Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Nur Endbetrag runden, "psychologische" Einzelpreise bleiben
Fast sämtliche Preise können doch so bleiben wie jetzt, auch z.B. die "pschologischen" 1,99 € oder Benzinpreise von 1,429 € pro Liter. Nur bei der Bezahlung der Gesamtsumme wird dann auf- oder abgerundet: z.B. statt 53,72 € dann 53,70 € oder 71,38 € dann 71,40 €! (Bei Beibehaltung der 5-Cent-Münzen entsprechend sogar nur Rundung in 5er-Schritten.) Nur Kleinstpreise unter 99 Cent sollten entsprechend "glatt" sein, um zu vermeiden, dass man z.B. bei Kauf eines Schokoriegel von 35 Cent dann 40 Cent bezahlen muss. (Bei Beibehaltung der 5-Cent-Münzen entfällt dieses Problem fast komplett.)
0 Gegenargumente Widersprechen
    99 cent-Münze einführen!
Man könnte ganz einfach die 99 und 9 cent Münze erfinden, dann entfällt die zurückgegebene lästige cent-Münze.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Tankstellen
Ich verstehe dein Argument. Aber die dritte Stelle hinter dem Komme entspricht einem Zehntel Cent. Das ist reine Marketingpsychologie und wirkt sich kaum als Preisbremse oder -beschleuniger aus. Außerdem wird in Tankstellen fast nur noch mit Karte bezahlt. Im übrigen gehe ich davon aus, dass der Bundestag, wenn er sich mit dem Thema beschäftigt, ohnehin nur die 1ct und 2 ct Stücke herausnimmt, wie es andere Länder schon machen. Ingo
Quelle: Administrator
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Kleineste Preissprünge
Die Hemmung, die Trebstoffpreise nicht mit Cent-Beträgen anzubieten, fällt dann komplett, was bedeuten würde, dass der Benzinpreis z.B. nicht mehr 1,429 sein kann, sondern nur noch Sprünge zu 1,40 oder 1,50 möglich wären. Würde man die Petition, allerdings abändern und nur die 2- und 1-Cent Münzen abschaffen, wäre die Schrittweite beim oben genannten Beispiel schon auf 1,45 und 1,55 als zusätzliche Werte möglich.
Quelle: kleingeld-wechseln.de/den-niederlanden-wird-auf-oder-abgerundet/
3 Gegenargumente Anzeigen
    falsche Aufgabenstellung
Ich bin schon lange für die Abschaffung der 1 und 2 Cent Münzen. Die Schwellenpreise fallen nicht weg, wie immer wieder behauptet wird! Es gibt auch nicht nur eine Aufrundung; sonder auch eine Abrundung der Beträge. Bei Kartenzahlung erfolgt eine Centgenaue Bezahlung. Hier fehlt jedoch bei dieser Petition ein entscheidendes Argument. Der Einzelhandel hat sehr hohe Kosten und Bankgebühren durch die Beschaffung, Verwaltung und Einzahlung der 1 und 2 Cent Münzen. Diese liegen bei einigen Einzelhändler bei 1.000 EUR / Monat. Der Künde könnte also noch bessere Preise bekommen.
Quelle: www.wiwo.de/politik/deutschland/muenzen-bargeld-wird-fuer-einzelhaendler-immer-teurer/12206368.html
0 Gegenargumente Widersprechen
Viele Kunden haben sicher nichts dagegen einen aufgerundeten Preis zu bezahlen, wenn die lästige und vor allem: ZEITAUFWÄNDIGE Suche nach dem Kleinstgeld wegfällt. Die Kassierer sicherlich auch nicht.
Quelle: Kleingeld ist Zeit
2 Gegenargumente Anzeigen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern