openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Wiederveröffentlichung des ersten EAV-Albums "1. Allgemeine Verunsicherung" von 1978 Wiederveröffentlichung des ersten EAV-Albums "1. Allgemeine Verunsicherung" von 1978
Erfolg
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Universal Music Group
  • Region: deutschsprachiger Raum
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Petition hat zum Erfolg beigetragen
    Sprache: Deutsch
  • Erfolg
  • 573 Unterstützende
    Sammelziel erreicht

Wiederveröffentlichung des ersten EAV-Albums "1. Allgemeine Verunsicherung" von 1978

-

Diese Petition richtet sich an Universal Music mit der Forderung, das erste Album der Ersten Allgemeinen Verunsicherung samt seinem Comic-Booklet endlich wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen - und somit ein Versprechen einzulösen, welches die Vorgänger-Plattenfirma EMI Music Austria vor Jahren gab. Sollte sich ein Re-Release als physischer Tonträger (CD, Vinyl) vom Kostenaufwand nicht lohnen, so sollte zumindest eine Download-Version mit digitalem Booklet für Amazon, iTunes & Co. problemlos machbar sein. Denn ein vollständiges digitales Remaster des Albums wurde bereits 2006 erstellt.

Im Oktober des Jahres 1978 veröffentlichte eine völlig unbekannte österreichische Rock-Kabarett-Band ihre erste Schallplatte. Es handelte sich um keine geringere Band als um die Erste Allgemeine Verunsicherung, welche später mit Songs wie "Ba-Ba-Banküberfall", "Küss die Hand, schöne Frau" oder "3 weiße Tauben" im gesamten deutschsprachigen Raum riesige Erfolge feiern, aber auch mit umstrittenen Nummern wie "Afrika", "Burli" oder "s'Muaterl" anecken sollte. "Geld oder Leben", "Liebe, Tod und Teufel" und "Neppomuk's Rache" zählen bis heute mit zu den erfolgreichsten Alben aus Österreich. Über 10 Millionen Tonträger hat die EAV bis zum heutigen Tag verkauft. Die Band veröffentlicht nach wie vor neue Alben und gibt umjubelte, oftmals ausverkaufte Konzerte.

Das erste Album der EAV wurde innerhalb von nur drei Tagen mit dem damaligen Budget einer Single aufgenommen. Da die Band selbst keinen Plattenvertrag hatte, konnte ihr damaliger Sänger Wilfried Scheutz, welcher in Österreich bereits als Solokünstler erfolgreich war, die EMI Columbia Austria dazu überreden, das Album unter seinem Vertrag in einer streng limitierten Stückzahl von gerade einmal 1.700 Exemplaren zu veröffentlichen. Trotz des immensen Erfolgs, welchen die Band später hatte und trotz großem Interesse in der Fan-Gemeinde der Gruppe, wurde das Album nie neu aufgelegt.

2006 nach all den Jahren dann endlich ein Lichtblick: Für die 3-CD-Box "Platinum Kolläktschn" ließ EMI Music Austria viele Lieder der EAV neu mastern, darunter das komplette Debüt-Album, von welchem es immerhin zwei Songs auf die Best-Of-Compilation schafften. Hierfür gab man sich offensichtlich besondere Mühe, digitalisierte das komplette Album vom Vinyl (die Originaltonbänder gelten als nicht mehr existent), entfernte Rauschen und Knistern und versprach den Fans im Booklet der CD-Box: "DIESER SCHATZ - BALD WIEDER ERHÄLTLICH!" Dieses Versprechen wurde jedoch bis heute nicht eingelöst. Mittlerweile wurde EMI von Universal Music übernommen.

Begründung:

Bereits seit den 80er Jahren gilt "1. Allgemeine Verunsicherung" als Kultplatte. Seit vielen Jahren fordern Fans der EAV eine Wiederveröffentlichung, da das streng limitierte Album bereits kurz nach seiner Veröffentlichung von Markt verschwand. Bei Internetauktionen wechseln die wenigen Exemplare, die von der begehrten Schallplatte noch existieren, für mehrere hundert Euro die Besitzer.

Das Album ist ein Stück österreichischer Popgeschichte, welches den Beginn einer Gruppe dokumentiert, die später eine unvergleichbare Erfolgsgeschichte im gesamten deutschsprachigen Raum abliefern sollte. An einer Wiederveröffentlichung - ob als CD, Vinyl oder Download - besteht definitiv großes Interesse. Es würde sich also für Plattenfirma und Fans gleichermaßen lohnen. Doch das müssen WIR, die ein solches Re-Relase haben wollen, der zuständigen Plattenfirma erst mal klarmachen :-)!

Das Ziel: mindestens 500 digitale Unterschriften! Sind diese erreicht, wird die Petition an Universal Music weitergeleitet.

Link-Tipps:

*** www.eav-archiv.de *** --> Informationen sowie alle Song-Texte: eavarchiv.wordpress.com/1978-2/lp-verunsicherung/ --> Zwei Hörproben vom Album: eavarchiv.wordpress.com/1978-2/horproben-des-ersten-albums/

*** www.verunsicherung.de *** --> Informationen sowie alle Song Texte in der Diskografie: www.verunsicherung.de/diskografie/1_allgemeine_verunsicherung.html --> Besprechung des Albums im Podcast: www.verunsicherung.de/podcast/folge0_das_experiment.html

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Augsburg, 12.03.2014 (aktiv bis 11.09.2014)


Neuigkeiten

Werft eure Plattenspieler an! Das erste EAV-Album ist jetzt auch als LP mit großem Booklet erhältlich :-)!

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Hallo zusammen, warte und suche dieses Album auch schon lange. Ich hab es zwar als schlechte Kassetten Kopie, aber das macht nicht glücklich. Es ist ein gutes Album, dass ich endlich gerne in gutem Sound erleben möchte. Gute Sache die Petition, ich hoffe ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen