Wir fordern den Bundestag auf zu beschließen, dass die Bundesrepublik Deutschland den Kredit, den Griechenland während der Besatzung durch Nazideutschland in den Jahren 1942 – 1944 unter Zwang dem Deutschen Reich gewähren musste, samt Zinsen und Wertausgleich zurückzahlt.

Bei Kriegsende betrug die Summe – nach Angaben des Auswärtigen Amtes des Deutschen Reiches vom April 1945 – 476 Millionen Reichsmark. Sie wurde damals ausdrücklich als Kredit anerkannt und sollte nach Kriegsende zurückgezahlt werden. Das ist bis heute nicht geschehen, trotz aller Aufforderungen früherer griechischer Regierungen.

Es darf nicht sein, dass 70 Jahre nach der Befreiung Europas vom Nationalsozialismus die Bundesrepublik Deutschland als Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reiches sich immer noch weigert, diese Schulden an Griechenland, das jahrelang von Nazideutschland besetzt war und terrorisiert wurde, zurückzuzahlen.

Weitere Erläuterungen in der Begründung zur Petition sowie hier im Blog zur Petition: www.nszwangskreditangriechenlandzurueckzahlen.wordpress.com

Orsak

Zwischen 1942 und 1944, als Griechenland durch die deutsche Wehrmacht besetzt war, zwang das deutsche Besatzungsregime die griechische Nationalbank, einen Kredit an das Deutsche Reich zu vergeben. Griechenland wurde gezwungen, seine Devisenreserven in Form dieser Zwangsanleihe an das Deutsche Reich abzugeben.

Der Sachverhalt ist nicht zuletzt deswegen völlig unstrittig, weil bereits vor dem Kriegsende eine erste Rate vom Deutschen Reich an Griechenland zurückgezahlt wurde, was ein klares Schuldanerkenntnis darstellt.

Wohlgemerkt: Bei der Summe, um die es hier geht, handelt es sich um die Rückzahlung eines Darlehens, das unter Zwang zustande gekommen ist.

Pacta sunt servanda! – Verträge sind einzuhalten! Auf diesen Rechtsgrundsatz weist die Bundesregierung in der gegenwärtigen Diskussion um Finanzhilfen an Griechenland immer wieder hin.

Aber dieser Grundsatz gilt nicht nur für Griechenland, er gilt auch für Deutschland.

70 Jahre nach der Befreiung Europas vom Nationalsozialismus muss die Bundesrepublik Deutschland als Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reiches endlich diese Schulden samt Zinsen und Wertausgleich gegenüber Griechenland begleichen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Verträge müssen eingehalten werden, zumal Zwangsverträge eines verbrecherischen Regimes, dessen Rechtsnachfolger Dt. ist. Wenn es sich um Israel (der Staat mit dem größten Freiluft-KZ der Welt: GAZA) handeln würde, wären die Gelder längst geflossen. Im übrigen spielen sich Merkel u.Schäuble auf, als ob sie selbst oder die dt.Bev. allein für die zu 90% an die griech. Banken fließenden Gelder aufkommen müssten. Dies geschieht nur den dt. u. frz. Banken zuliebe, deren Außenstände jetzt die Steuerzahler tragen müssen. Der dt. Anteil liegt nur bei 27%. (Frankreich 20% u. Italien 18%)

Contra

Ja klar, und wir bekommen von den Griechen im Gegenzug unseren Anteil des Geldes wieder, welches sich Griechenland durch betrügerischen Beitritt in die EU auf Basis gefälschter Zahlen erschlichen hat.... Solch einen Quatsch wie diese Petition werde ich nicht unterschreiben - Ich hoffe, dass diese Petition genauso erfolglos sein wird, wie viele ähnlich gelagerte in der Vergangenheit!