Region: Leer
Migration

Yaya soll nicht abgeschoben werden!

Petition is directed to
Landrat Matthias Groote
2.127 Supporters
Collection finished
  1. Launched 10/08/2020
  2. Collection finished
  3. Submission on the 28 Sep 2020
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der 24jährige Yaya von der Elfenbeinküste soll die Bundesrepublik verlassen. Er soll abgeschoben werden. Wir wollen, das Yaya sein Leben und seine Zukunft unbekümmert in der Bundesrepublik fortführen kann.

Bitte helft uns, das Yaya bleiben darf.

Reason

Yaya kam vor drei Jahren, über Italien, in die Bundesrepublik, in die grüne Stadt des Rheiderlands : Weener.

Hier begann er direkt mit dem Erlernen der deutschen Sprache. Über die IHK führte er eine handwerkliche Maßnahme durch.

Das Weeneraner Unternehmen Wildeboer Bauteile GmbH bot ihm einen Praktikumsplatz an. Yaya konnte seinen Praktikumsbetrieb schnell überzeugen und bekam ein Angebot für einen Jahresvertrag. Dieses Angebot ließ sich Yaya nicht entgehen und unterschrieb den Vertrag. Mit dieser Sicherheit, für zumindest die nächsten zwölf Monate, machte er sich auf die Suche nach einer Wohnung. Er wurde schnell fündig und fühlte sich sofort wohl.

Mit dieser erlangten Selbständigkeit und dem zwischenzeitlich um ein weiteres Jahr verlängerten Arbeitsvertrag konnte sich Yaya einen weiteren Traum erfüllen. Er machte den PKW-Führerschein und kaufte sich sein erstes eigenes Auto.

Trotz Corona Krise und der damit verbundenen schlechten wirtschaftlichen Situation erhielt Yaya die Möglichkeit einer unbefristeten Beschäftigung bei seinem derzeitigen Arbeitgeber. Yaya hat zu diesem Zeitpunkt nur noch einen geduldeten Aufenhaltsstatus. Dieser verbietet Yaya entgeltlich zu arbeiten. Bis Juni 2020 erlaubte sein Aufenthaltsstatus das er einer entgeltlichen Beschäftigung nachgehen konnte.

Nicht mehr arbeiten gehen zu dürfen war für Yaya ein "Schlag ins Gesicht". All seine Hoffnungen weiter auf eigenen Füßen zu stehen schwanden sofort dahin.

Angst machte sich breit, Angst abgeschoben zu werden.

Auch privat hat sich Yaya bereits vollumfänglich integriert, er ist mittlerweile fester Bestandteil der 1. Herren des Heidjer SV. Auch hier engagierte er sich in der Vergangenheit und stellte für die Verantwortlichen und den Vorstand des Heidjer SV ein wichtiges Bindeglied zu anderen Flüchtlingen der Elfenbeinküste dar. Mit seinem mittlerweile gutem Deutsch fungierte er unter anderem auch als Dolmetscher.

Alles das an eigenständiger Integration soll nicht ausreichen um in Deutschland anerkannt zu werden. Das darf nicht sein!

Bitte helft uns, das unser Spieler und Freund Yaya bleiben darf und stimmt der Petition zu.

Thank you for your support, Heidjer Sportverein 1979 e.V. from Weener
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

Ganz offensichtlich wurde Yayas Asylgesuch,wohl auch gerichtlich,abgelehnt. Da kann er noch so nett und fleißig sein oder gut Fußball spielen, er muss wieder gehen oder er wird abgeschoben. Asylgesuche von Menschen von der Elfenbeinküste haben nur zu ca. 5 % Erfolg, es handelt sich also um ein sicheres Herkunftsland. Yaya kann mit einem Arbeitsvisum, allerdings ohne monetäre Unterstützung mit deutschen Steuergeldern, zurückkommen. Hierbleiben weil es ein Fußballverein möchte, darf es nicht geben!

More on the topic Migration

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international