Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Eine adäquate Entlohnung im Praktischen Jahr (PJ) is wichtig, denn während dieses Zeitraums ist es fast unmöglich, nebenbei noch eigenes Geld im Nebenjob zu verdienen. Gerade in den Großstädten ist mit den 400€ der aktuellen Entschädigung noch nicht einmal die Miete zu bestreiten. Somit besteht eine weitere direkte Abhängigkeit von den Eltern oder die Notwendigkeit einer Kreditaufnahme, was eine enorme Verschuldung zu Beginn des Arbeitslebens nach sich zieht. Vorallem finanziell schlechter gestellte Student*Innen sind dadurch ein weiteres Mal benachteiligt.
3 Gegenargumente Anzeigen
Die Petition stimmt leider nicht ganz. In manchen Bundesländern bekommt man sogar noch 400€ zB Niedersachsen. Aber in vielen anderen Bundesländern bekommt man Mittagessen und Kleidung (keine Bezahlung und keine Wohnung) wie soll man sich dann die Miete leisten können? Daher pro Bezahlung, damit man wenigstens Miete, Essen und den Lebensunterhalt bezahlen kann.
4 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Prinzipiell unterstütze ich die Forderung für mehr Gehalt im PJ. Konkret gegen diese Petition spricht allerdings, wie sie formuliert ist. Den "Arzt im Praktikum"gibt es seit 2004 nicht mehr. Im PJ ist man eben noch kein Arzt, sondern immer noch Student. Außerdem kommt das PJ nach 5 Jahren studium und nicht nach 6, bzw. es ist das 6. Jahr.
1 Gegenargument Anzeigen
    Hier heulen die Falschen
Ich bin dagegen, denn eure gesamte Ausbildung einschließlich des sehr teuren Medizinstudiums hat die Allgemeinheit schon fianziert. Ärzte verdienen später wirklich ausreichend gut und sollten einfach noch ein wenig Geduld haben. Das PJ gehört zur Ausbildung und da verdienen andere auch nicht mehr. Hier heulen wirklich mal wieder die ganz Falschen.
9 Gegenargumente Anzeigen
    Wirklich grausig
Es werden doch Massen an Seminaren nach dem Motto "Wie hole ich noch mehr Kohl aus meinen Patienten raus" für Ärzte angeboten. Dann quetschen viele doch das Geld mehrfach aus den Menschen wieder raus. Man kann mit bestem Gewissen um etwas Gedud bitten, liebe künftige Großverdiener. Die gesamte Nation scheint nur noch am jammern zu sein um für sich selbst Vorteile raus zu holen. Wirklich grausig !
2 Gegenargumente Anzeigen