Security

Verkehrssituation/ sicherer Schulweg Walstedde

Petition is directed to
Bürgermeister Carsten Grawunder
119 Supporters 97 in Drensteinfurt
Collection finished
  1. Launched August 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern die Einrichtung eines Fußgängerüberweges (oder Zebrastreifen) im Bereich Dorfstraße

Seit dem 13. August 2020 besuchen unsere Kinder die Grundschule in Walstedde. Zurzeit begleiten wir diese täglich auf dem Weg zur Schule, da der Schulweg nicht sicher genug ist. Betroffen sind vor allem die Kinder aus dem Bereich Baugebiet Sonnenwiese, sowie dessen Erweiterung bis hin zur Kreuzung Kernbrock/Kerkpatt.

Stellvertretend für die Eltern der betroffenen Kinder, wenden wir uns aus diesem Grund mit einer großen Bitte an Sie.

Wünschenswert wäre in erster Linie die Errichtung einer Überquerungshilfe Höhe Einmündung Kerkpatt/ Gaststätte Höhne.

Leider mussten wir feststellen, dass die dort angegebene Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h in der Regel nicht eingehalten wird. Zusätzlich behindern Parkbuchten/parkende Autos die Sicht, sodass die Kinder gezwungen sind die Straße im Bereich der Bushaltestelle (Zick-Zack-Linie), zu betreten. Leider gibt es keine Alternative zu diesem gerade beschriebenen Schulweg, da auf Höhe der Brennerei Nordhoff kein Gehweg besteht, sowie eine schlecht einsehbare Kurve.

Des Weiteren sehen wir eine Gefahrenstelle im Bereich Kerkpatt.

Auch hier gibt es keinen Gehweg sondern lediglich einen mit Splitt ausgelegten Bereich, der als „Gehweg“ dienen soll. Mit dem Roller, mit dem ein Großteil der Kinder morgens zur Schule fährt, ist die Nutzung auf diesem Untergrund nicht möglich. Auch hier sind die Kinder somit gezwungen auf die Straße auszuweichen. Zusätzlich sind viele Schlaglöcher in diesem Bereich vorhanden, die sich bei Regen entsprechend auffüllen. Gerade im Winter sehen wir hier Probleme, wenn diese Löcher zufrieren und somit zu einer rutschigen Gefahr für jeden Fußgänger werden.

Uns ist bewusst, dass es sich hierbei um eine Anliegerstraße handelt und eine Sanierung mit hohen Kosten für die Anlieger verbunden ist. Wir haben Verständnis dafür, wenn vielen Anliegern die Kosten für einen gepflasterten Gehweg zu hoch sind.

Daher wäre unser Vorschlag einen für diesen Zweck geeigneteren Untergrund zu schaffen. Auch in dieser 30er Zone, mussten wir feststellen, dass die meisten sich nicht an diese Geschwindigkeitsbeschränkung halten. Dieser Umstand macht es für die Kinder besonders gefährlich, wenn sie gezwungen sind, auf die Straße auszuweichen. Uns ist aufgefallen, dass die älteren Kinder, die den Schulweg inzwischen alleine bestreiten, die Straße im Gegenverkehr befahren.

Reason

Durch die Erweiterung des Baugebiets Sonnenwiese sind viele Familien mit Kindern hinzugekommen, und somit von dieser Schulweg-Situation betroffen, daher sehen wir schnellen Handlungsbedarf.

Die Schule möchte, dass auch die Eltern die Selbstständigkeit der Kinder fördern und begrüßt es, wenn die Kinder nicht mit dem Auto zur Schule gebracht werden. Dies unterstützen wir auch aus ökonomischen Aspekten.

Da das Haus Walstedde zu einem der größten Arbeitgeber der Stadt Drensteinfurt zählt, herrscht auf der Dorfstraße ein hohes Verkehrsaufkommen sowie hoher Publikumsverkehr. Durch die zahlreichen Baumaßnahmen im Ort, fahren zudem sehr viele LKWs/Schwerlaster durch den Ort. Gerade in Bezug auf die kommende dunkle Jahreszeit befürchten wir, dass die Kinder leicht übersehen werden.

Unsere Recherchen haben ergeben, dass es in den 70er Jahren im Dorfkern auf Höhe Nordhoff sowie Ecke Brink/Prillbach, bereits Zebrastreifen gab.

Thank you for your support, Ute Schilp, Nora Kiesel from Drensteinfurt
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Security

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international