openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Kurzlink

Diese Debatte läuft außerhalb der Plattform des Deutschen Bundestags.

Es gelten die Nutzungsbedingungen von openPetition.

Pro

Warum ist die Initiative unterstützenswert?

Zum Thema Beratung. Ich gehe davon aus dass bei rezeptpflichtigen Medikamenten der verordnende Arzt die Beratung des Patienten durchführt und die Medikation sowie Art der Anwendung genauestens erläutert. Wer zusätzliche Beratung bei der Apotheke erwartet kann diese bekommen und das nicht umsonst. Die Petition sehe ich als positiven Ansatz um im Gesundheitswesen im Bereich Arzneimittel eine Wettbewerbssituation zu schaffen. Dadurch erwarte ich eine Stabilisierung der Arzneimittelpreise in Deutschland, bei gleichzeitig guter Versorgung in ländlichen Gebieten durch Online Apotheken.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Initiative?

    Unbedachte Forderung
Ich bin sehr erleichtert dass diese Petition NULL Zustimmung findet, denn ich möchte kein beschleunigtes Apothekensterben in Deutschland. Ich möchte mein Medikament schnell an der nahe liegenden Apotheke abholen und nicht erst bei einem Großkonzern bestellen. Aber Sie dürfen dann gerne bei starken Schmerzen nachts Ihr Rezept z.B. nach Holland schicken und dann auf die Lieferung warten. Ich möchte weiter schnell zur nächsten Notapotheke, die hoffentlich auf Grund der Initiative der Bundesregierung noch weiterhin existiert.
0 Gegenargumente Widersprechen