Dass die KiTa-Gebühren in NRW abgeschafft werden!

Gebührenfreie Kitas von der Ostsee bis zum Bodensee? Davon ist Deutschland noch weit entfernt - doch zum 1. August werden viele Eltern tatsächlich entlastet.

Das erste Bundesland, das die Kita-Gebühren komplett abschafft, ist Berlin. Eltern müssen für die Betreuung ihrer Kinder in Kitas oder bei Tagesmüttern hier künftig generell keine Beiträge mehr zahlen. Ab 1. August kostet die Kinderbetreuung auch für Kinder unter einem Jahr nichts mehr; die anderen fünf Jahre vor Schulbeginn waren schon seit 2007 schrittweise beitragsfrei gestellt worden. Im Vorreiterland Rheinland-Pfalz gibt es die Beitragsfreiheit für Kinder ab zwei Jahren bereits seit 2010. In Niedersachsen und Hessen ist die Kinderbetreuung ab 1. August für Kinder ab drei Jahren beitragsfrei. Auch Brandenburg steigt ein: Ab 1. August müssen Eltern zunächst für das letzte Kita-Jahr kein Geld mehr zahlen.

Doch warum nicht bei uns in Nordrhein-Westfalen ? Warum werden die Familien in Nordrhein-Westfalen nicht entlastet und müssen für die Bildung ihrer Kinder teilweise viel Geld bezahlen, während in anderen Bundesländern keine Kita-Gebühren mehr bezahlt werden müssen.

Kinder sind unsere Zukunft, alle Kinder, egal aus welchem Haushalt, sollten das Recht auf eine kostenlose Betreuung haben.

Wichtig ist auch, dass das Ziel der Beitragsfreiheit nicht gegen das Ziel eines höheren Qualitätsniveaus ausgespielt wird. CDU und FDP argumentieren, dass das eine nur auf Kosten des anderen möglich ist. Das halten wir für falsch. Beide Ziele sind wichtig und es ist nur eine Frage der Prioritätensetzung im Landeshaushalt, dass beide Ziele verfolgt und erreicht werden. Bitte unterschreiben Sie jetzt diese Petition und teilen Sie sie gerne mit Familie und Freunden! #beitragsfreiNRW

*einige Bundesländer erheben gar keine Kostenbeteilgung mehr (z.T. erst ab dem 01.08.2018/19 bzw. 01.01.2020) und/oder erheben eine Kostenbeteiligung erst ab sechst Stunden täglicher Betreuung und/oder bei wieder Anderen entfällt die Kostenbeteiligung erst ab einem Alter von 3 Jahren

Unterstützt durch B. Musielak

Begründung

KiTa's tragen sehr zur Entwicklung von Kindern bei, daher sollten KiTa's einkommensunabhängig für alle Familien zur Verfügungen stehen.

Bildung muss kostenlos sein!

Warum Sie diese Petition unterstützen sollten?

Kinder sind die Zukunft dieses Landes. Kindertagesstätten und Kindergärten sind Bildungseinrichtungen - überall wird aufgezeigt, wie wichtig Bildung ist. Und Bildung fängt schon in jungen Jahren an!

Sollte genau deshalb nicht jedes Kind, ganz unabhängig vom Einkommen der Eltern, die Chance haben an dieser Bildung teilzunehmen?

Lassen Sie uns an einem Strang ziehen - für uns und unsere Kinder.

Quelle WAZ: Keine schlechtere Bezahlung für Kita-Mitarbeiter Michael Fleuren hat sich über das informative Treffen gefreut. Wichtig war ihm, zu hören, dass eine Abschaffung der Kita-Gebühren nicht bedeutet, dass die Kita-Mitarbeiter dadurch schlechter entlohnt würden. „Das sind zwei unterschiedliche Systeme“, erklärt Philipp. „Die Zuschüsse an die Kita sind gesetzlich festgeschrieben. Die Gebühren selbst fließen nicht an die Kitas, sondern entlasten die Kommunen. Die wegfallenden Einnahmen müsste dann das Land NRW ersetzen.“ Die Petition „Abschaffung der Kita-Gebühren in NRW“ läuft noch bis Donnerstag, 1. November.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Michael Fleuren aus Duisburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Die Abschaffung der Kita Gebühren trägt zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei. In vileien Familien stellen die Kita-Gebühren eine massive Belastung dar, die einen Wiedereinstieg in den Beruf deutlich erschwert.

Contra

Zu Lasten von wem? Wie soll die Betreuung denn alternativ finanziert werden? Die Abschaffung hilft überhaupt nicht. Vielmehr muss Bildung endlich Bundessache werden. Einheitliche Beiträge und Standards auf Bundesebene müssen her. Schluss mit dem Bildungsföderalismus.