Gegenstand unseres Widerstandes ist die geplante Errichtung einer Bullen- und Schweinemastanlage in Gölsdorf durch die Gölsdorfer-Agrar-Produkte GmbH und Co. KG mit Sitz in Trebus Warum? • der Selbstversorgungsgrad bei Fleisch beträgt in Deutschland seit 2006 bereits 100%, alle weiteren Steigerungen gehen letztendlich zu Lasten unserer Umwelt. Bereits vor diesem Hintergrund macht es keinen Sinn, einer solchen zusätzlichen Anlage prinzipiell zuzustimmen. Welche Punkte sprechen wir als Bürger von Gölsdorf, der Gemeinde Steinhöfel und als interessierte Bürger aus dem Umfeld hierbei konkret an? Der Sitz des Unternehmens ist nicht in unserer Gemeinde, d.h. es gibt keine Gewerbesteuereinnahmen für die Gemeinde Die Zahl der geplanten Arbeitskräfte (4 maximal) ist gering und für die Gemeinde irrelevant. Die geplante Anlage befindet sich unmittelbar am Ort Gölsdorf (keine 50 m bis zum ersten Haus) Die Wasserversorgung der Mastanlage aus dem öffentlichen Netz überfordert die existierenden Kapazitäten Die gasförmigen Immissionen und Aerosole (luftgetragene Schadstoffe, z.B. Ammoniak und Keime z.B. MRSA) belasten uns Einwohner, aber auch Pflanzengemeinschaften (z.B. Wälder) im Umfeld sowie seltene Tiere (z.B. Lurche u.a.). Die Geruchsbelästigung (Entstehung unzumutbarer Gerüche) steigt zusätzlich weiter an, da bereits eine Biogasanlage im Ortsumfeld steht denn: Abluftreinigungsanlagen sind vom künftigen Betreiber der Mastanlage nicht vorgesehen Die Menge anfallender Gülle muss ausgebracht werden. Im Umfeld des Ortes existieren jedoch bereits Biogasanlagen und andere landwirtschaftliche Betriebe. Ein Einfluss auf den Nitratgehalt im Grundwasser sowie eine Erschöpfung der Böden sind somit vorprogrammiert Der Brandschutz der Anlage berücksichtigt das Tierwohl (Evakuierung u.a.) nur unzureichend Das Verkehrsaufkommen im Bereich Gölsdorf und umliegender Dörfer , welches durch die Biogasanlage ohnehin bereits hoch ist, nimmt noch mehr zu und die zuführenden Straßen werden zerfahren, da sie nicht breit genug sind Die Grundstücke im Ortsbereich erfahren eine deutliche Wertminderung durch die o.g. Einflussfaktoren Unter Berücksichtigung aller hier dargelegten Fakten ergeben sich für den Ort, wie auch für die Gemeinde, keine messbaren Vorteile, wenn die Anlage betrieben wird. Demgegenüber stehen aber zahlreiche langfristige, teils irreparable Nachteile, die die Bürger des Ortes direkt (z.B. Geruchsbelästigung, Nitrateintrag, Wertverlust der Immobilien), die Gemeinde (keine Gewerbesteuer, Straßenverschleiß) wie auch das lokale Umfeld betreffen (Umweltschäden durch Immissionen). Aus diesen Gründen lehnen wir die o.g. Errichtung der Mastanlage ab.

Reason

Wir brauchen keine weitere Mastanlage !!!

Translate this petition now

new language version
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

pro

Als ehemaliger Gölsdorfer und Kleintierhalter ist es mir ein Bedürfnis, mich gegen Massentierhaltung zu positionieren und mich mit den Initiatoren zu solidarisieren. Liebe Gölsdorfer, ich bin stolz auf Euch! Wehret den Anfängen!

contra

No CONTRA argument yet.