representative Janny Armbruster

Stadtverordetenversammlung in Potsdam - Resigned

    Opinion on the petition Babelsberger Wald muss bleiben - keine Abholzung in der Rudolf-Breitscheid-Strasse

    Bündnis 90/Die Grünen, last modified: 27 Aug 2018

    I agree / agree mostly. The basis of decision was a resolution of the faction Bündnis 90/Die Grünen.
    ✓   I´ll support the request if there will be enough other representives joining.
    ✓   I support a public hearing in the committee of experts.
    ✓   I support a public hearing in the parliament/plenum.

    Reason:

    Eine aufgeweichte Baumschutzsatzung der LHP verdient den Namen nicht, Investoren kaufen Wald und setzen dann auf eine B-Plan-Umwidmung für den Wohnungsbau, um verbliebenen Wald wird mehr gestritten denn je. Der Erweiterung des Hochschulstandorts am Griebnitzsee soll der Wald zwischen August-Bebel-Straße, Universität und Bahnhof Griebnitzsee zum Opfer fallen, das Babelsberger Birkenwäldchen wird für eine Sportfläche geprüft, ein Schulneubau in der Waldstadt ist auf einer sieben Hektar großen Waldfläche geplant, die Erweiterung des Zentrum Ost will den Nuthepark beschneiden, in der Pirschheide sollen mehr als 20 Hektar Wald einer neuen Siedlung weichen, ganz zu schweigen von 36 Hektar Wildwuchs, der in Krampnitz gefällt werden soll.

    „In unserer rasant wachsenden Stadt sind wir alle gefordert, bei Planungen im Hinblick auf Grün- und Waldflächen besonders kritisch hinzusehen. Jeder einzelne Baum kühlt Potsdam in den immer heißer werdenden Sommern. Da reicht die Aufforderung, die Straßenbäume vor der Haustür zu gießen, nicht aus. Insbesondere alte oder bedrohte Bäume gilt es für zukünftige Generationen zu bewahren. Wir Bündnisgrünen bestehen darauf, dass innerstädtische Wälder gepflegt und erhalten bleiben und freuen uns über die zahlreichen Bürgerinitiativen, die sich für deren Schutz einsetzen.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now