openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: ZDF Küstenwache darf nicht abgesetzt werden Teil 2 ZDF Küstenwache darf nicht abgesetzt werden Teil 2
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: ZDF Zweites Deutsches Fernsehen
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Medien mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 121 Unterstützende
    109 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

ZDF Küstenwache darf nicht abgesetzt werden Teil 2

-

Da die erste Petition mit 816 Unterschriften am 25.12.2014 beendet wurde, hier nun der 2 Teil: Wir die Fans kämpfen weiter um den Erhalt unserer Serie.

Nach 17 Jahren will das ZDF die beliebte Serie "Küstenwache" absetzen und durch neue und mordernere Formate ersetzen.

Durch diese Petition soll versucht werden, dass dem ZDF klar wird, dass die Zuschauer und Fans diese Entscheidung nicht nachvollziehen können und eine Weiterführung dieser Serie wünschen und fordern.

Bisher wurden vom ZDF, seit Herr Norbert Himmler dort Programmdirektor ist, mehrere Erfolgserien aus dem Programm genommen. Neben dem "Landarzt" auch "Forsthaus Falkenau", "Rosa Roth", "Kommissar Stolberg".

Als Zuschauer haben Sie die Möglichkeit durch diese Petition Ihren Unmut zum Ausdruck zu bringen. Bitte helfen Sie uns, indem Sie diese Petition unterzeichnen. Wir, die GEZ zahlenden Fernsehzuschauer, sind die eigentlichen Arbeitgeber des ZDF und möchten deshalb die Möglichkeit haben, an der Programmgestaltung des ZDF mitzuwirken.

Begründung:

Herr Norbert Himmler möchte das ZDF Programm "verjüngern", obwohl der demografische Wandel voraussagt, dass es künftig immer mehr ältere Menschen gibt, welche die erfolgreichen Serien, ebenso wie das junge Publikum, sehr gerne sehen.

Satt dessen sollen Kosten gespart werden um günstigere Formate zu produzieren.

Der Zuschauer selbst wird in die Entscheidungen der "Verjüngerung" nicht mit einbezogen.

Mit dieser Aussage macht Herr Himmler deutlich, dass er sich gegen alle Fernsehzuschauer des ZDF, inbesondere gegen die Senioren des kommenden demografischen Wandels stellt, und an Ihnen als Zuschauer vorbei produzieren will.

Statt nach alternativen Sendeplätzen für erfolgreiche Serie zu suchen, oder auch die Zuschauer in offziellen Umfragen mit einzubeziehen, wird hier nach wirtschaftlichen Lösungen gesucht.

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass man sich auf das Niveau der privaten Sender herabgeben wird.

Dort wird das Konzept des "Pöbel TV" mehr oder weniger erfolgreich verfolgt. Doch kann der Zuschauer diese künstlich hergestellten Alltagssituationen ertragen wo in Gerichtssendungen etc. nur gepöbelt wird? Wo bleibt dabei das intelligente Publikum?

Dagegen müssen sich die GEZ-zahlenden Bürger ( jung und alt) endlich wehren, und so fordern wir eine Überprüfung der Entscheidung des ZDF, die "Küstenwache" aus dem Programm zu nehmen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Neustadt in Holstein, 28.12.2014 (aktiv bis 27.06.2015)


Debatte zur Petition

PRO: Die Küstenwache soll bleiben weil es eine super Serie ist. Leider kostet sie wie auch der Landarzt od. Bergdoctor od. Forsthaus Produktionskosten. Was z.Zt.im Vorabendprogramm des ZDF gezeigt wird ist gleich zu setzen mit RTL, SAT1 etc. Im Volksmund auch ...

PRO: ich möchte gerne das diese serie weiter gesendet wird , schade das beliebte vorabendserien abgesetzt werden , siehe zum beispiel , der landarz,t zuschauer gibt es doch genügend oder reichen die dem zdf nicht ???

CONTRA: diese Serie hat Fans? Das ist doch ein Witz. Wie alle anderen Vorabendserien von ARD und ZDF sind die überflüssig. Fragt doch mal RTL ob es die Sendung übernimmt. Was hat das mit Grundversogung zu tun. Und dann noch 17 Jahre !!!. Das gibts nur durch zwangsfinanziertes ...

CONTRA: 1. Macht doch 1000 Petitionen, es unterschrieben immer die selben Honks. 2. Küstnwache, gerne aber nicht von meiner GEZ

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer


aktuelle Petitionen