Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Die Abschaffung der Kita Gebühren trägt zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei. In vileien Familien stellen die Kita-Gebühren eine massive Belastung dar, die einen Wiedereinstieg in den Beruf deutlich erschwert.
3 Counterarguments Show
Vor allem finanzschwache Kommunen sind gezwungen höhere Gebühren zu erheben. Das bedeutet, dass die Gebühren z.B. in unserem Landkreis erheblich variieren. In der Nachbargemeinde zahlt man die Hälfte – egal was man verdient. Die Qualität ist trotzdem nicht entsprechend, weil Erzieher/-innen fehlen und Stellen unbesetzt sind. Fazit: Dieser Flickenteppich an Kitagebühren – bundesweit und regional- ist ein Armutszeugnis für Deutschland. Es steht im direkten Widerspruch zur Vorgabe des Grundgesetzes an die Politik, gleiche Lebensverhältnisse in allen Regionen für alle Menschen sicherzustellen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Gerechtigkeit im Vergleich der Bundesländer! Jeder der sich hier gegen die Abschaffung der Kitagebühren ausspricht, möge bitte mal darüber nachdenken was er/sie persönlich an Gebühren bezahlt und welche finanzielle Belastung damit einhergeht. Wir sind nicht wohlhabend. Unsere Familie ist dennoch in einer Stadt mit einem Höchstsatz von 805€!!! Pro Monat unverhältnismäßig hoch belastet. Dass im benachbarten Bundesländern keine Gebühren bezahlt werden schürt noch weiter den Frust. Hier soll wohl im bevölkerungsreichsten Bundesland nochmal ordentlich kassiert werden.
4 Counterarguments Show
Wir möchten unsere Tochter gerne halbtags in die Kita geben, damit meine Frau wieder arbeiten kann und die kleine andere soziale Kontakte hat. Wenn wir 30 std. Zahlen wir jetzt ohne das Einkommen von meiner Frau fast 400 Euro Grundgebühr. Meine Frau arbeitet in einem sozialen Beruf der sowieso schlecht bezahlt wird. Bei einer Halbtagsstelle + die zusätzlichen Kita Beiträge, lohnt es sich finanziell garnicht das meine Frau arbeitet. Finanziell am besten wäre es das Kind und Frau zuhause bleiben und das kann es doch wohl nicht sein. Unser Schulsystem wird komplett beza
1 Counterargument Show
Weil es mich ankotzt das manche Harz4 Schmarotzer den Platz bezahlt bekommen und kein Bock haben auf Arbeit zu gehen, geschweige denn sich zu bemühen einen Job zu finden ( Nicht jeder!!! ) Und die dummen die Arbeiten gehen müssen selber zusehen wie sie das Geld zusammen bekommen!
2 Counterarguments Show
Bildung, Erziehung, Familie, Förderung steht unter besonderem Schutz der Verfassung. Auch müssen diese garantiert werden. Ohne einenbkostenfreie Zugang ist der Zweck verfehlt da viele Menschen ausgeschlossen werden.
Source: as Grundgesetz; Art. 6, 7, 12 GG
0 Counterarguments Reply with contra argument
Weil bei uns wird sogar noch 10% auf das Jahreseinkommen meines Mannes draufgerechnet werden :( . Weil Man(n) sich angestrengt hat aus seinem Leben was zu machen, soll er mehr bezahlen und andere die nix aus ihrem Leben machen, brauchen auch nix bezahlen. und ausserdem in anderen Landkreisen / Bundeslaendern funktioniert es ja auch und Bildung/Betreuung sollte kostenlos sein!
1 Counterargument Show
    Gerecht?
Zumindest sollte bundesweit eine einheitliche Regelung her. Ich wohne an der Grenze zu Niedersachsen. Meine Kollegin zahlt seit 01.08.18 keine Gebühren mehr und spart im Monat mehr als 250€. Ich hingegen wohne nur 10km von Ihr entfernt in NRW und darf jeden Monat für meine 2 Kinder (2&3 Jahre) monatlich über 400€ zahlen. Das macht einen Unterschied von fast 5000€ im Jahr zu meiner Arbeitskollegin. Was soll da gerecht sein? Man sollte etwas weniger Geld in Rüstung stecken und damit die Kitas und Schulen finanzieren.
2 Counterarguments Show
Eine längst überfällige Sache. Kinder sind das wertvollste was wir haben. Wir müssen den Kindern die bestmögliche Bildung zur Verfügung stellen. Die Beitragsfreiheit ist das Tor hierfür. Finanzierung, Einrichtungen, Erzieher und Plätze sind der Weg. Hierfür muss der Haushalt optimiert werden und es ist politischer Wille gefragt.
Source: Das ist der richtige Weg
1 Counterargument Show
Um Familien zu unterstützen bei der Unterbringung der Kinder. - Damit sich Paare trauen Kinder zu bekommen und dadurch finanziell nicht am äußersten rumkrebsen. - um Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen
1 Counterargument Show
In anderen Bundesländern klappt es auch und hier in NRW muss der erste Schritt getan werden. Man wird bestraft wenn man als Eltern geld verdient wir zb zahlen 390Euro Pro Monat an gebühren für einen 35h Platz . meine Frau und ich gehen beide Arbeiten um uns und unser Kind ein schönes Leben zu ermöglichen aber 390Euro pro Monat tun schon weh . Das sind 4680 im Jahr. Und das sind ja nicht die einzigsten Kosten die auf einen zukommt weil die berechnung vom Brutto berechnet wird. Wenn die wenigstens das Berechnen würden was man wirklich zur verfügung hat wäre es ok.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Da wir Nachwuchs brauchen um die Gesellschaft am Leben zu erhalten und ein Kind ohne die Kosten für Kita und Schule schon eine sehr hohe finanzielle Belastung mit sich bringt, ist die Überlegung aufgrund dieser hohen Beiträge überhaupt ein Kind in diese Welt zu setzen ja schon ein Problem. Vor 30 Jahren ist die Mama bei den typischer 2-3 Kindern ohne Probleme zuhause geblieben und der Papa hat für das Geld zum Leben gesorgt. Heute müssen beide voll arbeiten um ohne Kinder gut über die Runden zu kommen. Die Abschaffung dieser horrenden kosten würde die Geburtenrate sicherlich steigern.
2 Counterarguments Show
Die Kosten für den Kitaplatz können viele Familie kaum erbringen, da der Verdienst so gering ist. Um allen Kindern den Besuch von Kitas zu ermöglichen, sollten alle Kitaplaetze kostenfrei sein!!!! ! Der Besuch von einem Kindergarten ist wichtig für die Entwicklung der Kinder! Er bringt Spaß am gemeinsamen Spiel mit anderen Kinder und foerdert das gemeinsame Lernen! Wichtiges Wissen wird hier vermittelt!
1 Counterargument Show
Ich unterstütze die Petition, es muss eine Chancengleichheit hergestellt werden. Kinder sind das wichtigste was wir haben! Ohne eine gute und qualifizierte Erziehung sieht die Zukunft nicht so rosig aus. Nein zu Kitagebüren, Ja zur Chancengleichheit!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die Kita Gebühren verschlingen meist das Kindergeld vollständig und zzgl. Weitere Einnahmen. Hier fehlt es also sodann für andere Aktivitäten die das Kind machen könnte. Z.B. für Hobbies wie Musik, Tanz, Sport, Reiten. Mit kostenfreie Kitas könnten die Kinder außerhalb der Kita besser und effektiver gefördert werden.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Da die Entscheidung zwischen 25, 35 & 45 Stunden KiTa Betreuung abhängig leider vom gemeinsamen Gehalt ist, muss ausgerechnet werden bei jedem wie es sich am besten lohnt arbeiten zu gehen um das Maximum nicht zu bezahlen & dass geht definitiv auf die Kosten der Kindern. Es sollte nicht sein, dass es auf den Rücken der Kindern ausgetragen wird. Klar ist die Staffelung Abhängig vom Jahreseinkommen, aber ist es fair, dass wenn die Frau wieder Arbeiten mag, quasi dann für KiTa & Benzin & Zeitmangament das meiste drauf geht? Und nicht für das Wohl der Kinder !
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Abschaffung der Gebühren ist keine Lösung
Zu Lasten von wem? Wie soll die Betreuung denn alternativ finanziert werden? Die Abschaffung hilft überhaupt nicht. Vielmehr muss Bildung endlich Bundessache werden. Einheitliche Beiträge und Standards auf Bundesebene müssen her. Schluss mit dem Bildungsföderalismus.
2 Counterarguments Show
    auch an die Erzieher denken!
Auch einmal von den Kindern abgesehen ich selbst bin Erzieher. Wie würde es denn mir und meinen Kolleginnen gehen wenn alles gebührenfrei werden würde würden wir noch weniger verdienen? Die einnahmen der Eltern sind ein grosser Teil unseres Gehaltes und wenn dieser auch noch weg fällt dann kann ich genau so gut einen 450€ annehmen! Zudem wer sich im gesetztes salat durchwühlt.. der findet auch ganz schnell das ein jedes Kind das recht auf ejnen Kita platz hat und diesen auch finanziert bekommt wenn keinen anderen Mittel zur Verfügung stehen!
9 Counterarguments Show
    Belastung der Steuerzahler
Die Abschaffung der Kita Gebühren würde dazu führen, dass der Steuerzahler, ob er nun Kinder hat oder nicht, dafür einspringt. Wie sollen sich den die Kitas finanzieren, wenn es keine Gebühr mehr gibt?!
5 Counterarguments Show
    Qualität
Kita ist keine Bildung, sondern eher Pflege und Betreuung. Um das im hoher Qualität zu gewährleisten muss entsprechendes Personal her um diese Qualität auch über bis zu 45h zu gewährleisten. Wir haben uns deswegen für eine Private Kita entschieden das die Einschränkungen in den öffentlichen zu groß und die Qualität der Erziehung defizitär ist. Dies kann bei der Nutzung der knappen staatlichen Budgets nur noch schlechter werden. Seit ich sehe was die Erzieher bei unserem Zwerg leisten zahle ich gerne.
6 Counterarguments Show
    Zu Lasten Aller
Wer soll denn das finanzieren. Die Betreuer in der KiTa arbeiten doch nicht ehrenamtlich. Da müssen dann an anderer Stelle wieder Steuern oder Gebühren erhöht werden und letzten Endes hat niemand etwas davon.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Qualität der Erziehung leidet
Denkt an die Qualität die Erzieher leisten können, wenn die Gebühren abgeschafft werden! Arme Kommunen können weder die Erzieher angemessen bezahlen, noch für Umbauten oder Spiel- und Bastelzeug aufkommen. Es fehlt dann an Arbeitsmitteln, Bücher und all das was es braucht, um auf verschiedenen Arten Kindern etwas beizubringen und sie zu beschäftigen! Auch für Reparaturen der Spielplätze würde dann das Geld fehlen!!
1 Counterargument Show
Es fehlen immer noch tausende Kita-Plätze und vor allem Erzieher. Kostenlose Kitas würden diese Probleme nur verschärfen. Der Beruf der Erzieher muss wieder interessanter werden, das erreicht man so nicht. Ich zahle gerne Kitagebühren, wenn dafür genug Plätze, gut ausgebildetes Personal und ein guter Betreuungsschlüssel angeboten wird.
2 Counterarguments Show
    Umsonst?
In unserer heutigen Gesellschaft möchten anscheinend viele Menchen alles umsonst haben. Aber überlegen Sie doch bitte mal: Arbeiten Sie umsonst? Oder möchten Sie eine gerechte Gegenleistung für Ihre Arbeit? Oder ist der Sinn dieser Petition, dass andere eine Leistung bezahlen sollen, die Sie in Anspruch nehmen?
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now