Täglich passieren in Deutschland Unfälle zwischen Straßenbahnen und Verkehrsmitteln des Individualverkehrs sowie Fußgängern. Zum Glück bleibt es häufig bei Sachschäden. Doch nicht alle Unfallopfer kommen mit einem Schrecken davon. Allein in Berlin gab es im Jahr 2013 327 Verkehrsunfälle mit Straßenbahnen, dabei wurde eine Person getötet, 33 Personen schwer und 125 Personen leicht verletzt. Die seelischen Schäden des Fahrpersonals und anderer sind hierbei nicht eingerechnet. Zum Einen spielt Unachtsamkeit eine Rolle, zum Anderen aber auch das Unterschätzen des langen Bremsweges einer Straßenbahn. Eine Straßenbahn benötigt ca. 43 m um mit einer Gefahrenbremsung von 50 km/h auf 0 km/h abzubremsen. Ein PKW ca. 14 m. Diese Gefahr hat auch das Kammergericht Berlin (Urteil vom 26.01.2004 - 12 U 182/02) erkannt und schrieb der Straßenbahn eine erhöhte Betriebsgefahr zu.

Leider ist es seit einer Neuerung der StVO im Jahre 1990 so, dass Straßenbahnen dem übrigen Verkehr gleichgestellt sind und somit als Ansporn für riskante Abbiegemanöver und Schienenüberquerungen dient.

Deshalb die Forderung: "Straßenbahnen ist in jedem Falle die Vorfahrt zu gewähren."

Solch eine Regelung gibt es bisher z.B. in: Belgien, Bulgarien, Finnland, Frankreich, Italien, Lettland, Niederlande, Norwegen, Schweden, Slowakei und Österreich

Diese Forderung soll keinen Nachteil für Kraftfahrzeugführer, Radfahrer oder Fußgänger bringen. Sie soll allein Klarheit in unübersichtlichen und damit gefährlichen Situationen schaffen um die steigende Unfallzahl zu verringern.

Begründung

Mit der Unterstützung dieser Petition leisten Sie einen großen Beitrag für die Sicherheit auf unseren Straßen. Denn jeder Unfall der passiert, ist einer zu viel.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Hans Christian Küstenbrück aus Halle (Saale)
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Vorfahrt für Fahrradfahrer/innen und Straßenbahnen. Autofahrer zerstören die Umwelt und den Eisbären ! Früher brauchte man auch kein Auto. Eine Belohnung für jeden Flüchtling der kein Auto hat.

Contra

Ein generelles Vorfahrtsrecht für Schienenfahrzeuge (ich weite den Begriff absichtlich auf alle schienengebundenen Fahrzeuge im Straßenraum aus, weil Straßenbahn ein zu eingrenzender Begriff ist) führt nicht automatisch zu weniger Unfällen, weil Unfälle heute meist darauf zurückzuführen sind, daß die Vorfahrt schon jetzt mißachtet wird. Dabei wird sie zumeist von Blinklichtern, Warnstreifen und Klingelzeichen unterstrichen und zumeist trotzdem ignoriert. Die Petition sollte ausdrücklich darauf hinweisen, daß an den vielen Unfällen zumeist nicht die Straßenbahnen Schuld sind, sondern andere.