Volksvertreterin Margit Haase

Stadtrat in Dresden

    Stellungnahme zur Petition Keine Umwidmung des Hotels Prinz Eugen in Dresden-Laubegast in ein Übergangswohnheim.

    Bündnis 90/Die Grünen zuletzt bearbeitet am 28.04.2016

    Ich lehne ab.

    Begründung:

    Liebe Petenten, in dieser Woche wurde bekannt, dass Ihre Petition sich erledigt hat. Die Aufgabe, die wir als Dresdner lösen müssen, ist damit aber nicht vom Tisch! Menschen kommen zu uns, egal ob wir dafür Kapazitäten haben oder nicht. Wir Grüne haben vor Jahren mit einem Antrag dafür gesorgt, dass nicht mehr alle Asylbewerber in Heimen untergebracht werden. Aber nicht alle können beim angespannten Dresdner Wohnungsmarkt in Wohnungen untergebracht werden bzw. ist es sinnvoll für sie. Wir brauchen Heime und zwar schnell. Ansonsten fürchte ich, dass wir wie andere Städte zu Schulsporthallen und Zelten greifen müssen. Das wird dann erst recht nicht auf Begeisterung vor Ort stossen.
    Die Angst vor Fremdem wohnt dem Menschen inne, aber wir dürfen uns nicht von der Angst überwätligen lassen, sondern müssen unseren Verstand benutzen. Was wäre Dreden ohne die vielen Ausländer, die seit Jahrhunderten hier gewirkt haben? Ich bin gerne Dresdnerin und Deutsche. Aber meine deutsche Identität bewahre ich nicht, indem ich andere Völker und Menschen, die in anderen Landstrichen aufgewachsen sind, ablehne, ihnen Schlechtes unterstelle und ihnen Hilfe zum Überleben verweigere.

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern