Success
Civil rights

Wir fordern eine Kennzeichnungspflicht von Polizisten

Petition is directed to
Reinhold Gall
3.141 Supporters
The petition is accepted.
  1. Launched 2014
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Wie im Koalitionsvertrag der Grün-/ Roten- Landesregierung festgesetzt, fordern Petentin und Unterzeichner eine Kennzeichnungspflicht für Polizisten bei Großeinsätzen in Baden- Württemberg .

In Berlin und Brandenburg wird dies bereits praktiziert.

Reason

Die Angst um die Privatsphäre des einzelnen Polizisten kann entgegengetreten werden, indem man die Kennzeichnung auf ein Zahlen-/ Buchstaben- Kürzel beschränkt, welches keine direkten Rückschlüsse auf einzelne Personen zulässt, aber bei einer Beschwerde bzw. Anzeige von Seiten der Bevölkerung eine genaue Rückverfolgung durch den Dienstgeber zulässt.

Großereignisse wie der "schwarze Donnerstag" (30.09.2010 im Schlossgarten Stuttgart, Anm. d. Verfasserin) zeigen sehr deutlich auf, dass eine Notwendigkeit dieser Forderung besteht.

Thank you for your support, Nadine Hamaleser from Stuttgart
Question to the initiator

News

Eine Kennzeichnung dient auch dem Schutz der Polizisten die Ihren Dienst mit Bedacht und rechtskonform tun. Ein Prügelpolizist zerstört den Ruf aller, doch wegen der Kameraderie kann keiner der Ranggleichen oder Unergebenen Übeltäter aus den eigenen Reihen an die Öffentlichkeit bingen.

Woher kommen die Unterstützer? Openpetition sagt es auf der ersten Seite: parkschuetzer.de, bei-abriss-aufstand.de, kopfbahnhof-21.de...und die Petentin will uns hier weiß machen, es gehe hier nur um die Umsetzung einer Koalitionsvereinbarung...jaja! Es ist und bleibt eine weitere Veranstaltung der S21-Gegner, mehr nicht.

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now