openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Es gibt rechtlich keine andere Lösung und politisch erst recht nicht!
Verträge müssen eingehalten werden, zumal Zwangsverträge eines verbrecherischen Regimes, dessen Rechtsnachfolger Dt. ist. Wenn es sich um Israel (der Staat mit dem größten Freiluft-KZ der Welt: GAZA) handeln würde, wären die Gelder längst geflossen. Im übrigen spielen sich Merkel u.Schäuble auf, als ob sie selbst oder die dt.Bev. allein für die zu 90% an die griech. Banken fließenden Gelder aufkommen müssten. Dies geschieht nur den dt. u. frz. Banken zuliebe, deren Außenstände jetzt die Steuerzahler tragen müssen. Der dt. Anteil liegt nur bei 27%. (Frankreich 20% u. Italien 18%)
Quelle: Die maßgeblichen dt. Politiker verhalten sich - gelinde gesagt - wie der Elefant im Porzellanladen
4 Gegenargumente Anzeigen
    "Deutschland" verdient sich in den bisher 5 Jahren Griechenland-Verhandlungen DUMM und DÄMLICH
Schlechte Nachrichten bzgl. Griechenland-Verhandlungen sind für Dt. gute Nachrichten. Über billigere Zinsen bei Staatsanleihen hat Dt. in den letzten Jahren !00 Mrd € gespart. Bei inzwischen 90 Mrd € Bürgschaft-Anteil Deutschlands ein gutes Geschäft mit bisher 10 Mrd € Gewinn (selbst unter der begründeten Annahme, dass Griechenl. die Gelder insgesamt nicht zurückzahlen KANN !). Ein schwacher € bringt Dt. weitere Mrd € Gewinn - vermutl. im dreistelligen Mrd-Bereich über mehr als 5 Jahre Griechenland-Verh. hinweg. Kein schlechtes, aber ein mieses Geschäft auf dem Rücken der griech. Bevölkerung
Quelle: ZDF-Nachrichten vom MO, 10.08. 2015
0 Gegenargumente Widersprechen
    Falscher Vergleich zwischen einer Zwangsanleihe des Hitler-Faschismus und dem griech Beitritt in die EU
Der Beitritt zur EU beruhte sicher auf manipulierten Papieren - aber 1. war das damals auch eine korrumpierte griech. Regierung, die einfach mit der EU einen Deal gemacht hat, wie alle bis Januar 2015 - und 2. dürfte das den Verantwortlichen der EU nicht unbekannt gewesen sein. Und vergleichbar sind der Zwangskredit und der €-Beitritt ohnehin nicht: das 3.Reich hat per Vertrag diesen Kredit als solchen anerkannt und auch die 1.Rate schon zurückgezahlt - nur Deutschland drückt sich weiter um die Restzahlung. Ich wünsche der Petition einen vollen Erfolg!
Quelle: vgl. falscher Contra-Verleich (PRO-Argument)
0 Gegenargumente Widersprechen
Der Beitritt zur EU beruhte sicher auf manipulierten Papieren - aber 1. war das damals auch eine korrumpierte griech. Regierung, die einfach mit der EU einen Deal gemacht hat, wie alle bis Januar 2015 - und 2. dürfte das den Verantwortlichen der EU nicht unbekannt gewesen sein. Und vergleichbar sind der Zwangskredit und der €-Beitritt ohnehin nicht: das 3.Reich hat per Vertrag diesen Kredit als solchen anerkannt und auch die 1.Rate schon zurückgezahlt - nur Deutschland drückt sich weiter um die Restzahlung. Ich wünsche der Petition einen vollen Erfolg!
Quelle: vgl. ggü.:Contra-PRO-Argument zu "Ja klar,..."
0 Gegenargumente Widersprechen
Kredit und Rückzahlung sind ein Rechtsgeschäft - unabhängig von Fragen der Sympathie für die eine oder andere Seite des Vertrages. Ich sehe hier Deutschlands Selbstverständnis als Rechtsstaat in Gefahr. Wenn nur dann das Recht gilt, wenn es zum eigenen Vorteil ist, es aber ignoriert werden kann, wenn es was kostet.
1 Gegenargument Anzeigen
Erstens ist das Leid was Deutschland über die Welt gebracht hat nicht mir Geld aufzuwiegen. Zweitens ist Deutschland heute nahezu genauso faschistisch eingestellt wie zu den Zeiten Hitlers. Drittens spielt das keine Rolle, da auch die BRD nur durch gefälschte Zahlen den Euro bekommen hat, die 3% Hürde war für Deutschland unerreichbar. Aber das spielt alles keine Rolle, da dieser Kredit rechtmäßig zurück gefordert wird, alles andere ist nicht relevant. Denn folgt man den Argumenten der Contra-Schreiber könnten die USA von uns 2 Billionen für den deutschen Wiederaufbau fordern
1 Gegenargument Anzeigen
    Rückzahlung Restschuld Zwangskredit Griechenland
Die hier angeführten Contra-Argumente sind Unsinn: Es geht hier nicht um Reparationen, sondern um die Rückzahlung eines Kredits, zu dem ein Vertrag und ein Akteneintrag beim Auswärtigen Amt vorliegen und zu dem bereits eine Rate beglichen wurde.
Quelle: Auszug aus Akte R 27320, Blatt 114 im Politischen Archiv des Auswärtigen Amtes: de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Zwangsanleihe_in_Griechenland#/media/File:Zwangsanleihe_Griechenland.jpg//de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Zwangsanleihe_in_Griechenland#/media/File:Zwangsanleihe_Griechenland.jpg" rel="nofollow">de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Zwangsanleihe_in_Griechenland#/media/File:Zwangsanleihe_Griechenland.jpg
3 Gegenargumente Anzeigen
    Die SED-PDS-Die-Augen-Links-Partei kommt für die Zahlung alleine auf.
Ersten haben SED und NSDAP die beiden einzigen sozialistischen deutschen Unrechtsregime verantwortet - und dem Volk über Einteignungen große Vermögesnwerte geraubt und sind die Haupverantwortlichen für die Leiden die die Menschen unter den sozialistischen Diktaturen von NSDAP und SED zu ertragen hatten. Zweitens hat die SED-PDS-Die-Augen-Links-Partei große Mengen des über Einteignungenn und Menschenhandel zusammengstohlenen und erpressten Kapitals verschoben um irgendwann damit eine weitere Diktatur nach der Art von Nord-Korea zu errichten und das Volk zu versklaven.
Quelle: diepresse.com/home/zeitgeschichte/4574728/Rote-Fini_Die-Millionen-der-ChanelKommunistinr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://diepresse.com/home/zeitgeschichte/4574728/Rote-Fini_Die-Millionen-der-ChanelKommunistin" rel="nofollow">diepresse.com/home/zeitgeschichte/4574728/Rote-Fini_Die-Millionen-der-ChanelKommunistin
3 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Ja klar, und wir bekommen von den Griechen im Gegenzug unseren Anteil des Geldes wieder, welches sich Griechenland durch betrügerischen Beitritt in die EU auf Basis gefälschter Zahlen erschlichen hat.... Solch einen Quatsch wie diese Petition werde ich nicht unterschreiben - Ich hoffe, dass diese Petition genauso erfolglos sein wird, wie viele ähnlich gelagerte in der Vergangenheit!
1 Gegenargument Anzeigen
Ok, dann Verlangen wir von der Republik Frankreich Reparationen für die Besetzung Berlins und Preußens vom 27. Oktober 1806. Bei Beiden Staaten handelt es sich um Rechtsnachfolger und damals wurden wir ganz schlimm behandelt. P.s. Mal sehen was Italien zur Besetzung der linksrheinischen Gebiete von den Römern sagt;) Auch und bitte zieht die Sozialleistungen die Griechische Staatsangehörige in der BRD bekommen von den Summen ab.
1 Gegenargument Anzeigen
Es geht hierbei nicht um die Rückzahlung eines Kredites, sondern wie man mit der "Nazi- Keule" noch mehr Geld aus dem deutschen Staat pressen kann. "Europa" ist ein Betrugsfall, der von den deutschen Steuerzahlern finanziert wird. Jetzt, da Europa beginnt, zu zerfallen, erinnert man sich plötzlich an Reparationsforderungen, Kredite, usw. jetzt nach 70 Jahren. Komisch, nicht wahr?
6 Gegenargumente Anzeigen
Es reicht mir langsam, heute am Freitag, den 24.04.2015 habe ich mein Parteibuch der Partei "Die Linke" abgegeben. Ich lehne es mittlerweile ab, dass ich immer wieder buße tun soll für Dinge die ich nie tat. Immer wieder spielt sich die Linke auf und predigt, dass wir deutschen für alles gerade stehen müssen, jeden in das Land lassen und jedem Land helfen sollen. Das geht so lange gut bis wir wieder den Lebensstandard der DDR haben ( " Mama was ist eine Banane?" )
5 Gegenargumente Anzeigen
Hmmmm, OK, dann soll Polen aber auch den jetzigen Quadratmeterpreis für das Enteignete Land zurückzahlen! Dann sollen die Griechen auch jede Straße jede Mauer, jedes Gebäude bezahlen, dass während der Besatzung gebaut wurde! Und zur Rechtsfolge, biss zum 2+4 Vertrag waren die Siegermächte zuständig. Alle Staaten haben sich in dem Vertrag zur Schuldenfreiheit bekannt und die Griechen haben nix angemeldet. Also basta!
4 Gegenargumente Anzeigen
So ihr habt 1 % der nötigen Stimmen. Um den Schein der Demokratie zu erwecken akzeptieren sie das Urteil des Volkes und halten von nun an die Klappe. Ansonsten sind sie ein Parteikader einer untergegangenen Diktatur!
0 Gegenargumente Widersprechen
Wie dumm muss man sein, darum zu betteln Geld zahlen zu müssen. Das ist doch alles schon juristisch geklärt, dass kein Anspruch auf Rückzahlung mehr besteht.. Und dreist finde ich es, die Rückzahlung "uns allen" aufzwingen zu wollen. Wenn Sie zahlen wollen - bitteschön, es hindert Sie niemand daran. Aber freiwillig wird nur eine Minderheit ddG Geld geben.
0 Gegenargumente Widersprechen
LOL. Der Petent tut so, als hätte er nicht viel begriffen. Auf dass ihm FED, IWF+EZB die angeblich verschlafenSTen aller fakenden und false flaggenden Äuglein öffnen
0 Gegenargumente Widersprechen
Das ist nicht richtig , bzw es were Richtig. Den Haag hat die Klage abgeschmettert den Grichenland hat geklagt. Ja zu Recht aber sie können von der BRD nichts fordern, der Grund hierfür ist die BRD ist nicht der REchstnachfolger des Deuschen Reiches. Das ist def falsch und so hat Den Haag auch entschieden. Die BRD ist ein Firmenkonstuckt der Amerikaner und somit nicht REchtsnachvolker. Das Deutsche Reich ist nie untergegengen . Würde dieses wieder handlungsfähig gemacht werden müsste dieses natürlich die Kriegsschulten begleichen keine Frage.
0 Gegenargumente Widersprechen