representative André Klink

Stadtvertretung in Ueckermünde

    Opinion on the petition Kein Luxushotel am Haffstrand von Ueckermünde

    Bürgerbund, last modified: 18 Feb 2021

      I agree / agree mostly.
    ✓   I´ll support the request if there will be enough other representives joining.
    ✓   I am in favor of a public hearing in the Technical Committee.
    ✓   I support a public hearing in the parliament/plenum.

    Reason:

    Ich habe gegen dieses Projekt gestimmt, da es nichts mehr mit dem zu tun hat, was wir uns einst für unsere Stadt gewünscht haben. Wir lassen uns hier etwas von dem Investor aufdiktieren, was das ganze seeseitige Stadtbild von Ueckermünde ändern und dominieren wird.
    Vor drei Jahren gab es eine Infoveranstaltung mit der RIMC aus Hamburg, bei der Herr Gert Prantner ein Konzept vorstellte, welches wir jetzt nicht mehr wieder erkennen. Herr Prantner hat die RIMC verlassen, die RIMC ist aus dem Projekt ausgestiegen, das Architektenbüro hat gewechselt und für den Kauf wurde vom Investor ein neues Unternehmen gegründet.
    Mehrfach wurde in den Medien behauptet, dass alle in den Prozess der Erschaffung dieser Resort Anlage mit einbezogen wurden, dies trifft aber nicht einmal auf mich als Stadtvertreter zu! Abgesehen von der desaströsen Informationspolitik sehe ich folgende Aspekte für den Ueckermünder, aber auch für den Tourismus im Seebad als problematisch an:
    Warum fügt sich das Hotel nicht wie angekündigt in den Strandbereich ein? Jeder Ueckermünder und Gast, muss an einem Gebäudekomplex vorbeigehen, welcher doppelt so hoch ist wie die Strandhalle und die Lagunenstadt.

    Eine Fassadenoptik mit Glas, Stahl und Metall passt in dieser Form nicht in unser Seebad, geschweige an unseren Strand.

    Warum ist die Bettenzahl im Gegensatz zur Ankündigung auf über 500 verdoppelt worden? Einen Moloch unterstütze ich nicht.

    Warum ist der 25 Meter hohe Aussichtsturm nun doch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich?

    Warum entstehen hier Ferienwohnungen, von denen wir in Ueckermünde genügend haben? Dies ist keine Bereicherung, wie angekündigt, sondern eine klare Konkurrenz zu bestehenden Beherbergern.

    Das Hotel sollte in einem anderen Segment agieren, 4 Sterne plus, was ich begrüßt hätte, nun werden es nur 3 Sterne plus, auch dies war anders geplant.

    Reicht der Strand und auch der Strandparkplatz überhaupt für ein Hotel dieser Größenordnung aus? Sind unseren Gästen und uns überhaupt der FKK und Hundestrand weiter garantiert?

    Die Nutzung des Schwimmbades ist Einheimischen und Externen leider nicht garantiert. Auch das wurde anders propagiert.

    Verbindliche Aussagen zur Wasserversorgung können wir auch nirgendwo lesen.

    Sybac hat keine Erfahrungen auf dem Sektor des Bauwesens und der Hotellerie und will hier und an vielen anderen Orten, ohne einen bereits gefundenen Betreiber, Großprojekte mit staatlichen Subventionen umsetzen.

    André Klink
    Bürgerbund Ueckermünde

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international