openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Centro Portugues Reutlingen e.V.
  • An: Ausländerbehörde Stadt Reutlingen; Oberbürgermeisterin ...
  • Region: Landkreis Reutlingen mehr
    Kategorie: Migration mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Sammlung beendet
  • 2.738 Unterstützende
    1.502 in Landkreis Reutlingen
    Sammlung abgeschlossen.

Abschiebung verhindern - Zusammen für Hossam El-Sleiman

-

Wir stehen hinter Hossam El-Sleiman!

Begründung:

Hossam El-Sleiman ist im Jahr 1989 mit seiner Familie aus dem Libanon geflüchtet und hat in Deutschland eine neue Heimat gefunden. Jahre lang musste er kämpfen, um akzeptiert zu werden.

Im Libanon hat Hossam Niemanden - kein Haus, keine Freunde, keine Familie, keine Arbeit - er stünde dort vor dem Nichts.

Natürlich ist Hossam wie alle anderen Menschen auf der Welt nicht fehlerlos, trotzdem konnte er sich in den Jahren hier in Deutschland mit seiner Familie ein Leben aufbauen.

Heute steht Hossam mit beiden Füßen auf dem Boden, er lebt mit seiner Freundin zusammen und hat seine Familie um sich, die für ihn lebenswichtig ist.

Seine damalige Lehrerin wurde für Hossam wie eine zweite Mutter, die immer für ihn da ist, in guten sowie in schlechten Zeiten.

Hossam spielt seit ca. 10 Jahren im Fußball Verein Centro Portugues Reutlingen e.V. er wurde mit offenen Armen aufgenommen. Mit den Jahren wurde unser portugiesischer Fußballverein eine zweite Heimat für Hossam.

Er war immer bereit ehrenamtlich den Verein zu unterstützen in allen Belangen. Vor ca. sechs Monaten wurde Hossam zum stellv. Abteilungsleiter (ehrenamtlich) befördert.

Vor ca. zwei Jahren wurde Hossam zum Lebensretter. Während eines Meisterschaftsspiels prallte unser Spieler Alexander Schäfer mit dem Gegner zusammen und blieb regungslos liegen, nur Hossam erkannte den Ernst der Lage und ohne zu zögern rettete er das Leben seines Mitspielers, der auch heute noch, genau wie wir als Verein, sehr dankbar ist.

Hossam ist nicht nur ein Mitspieler unseres Fußballvereins, Hossam gehört zu unserer portugiesischen Familie.

Eine Abschiebung in den Libanon ist für Hossam der sichere Untergang. Alles was er sich in Deutschland aufgebaut hat platzt wie eine Luftblase.

Nach so vielen Jahren ist man zum Entschluss gekommen, dass Hossam keine Asylanerkennung bekommt, weil er die Voraussetzungen nicht erfüllt.

Hossam wurde regelrecht hingehalten und man hat mit seiner Zukunft gespielt. Es kann nicht sein, dass nach 27 Jahren einfach einem Menschen sein ganzes Leben weggenommen wird und man ihn in den Libanon zurück schicken will. 

Wir als Verein und Privatpersonen sowie alle Anderen stehen zu Hossam El-Sleiman und fordern, dass Hossam in Deutschland bei Familie und Freunden bleiben kann.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Reutlingen, 03.01.2017 (aktiv bis 16.02.2017)


Debatte zur Petition

PRO: Ich bin dafür daß er sofort abgeschoben wird. Grund. Der Staat Libanon ist die Schweiz des nahen Ostens , dort kann er sich wunderbar einbringen, ein so guter Kerl wird das doch machen sogar freiwillig oder ist er das nicht???. Wie es jetzt dort aussieht, ...

CONTRA: Es ist sehr seltsam dass ein Mensch nach 27 Jahren abgeschoben wird. Warum? Der Petitionstext gibt darüber seltsamer Weise nicht die geringste Auskunft. Warum? Wovon lebt der Mann und seine Familie hier in Deutschland? Was hat er in den 27 Jahren gearbeitet ...

CONTRA: Ich habe auch schon gehört das er streitsuchend und aggressiv ist und auch selbst gesehen. Komisch dass er abgeschoben wird aber seine familie nicht..!? Und es wurde mehrfach erwähnt er sei nicht Fehlerfrei und jeder verdient eine zweite Chance! Mich ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit