representative Ingeborg Naundorf

Stadtverordetenversammlung in Potsdam - Resigned

    Opinion on the petition RETTET DEN WALD IN POTSDAM SÜD! Einzigartige Natur schützen und Bebauung verhindern.

    Bündnis 90/Die Grünen, last modified: 29 Jan 2019

    I disagree.

    Reason:

    Der klassische Zielkonflikt in einer wachsenden Stadt: Als Mitglied von Bündnis90/Die Grünen möchte ich unbedingt Wald und Naturräume erhalten. Als Mutter von vier Kindern und Stadtpolitikerin im Ausschuss für Bildung und Sport, verbunden mit Schulentwicklungsplanung und der AG Bildung integriert, wünsche ich mir wohnortnahe Schulen für unsere Kinder und Jugendlichen. Das schafft Freunde im eigenen Kiez und vermeidet zusätzlichen Verkehr in der Stadt. Grundschüler sollen zu Fuß in die Schule gehen können, für ältere ist die Schule und auch die Sportanlage durch die Tram und den RE gut angebunden. Deshalb habe ich, wenn auch mit Bauchgrimmen, für das neue Projekt in der Waldstadt gestimmt. Allerdings nur, weil der Antrag von Bündnis90/Die Grünen in der Stadtverordnetenversammlung vom November 2018 Zustimmung fand. Er lautet wie folgt: "Der Oberbürgermeister wird beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass für den neuen Schulcampus Waldstadt II ein Werkstattverfahren durchgeführt wird, mit dem Ziel die erforderliche städtebauliche Klärung mit einem maximalen Erhalt des Waldes bzw. wertvollen Baumbestandes zu verbinden. Es ist zu sichern, dass eine Darstellung und Bewertung des wertvollen Baumbestandes von vornherein für die Werkstatt zur Verfügung gestellt werden. Dabei sind neben den Vertretern von Verwaltung und Fraktionen sowie dem FB Bildung, das Landesumweltamt, das Grünflächenamt, Vertreter der anerkannten Naturschutzverbände und die Bürgerinitiative „Bürger für WALDstadt“ einzubeziehen."

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now