der Erweiterung des Schulzendorfer Dreieckes

-

Wir wollen verhindern, dass das Schulzendorfer Dreieck erweitert und der Wald in Folge dessen abgeholzt wird. www.schulzendorfer.de/ein-groser-wurf-ist-in-schulzendorfs-shopping-meile-gelandet/

Auf den bisherigen Verkaufsflächen finden wir ein zahlreiches Angebot. Wird unser geliebter Wald im Schulzendorfer Dreieck abgeholzt, vergrößern sich Aldi und Edeka enorm, Rossmann und Getränke Hoffmann finden ebenfalls Einzug. Der Preis für ein noch größeres Angebot ist die Zerstörung der Natur und das Schaffen eines Knotenpunktes mitten in Schulzendorf.

Begründung:

Jeden Tag finden an den Ecken Richard-Israel-Straße / Ernst-Thälmann-Straße brenzliche Situationen statt, mit schwereren Unfällen ist beinahe monatlich zu rechnen. Ich weiß es, ich wohne direkt in besagtem Gebiet. Es geht nicht um einen Parkplatzmangel, es ist im Grunde genommen nur der stetige Verkehrsfluss, der jetzt schon hier statt findet. Mehrere kleine Kinder überqueren hier täglich die Straße und man muss wirklich bangen, so wie man den Verkehr hier beobachten darf. Eine Vergrößerung besagten Gebiets hätte wohl noch weitaus schwerwiegendere Folgen. In den Supermärkten Edeka und Aldi finden wir ein Angebot, welches uns in dem Glauben, in einer Überflussgesellschaft zu leben, mehr als bestätigt. Jeden Abend werden hier Unmengen an Lebensmitteln einfach weggeworfen. Und das Angebot und die Verkaufsfläche sollen sich vergrößern. Damit noch mehr weggeschmissen wird? Damit wir uns gar nicht mehr zu Recht finden? Damit wir statt 20 Sorten verschiedener Nudeln nun 50 haben? Für all das soll der Wald, welcher Füchsen und weiteren Tieren, welche ich alle bereits selbst sichtete, eine Heimat bietet und auch uns als Hundebesitzern das Leben enorm erleichtert, gerade zu dem Zeitpunkt als die Welpenalters, einfach abgeholzt werden? Das als kleine Geschichte wie der Wald uns damals sehr half. Unter anderem war dieser auch Kriterium für den Kauf dieses Grundstücks. Wir zogen weg aus Berlin um nicht einen Haufen lauter Autos vor der Haustür zu haben und Samstags noch vor dem Aufstehen vom Geschäft von Hunderten anderen Menschen Wind zu bekommen. Mit der Bebauung haben wir ein Gewerbegebiet direkt vor der Nase, dass unsere Lebensqualität massiv beeinträchtigt. Unfälle, zu denen wir als Augenzeugen gerufen werden, überfahrene Tiere, Lärm, Lebensmittelverschwendung und eine Liste mit ähnlichen Begriffen, die endlos scheint. Wollen Sie in ihrem idyllischem Dorf wirklich eine Atmosphäre wie zur Haupteinkaufszeit auf dem Parkplatz des A10 Centers? Haben Sie nicht jetzt schon alle Produkte im Einkaufswagen die Sie suchten? Ich fordere unser bis jetzt hübsch anzusehendes Ortszentrum nicht zu einem Punkt der Verschwendung, der Zerstörung und des Massenauflaufs werden zu lassen!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Schulzendorf, 12.09.2014 (aktiv bis 11.03.2015)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer