Mein soziales projekt im Biosphärenreservat Spreewald erhalten, auf meinem eigenen Grundstück Leben dürfen und amtliche Diskriminierung durch Bau ordnungsamt zu verhindern, meine Religion und Philosophie Leben zu dürfen.

Begründung

Aufruf

Ich Marco Blasi ( Häuptling kleine Feder) appelliere an alle die jenigen, die mich bzw. Das White Angel Tipidorf Projekt kennen, oder dessen Philosophie verstehen die ich als Hobbyist verkörpere.

Ich versuche den Menschen, die einen Sinn für eine solche Philosophie haben und die Kultur achten, diese Lebensweise zu erläutern und denen die das gerne erleben möchten, versuche ich dies zu ermöglichen.

Die Verfolgung und Vertreibung der Ureinwohner ist bis heute geblieben, trotz Paragraphen die zum Schutz Nationaler und Internationaler Minderheiten ratifiziert wurden, ( Artikel 3 / Absatz 3 / Satz 1, Grundgesetz) versucht man mir jetzt in jeglicher Form auf meinem eigenen Land das ausüben und ausleben meiner Philosophie und Religion zu Untersagen und mich zu vertreiben.

Daher bitte ich kleine Feder um Unterstützung, dass dies nicht passiert bzw. dass es eine Möglichkeit gibt, wie ich dieses Stück Kultur nicht aufgeben muss, mir geht es nicht um Geld, sondern nur um die Möglichkeit in Frieden meine Philosophie zu leben.

Bevor man einen Menschen beurteilt, sollte man eine Meile mit seinen Moks gelaufen sein und dann zurückkehren und vielleicht versteht man den Weg.

Eurer Häuptling kleine Feder

youtu.be/ovus8yzno7c

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Diese Tipis stehen auf indigenem germanischen Boden. Und dieser gehört nicht den deutschen Behörden. Hier sollen mal wieder angeborene indigene Rechte von aus den germanischen Völkern abstammenden Menschen untergraben und diese reglementiert werden.

Contra

Eigentlich wäre ich für ein solches Projekt, allerdings werden keinerlei Fakten wie z.B. was Ihnen die Ämter konkret vorwerfen, angeführt. Entweder eine sehr schlecht gemachte Petition oder hier werden bewusst Gegenargumente verschwiegen.Gerade beim geplanten Umgang mit Kindern sind eben gewisse bauliche Vorschriften einzuhalten, Sie haften als Besitzer dabei für evtl. Unfälle und dann geht es doch ums Geld. Also Kopf bitte nochmal einschalten.