representative Anke Domscheit-Berg

Member of the committees:

Opinion on the petition Gestaffelter Mutterschutz nach Fehlgeburten

DIE LINKE., last modified: 9/3/22

Group resolution published by Heidi Reichinnek. The basis of decision was a resolution of the faction DIE LINKE.
  I agree / agree mostly.

✓   I´ll support the request if there will be enough other representives joining.
✓   I am in favor of a public hearing in the technical committee.

Resolution of my faction:

Ich unterstütze die Forderung nach einem gestaffelten Mutterschutz nach Fehlgeburten. Die aktuelle Regelung ist offenkundig unzureichend und geht an der Lebensrealität Schwangerer völlig vorbei. Alleine die körperliche Belastung einer Fehlgeburt ist weit vor der 24. Woche so schwerwiegend, dass eine automatisierte Freistellung unbedingt geboten ist. Schwangere sollten darum nicht bitten müssen. Auch die psychische Belastung, eine Schwangerschaft zu verlieren, ist unbedingt ernst zu nehmen.
Gleichzeitig wird gerade in der frühen Phase einer Schwangerschaft sowohl die körperliche als auch die psychische Belastung sehr unterschiedlich wahrgenommen, sodass ein zwingender Mutterschutz mir hier nicht als geeignetes Mittel erscheint. Gut vorstellbar wäre ein rechtlicher Anspruch im Rahmen des Mutterschutzes, der aber nicht zwingend wahrgenommen werden muss.
In diese Sinne begrüße ich die Petition und unterstütze den darin geforderten Reformprozess.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now