Liebe Hagener Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit Bedauern mussten wir von der Schulpflegschaft der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule feststellen, dass weder unser geehrter Oberbürgermeister Schulz, noch die politischen Entscheidungsträger oder die Stadtverwaltung Interesse an unsrem Schreiben vom 16.10.2017 über die entstehenden Probleme bei der Einführung kostenpflichtiger Parkplätze an Schulen hatte. Im Schulausschuss am 12.12.17 wurde die Parkplatzsituation zwar als Tagesordnungspunkt aufgenommen, keiner der Beisitzer hatte jedoch Verständnis für die Parkplatzsituation an den Hagener Schulen und auf die zugesagte schriftliche Erklärung warten wir bis heute. Uns geht es bei dieser Petition nicht um die Lehrer wie viele meinen werden. NEIN! Uns geht es um die Auswirkungen der kostenpflichtigen Parkplätze an den Schulen für ehrenamtliche Helfer, Anwohner und die Schüler.

Begründung

Der Unmut der Hagener Bürger über die Einführung der kostenpflichtigen Parkplätze an den Hagener Schulen war bereits mehrfach in der WP zu lesen, sei es seitens der Anwohner oder durch uns als Vertreter der Schulpflegschaft. Die Schüler der FSG haben sich zuvor den Parkplatz mit den Lehrern in friedlichem Einvernehmen geteilt. Seit der Einführung der Gebühren müssen sich die Schüler jedoch im Anwohnerviertel einen Parkplatz suchen, was für die Anwohner zu Recht ein großes Ärgernis ist.

Die Parkplätze stehen zwar leer, dürfen jedoch nur gegen Anmietung bei der Stadtverwaltung vormittags genutzt werden. Erst ab 16 Uhr stehen sie der Allgemeinheit zur Verfügung. Viele Eltern helfen ehrenamtlich in der Schule, sei es bei uns im Schülercafé damit die Kinder Frühstück bzw. Mittagessen erhalten , in Zertifkatskursen, in der Schülerbücherei oder in der Spielebude. Seit der Einführung der Parkplätze stehen uns bei bis zu 25 gleichzeitig aktiven ehrenamtlichen Helfern nur 5 kostenfreie Parkplätze zu. Die Parkgebühr an unserer Schule besteht erst seit 2 Monaten und doch sind die Auswirkungen für uns schon deutlich spürbar. Es ist uns bereits jetzt nicht mehr möglich den Schülern der FSG im Schülercafé täglich essen anzubieten.

Die Erhebung der Gebühren wird schleichend und daher zunächst sicherlich unbemerkt die Qualität aller Schulen negativ beeinflussen. Um die Qualität an den Schulen aufrecht zu halten und die Anwohner bei der Parkplatzsituation an allen Schulen wieder zu entlasten kann die einzige Lösung sein die Parkplätze wieder gebührenfrei zur Verfügung zu stellen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Natascha Veneziano aus Hagen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr! Entsiegeln Sie die Parkplatzflächen und pflanzen Sie Bäume drauf! Wenn wir dem Klimawandel nicht entgegentreten ist bald überhaupt nix mehr mit Autofahren!!! Ich bin früher zu Fuß zur Schule gegangen oder später mit dem Rad gefahren. Ist das den Luschen heutzutage nicht mehr zuzumuten? Denken Sie endlich um!!!