openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Ein Bayerfan der den Arsch in der Hose hat, zu zu geben das dies ein Tor war was hätte gegeben werden MÜSSEN, findet man nicht oft... Deswegen TOP! Alle anderen die hier schreiben MIA SAN MIA... Schiebt es euch doch bitte sonst wohin. Von FAIR PLAY null Ahnung, ebenso wie die Spieler dieses Vereines. Einfach nur UNGLAUBLICH. Ihr seit stolz auf diesen Sieg? SCHÄMT EUCH!
4 Gegenargumente Anzeigen
Dortmund hat ein gültiges Tor geschossen.Bin selber Bayern fan aber ich finde es einfach scheiße das es nicht gezählt hat.Der BVb hätte gewonnen.Ich finde es einfach unfair gegenüber dem anderen weil es war kein abseits und der ball war klar hinter der Torlinie. Wenn solche Fehler nicht noch einmal passieren sollen dann unterschreibt
7 Gegenargumente Anzeigen
Wenn die billigste Eintrittskarte im Finale ca. 430 Euro kostet, ist bestimmt Geld für zwei Torlinienrichter übrig! Und am Ende (120. min) steht es dann nicht 1:2, wie so mancher Bayernfan summiert, sondern 1:0 nach 90 min. Auch sollte der Spieler Boateng zum Beispiel die Begriffe Glück und Pech nicht mit regulär und irregulär vewechseln!
4 Gegenargumente Anzeigen
    Regelwerk DFB
Da hier so über das Regelwerk fachgesimpelt wird, dann schreibt es bitte komplett und korrekt. Regel 6 Punkt 7 besagt, bei Entscheidung "Tor" oder "kein Tor", dass der Schiedsrichter und der Assistent Augenkontakt aufnehmen. Dann rennt der Assistent 25-30m entlang der Seitenlinie, OHNE die Flagge zu heben. Also war es vollkommen korrekt angezeigt. Die Torlinientechnik wäre sicher sinnvoll und hilfreich, jedoch sollte diese auch regeltechnisch ausgereift genutzt werden. Also nicht von den Vereinen genutzt werden dürfen, sondern nur vom Schiedsrichter selbst bei diskussionswürdigen Situationen
Quelle: www.dfb.de/uploads/media/Regelheft_2013-14-DFB.pdf//www.dfb.de/uploads/media/Regelheft_2013-14-DFB.pdf" rel="nofollow">www.dfb.de/uploads/media/Regelheft_2013-14-DFB.pdf
2 Gegenargumente Anzeigen
Der Unfairness ein Ende! Natürlich ist das ganze ein Skandal. Meyer hat schon vorher schlecht gepfiffen. Es waren schon in der ersten Halbzeit wegen taktischer Fouls gelbkarten gegen Bayern fällig! Warum pfeift er die nicht? Ich habe zusammen mit vielen das Tor gesehen im Stadion. Es war eindeutig. Warum die Schiris nicht? Schließlich sollte auch die unfairnis der bayern Spieler oder anderer hart bestraft werden. Dante hat den Ball im Tor gesehen. Es interessiert ihn nicht und hinterher lacht man sich noch kaputt! Auch das sollte mal diskutiert werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Nicht nur das nichtgegebene Tor, sondern auch andere strittige Situationen sind stark zugunsten des FC Bayern München ausgefallen. Lt. Regelwerk zwingende Gelbe-Karten, die indes zu Gelb-Roten Karten geführt hätten, wurden nicht gegeben. Wichtig ist, das einheitlich gepfiffen und das Regelwerk bei klaren inhaltlichen Aussagen eingehalten wird - sonst ist dieses unnötig und die Schiedsrichter entscheiden willkürlich. Es geht nicht darum die Entscheidung des Schiedsrichter zu revidieren oder gar eine Wiederholung zu erwirken - es geht um gerechtigkeit und Aufklärung eines unsachgemäßen T
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
    HAUPTARGUMENT
Es geht um die ALLGEMEINE AUSLEGUNG des Regelwerks... Der Hauptgrund ist nicht nur das Pokalspiel! Es fängt in Hoffenheim an und endet mit dem Pokalfinale... Nur das scheinen hier einige nicht zu begreifen... Die Schiedsrichter pfeifen wie sie wollen und nicht nach den Statuten. Das muss sich ändern. Aber Hauptursache ist der DFB da er es zulässt und akzeptiert.
Quelle: Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen
Eine unabhängige Untersuchung dieses Vorfalls wäre wichtig. Gerade die Reaktion des DFB, der über Herrn Fandel jetzt auch noch eine gute Schiedsrichterleistung attestiert, ist völlig daneben und spricht Bände! So geht es nicht! Ich habe Worte des Bedauerns erwartet, stattdessen wird auch noch klopp kritisiert, der mehr als moderat reagiert hat!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unsportlich
Nach Ansicht der Handelsblatt-Detailfotos muss Manuel Neuer klar und deutlich gesehen haben, dass der Ball eindeutig hinter der Linie war. Vor diesem Hintergrund und nachdem Bayern München im Spiel 5 gelbe Karten erhalten hatte, stellt sich die Frage, ob vorher die Parole ausgegeben wurde: "Haut drauf und seid unsportlich, damit wir das Spiel auf jeden Fall gewinnen". Schade, Neuer haben wir bislang als fairen Sportsmann eingeschätzt.
1 Gegenargument Anzeigen
    Regelwerk sowie Aufgaben Schiedsrichter-Assistent
Grundsätzlich gibt der Schiedsrichter-Assistent keine offensichtlichen Handzeichen. In bestimmten Situationen jedoch kann ein diskretes Handzeichen für den Schiedsrichter sehr hilfreich sein. Handzeichen sollten unmissverständlich und vor dem Spiel abgesprochen worden sein.
Quelle: www.ubbo-voss-sr-lehrarbeit.de/fussballregeln/fussballregeln-schiedsrichter-assistenten.html//www.ubbo-voss-sr-lehrarbeit.de/fussballregeln/fussballregeln-schiedsrichter-assistenten.html" rel="nofollow">www.ubbo-voss-sr-lehrarbeit.de/fussballregeln/fussballregeln-schiedsrichter-assistenten.html
1 Gegenargument Anzeigen
Ich bin ebenfalls schon seit frühester Kindheit Fan des FC Bayern München und ich wohne sogar in München, aber sogar ich muss zugeben, das Tor nicht zu geben war ein großer Fehler! Dortmund war während dem gesamten Spiel die bessere Mannschaft und hat nur deswegen nicht gewonnen, weil das Tor nicht gegeben wurde. Als Fan von FC Bayern München schäme ich mich sehr für den Sieg meiner Mannschaft und den Gewinn des DFB-Pokals und ich fordere daher den DFB auf, den Sieg + den Pokal nachträglich der Borussia Dortmund zu überreichen! Alles andere wäre ein großer Skandal.
1 Gegenargument Anzeigen
1 wurde es vom DFB bestätigt das Hummels nicht im Abseits stand.2 Stand Herr Meyer weiter weg als der Linienrichter aus der Position konnte er also gar nicht das der Ball mit voll Umfang hinter der Line war 3 die Aussage von Meyer das es von ihn und sein Assi Nicht genau erkennbar war Komisch das er aber tor angezeigt hat
Quelle: DFB
3 Gegenargumente Anzeigen
Es war definitiv ein Tor Der Schiedsrichter-Assistent zeigt es klar und deutlich an Weil er die bessere Sicht hatte als der Hauptschiedsrichter. Ein Tor ist es wenn der Ball Mit minimal halben Umfang hinter der Torlinie ist. Sogar der Kommentator hat gesehen das der Ball drin war.
10 Gegenargumente Anzeigen
Hier ist m.e. klar zu sehen, dass der Linienschiri ein Tor gesehen hat . Er zeigt Richtung Mittellinie. www.gibmich-diekirsche.de/berichtsanzeige/?pid=41&uid=2093//www.gibmich-diekirsche.de/berichtsanzeige/?pid=41&uid=2093" rel="nofollow">www.gibmich-diekirsche.de/berichtsanzeige/?pid=41&uid=2093 Auch wenn er nicht die Fahne hebt, ist die Geste aus meiner Sicht eindeutig. Da wurde im Nachhinein was kaschiert!
1 Gegenargument Anzeigen
    Spielwiederholung wie 1994
Am 23.4.94 schossen die bayern ein Tor, welches keines war. Es kam es zu einer spielwiederholung nach einem Phantomtor für Bayern! Damals entscheid man, dass der Schiedsrichter sich nicht ans Regelwerk gehalten hat, weil er Zeichen des Assistenten falsch interpretierte! Herr Fandel, dessen Neutralität ja fraglich ist, nach den neusten Tiraden gegen den bvb u insbesondre klopp, war nach dem Spiel in der Kabine. M.e. Deutet der Linienrichter auf die Mittellinie u zeigt Tor an! Wenn man das zugäbe, müsste ein neues Spiel angesetzt werden, so wie 1994!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Málaga
Da muss man unbedingt was machen, aber viel früher und weiter oben ansetzen! Málaga war noch viel eindeutiger und deswegen sollte das Spiel zunächst wiederholt werden!
Quelle: www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article115163798/Beim-BVB-Siegtor-standen-fuenf-Mann-im-Abseits.html//www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article115163798/Beim-BVB-Siegtor-standen-fuenf-Mann-im-Abseits.html" rel="nofollow">www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article115163798/Beim-BVB-Siegtor-standen-fuenf-Mann-im-Abseits.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    Fehlentscheidung gegen FC Augsburg
Aufgrund der sehr, sehr verdächtigen Fehlentscheidung von Robert Kempter beim Spiel FC Bayern gegen FC Augsburg MUSS der Videobeweis bei Elfmeter und Abseitsentscheidungen her. So geht es nicht weiter und der Name Kempter sagt alles.
0 Gegenargumente Widersprechen
Weil es den BVB Fans hilft über die Enttäuschung hinwegzukommen. Die Mannschaft hatte ja in den letzen BL Spielen wieder so stark aufgetrumpft. Das sie dann im Finale so abfallen ist wirklich unverständlich.
1 Gegenargument Anzeigen
Da sich die Schiedsrichter eh über ein Headset unterhalten, warum klinkt sich hier nicht einfach der DFB mit ein und sagt denen gleich ob der Ball hinter der Linie war oder nicht. Man braucht also hierfür keine neue Technik - oder? Aber die Bayern Spieler müssen sich über den Sieg wirklich in der Ecke schämen (5 gelbe Karten, Fair Play = 0)
0 Gegenargumente Widersprechen
Das kann ja wohl nicht sein das man/frau eine solche falsche Entscheidung einfach so hingenommen wird. Keiner kann das Gegenteil beweisen das das Tor absichtlich bewußt nicht gegeben worden ist, (vieleicht trug der Schiri einen schweren Scheck nach Hause oder ist entfernt verwandt mit den Rummenigges....sind ja eh fast alle vorbestraft bei den Bayern Auf jedenfall spricht nichts dagegen das dieses Pokalspiel wiederholt werden könnte... (Beim Basketball gehts doch auch nach einer Fehlentscheidung des Schiris wird Ludwigsburg -Bayern noch mal gespielt)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vom unerträglichen Maß einer Fehlentscheidung
Einem Artikel über ein Buch von Horst Hilpert habe ich folgendes entnommen:"Um der Furcht vor einer Flut von Korrekturen entgegenzuarbeiten, normiert er vier unhintergehbare Kriterien. Die Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters ist demnach justiziabel, wenn die Unrichtigkeit erstens offenkundig ist, die Beibehaltung des Fehlers zweitens unerträglich ist, die Auswirkungen drittens folgenschwer sind und jedes andere Ergebnis viertens unfair und unverhältnismäßig wäre."Diese Kriterien sehe ich hier erfüllt! Am 23.4.94 kam es übrigens zu einer spielwiederholung nach einem Phantomtor für Bayern!
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

"Ein ausgestreckter Arm bei gesenkter Fahne bedeutet allerdings - das weiß jeder Schiedsrichter - genau das Gegenteil. Es ist ein sogenanntes "Freizeichen" und zeigt dem Schiri an: Weiterspielen!" Sofern ist euer "Beweisfoto" schon ein Eigentor.
Quelle: Regelwerk, Presse etc.
4 Gegenargumente Anzeigen
    "Welt"-Artikel vs. absurde Petition
Zitat 1: >Allerdings muss ein Tor vom Linienrichter mit einer gehobenen Fahne signalisiert werden.< Zitat 2: >"Florian Meyer hat seinen Assistenten nicht überstimmt, es gab auch keine unterschiedliche Wahrnehmung der Situation. Von der Seitenlinie kam weder per Fahne noch über Headset das Signal auf ein Tor", erklärte DFB-Mediendirektor Ralf Köttker.< Das nächste mal bitte vorher informieren bevor man eine absurde Petition startet - Es gibt weit wichtigeres als ein verlorenes Fußballspiel (auch wenn es ein Finale war)!!
Quelle: www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article128141679/Der-Linienrichter-machte-die-Verwirrung-perfekt.html//www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article128141679/Der-Linienrichter-machte-die-Verwirrung-perfekt.html" rel="nofollow">www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article128141679/Der-Linienrichter-machte-die-Verwirrung-perfekt.html
1 Gegenargument Anzeigen
Es gibt Regeln, die besagen, dass eine Schiedsrichter Entscheidung nicht anzufechten ist. Lieber Ersteller dieser Petition, ich bin weder Bayern, noch Dortmund Fan, noch interessiert mich der Fußball so sehr wie dich. Aber missbrauche eine Online Petition nicht für deine persönliche Inkompetenz, mit einer Niederlage deines Lieblingsvereins klar zu kommen. Selbst wenn du deine Zahl Unterzeichnender erreichst, lacht sich der DFB spätestens dann kaputt, wenn sie deine kindhafte Argumentation in der Beschreibung lesen. Klingt nach beleidigtem Kind und ist nicht Sinn einer Petition.
5 Gegenargumente Anzeigen
Fußball lebt mehr von Fehlentscheidungen als von Traumtoren. Wer weiß wann das Wembley tor gefallen ist? jeder der sich für Fußball interessiert. Wer aber 1966 das Tor des Jahres geschossen hat weiß keiner mehr. Man nimmt dem Fan viele Diskussionen, man nimmt viel an Spannung heraus an dem Spiel, wenn man mit Technik die Fehlentscheidungen ausmerzt. Das man aber gleich von Bestechung reden muss wenn ein verdienter Schiedsrichter wie Florian Meier, mal ein tor nicht gibt, ist schon fast Rufmord. So weit zu gehen ist frech, unbedacht und schädlich für jeden beteiligten.
1 Gegenargument Anzeigen
Starte dann mal eine Petition an die UEFA Wegen Unstimmigkeiten in der Champions League - Die Fehlentscheidungen fanden ihren Höhepunkt in der Anerkennung eines Tores in der 93. Minute im Spiel Dortmund - Málaga, bei dem gleich 4 Dortmunder im Abseits standen
5 Gegenargumente Anzeigen
    Schwarzgelbe Erfolgsfans die sich wie die Blauen nach verlorenem Derby benehmen...
Erstmal sollte vielleicht im Eingangstext der Petition auf korrekte Rechtschreibung geachtet werden - der Text hat nämlich noch immer mehrere Rechtschreibfehler und damit macht man sich als Petitionszeichner einfach nur lächerlich. Also bitte mal jemanden mit guten Deutschkenntnissen Korrektur lesen lassen. Benachteiligung in der jüngeren Vergangenheit: TSG Hoffenheim im Spiel gegen Bayer Leverkusen (Phantomtor). Die Hoffenheim-Fans haben das wie Männer akzeptiert, ihr hingegen macht euch nur lächerlich..
0 Gegenargumente Widersprechen
Also da es Meiner meinung nach keine schwalbe war da eine berührung vorlag hätte es den freistoß nicht geben dürfen sondern nur einwurf .dementsprechend würde es am end auch die tor situation nicht geben und mayer hat parteiisch gepfiffen aber nur für dortmund wie schon in verschiedenen fällen auch..und dortmund das war karma in berlin habt ihr zwei tore geschossen die nicht hätten zählen dürfen und jetzt habt ihr mal pech gehabt..
Quelle: quelle ich selbst
1 Gegenargument Anzeigen
Unter ?Regel 6 ? die Schiedsrichter-Assistenten? steht wörtlich: ?Wenn ein Tor erzielt wurde, der Ball aber noch im Spiel zu sein scheint, hebt der Schiedsrichter-Assistent seine Fahne, um die Aufmerksamkeit des Schiedsrichters zu erlangen. Danach rennt er wie bei einem unumstrittenen Treffer 25-30 Meter entlang der Seitenlinie Richtung Mittellinie.?
Quelle: www.focus.de/sport/fussball/tor-klau-im-dfb-pokalfinale-zuckte-der-linienrichter-mit-der-torfahne_id_3853179.html//www.focus.de/sport/fussball/tor-klau-im-dfb-pokalfinale-zuckte-der-linienrichter-mit-der-torfahne_id_3853179.html" rel="nofollow">www.focus.de/sport/fussball/tor-klau-im-dfb-pokalfinale-zuckte-der-linienrichter-mit-der-torfahne_id_3853179.html
2 Gegenargumente Anzeigen
    Linienrichter
Das wichtigste Voran: Ich bin weder Bayern noch Dortmund Fan! Ich möchte nur eben etwas klarstellen. Die Behauptung, dass der Linienrichter das Tor angezeigt hätte wurde von einem BILD-Reporter verbreitet, dass man in der Bild nicht alles glauben sollte müsste doch jeder hier wissen. Ralf Köttker vom DFB "Florian Meyer hat seinen Assistenten nicht überstimmt, es gab auch keine unterschiedliche Wahrnehmung der Situation. Von der Seitenlinie kam weder per Fahne noch über Headset das Signal auf ein Tor." Gleich "Bestechung" zu schreien, zeugt von schlechtem Sportsgeist liebe Dortmunder.
Quelle: www.focus.de/sport/fussball/tor-klau-im-dfb-pokalfinale-zuckte-der-linienrichter-mit-der-torfahne_id_3853179.html//www.focus.de/sport/fussball/tor-klau-im-dfb-pokalfinale-zuckte-der-linienrichter-mit-der-torfahne_id_3853179.html" rel="nofollow">www.focus.de/sport/fussball/tor-klau-im-dfb-pokalfinale-zuckte-der-linienrichter-mit-der-torfahne_id_3853179.html
1 Gegenargument Anzeigen
    Kindergarten
Komisch das man immer bei den Bayern nach Bestechung und bezahltem Fußball, und womöglich auch im Zusammenhang mit Uli Höneß, schreien muss! Es gab schon tausende von Fehlentscheidungen im Fußball, auch welche von denen Dortmund profitiert hat. Da kommt aber dann keiner auf die Idee eine Petition zu starten. Fußball lebt eben von Tatsachenentscheidungen und die Torlinientechnik wurde von der Mehrheit der Vereine abgelehnt. In meinen Augen ist diese Petition nix anderes als frustriertes Kindergartengehabe.
1 Gegenargument Anzeigen
    Zeichen des Linienrichters
7. ?Tor? oder ?kein Tor? Wenn zweifelsfrei ein Tor erzielt wurde, stellen Schiedsrichter und Schieds - richter-Assistent Blickkontakt her. Der Schiedsrichter-Assistent rennt daraufhin umgehend 25-30 m entlang der Seitenlinie Richtung Mittellinie, ohne die Flagge zu heben.
Quelle: www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fschiedsrichtergruppe-ill.de%2Fs%2Fcc_images%2Fcache_2419348164.jpg%253Ft%253D1315817456&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.schiedsrichtergruppe-ill.de%2Fregeln%2Fregel-6-die-schiedsrichter-assistenten%2F&h=554&w=450&tbnid=zJlwdGWf83srCM%3A&zoom=1&docid=Ysgj-tw//www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fschiedsrichtergruppe-ill.de%2Fs%2Fcc_images%2Fcache_2419348164.jpg%253Ft%253D1315817456&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.schiedsrichtergruppe-ill.de%2Fregeln%2Fregel-6-die-schiedsrichter-assistenten%2F&h=554&w=450&tbnid=zJlwdGWf83srCM%3A&zoom=1&docid=Ysgj-tw" rel="nofollow">www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fschiedsrichtergruppe-ill.de%2Fs%2Fcc_images%2Fcache_2419348164.jpg%253Ft%253D1315817456&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.schiedsrichtergruppe-ill.de%2Fregeln%2Fregel-6-die-schiedsrichter-assistenten%2F&h=554&w=450&tbnid=zJlwdGWf83srCM%3A&zoom=1&docid=Ysgj-tw
0 Gegenargumente Widersprechen
    BVB
Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel wurde Klopp vom BILD-Reporter auf die Szene angesprochen. Er schilderte dem BVB-Trainer, dass der Schiedsrichter-Assistenz ein Tor angezeigt hätte. BILD hat alle Fotos der Szene ausgewertet. Jetzt ist klar: Der Assistent hat in Wirklichkeit angezeigt, dass weitergespielt wird.
Quelle: www.bild.de/sport/fussball/juergen-klopp/dialog-ueber-tor-klau-mit-bild-reporter-36024428.bild.html//www.bild.de/sport/fussball/juergen-klopp/dialog-ueber-tor-klau-mit-bild-reporter-36024428.bild.html" rel="nofollow">www.bild.de/sport/fussball/juergen-klopp/dialog-ueber-tor-klau-mit-bild-reporter-36024428.bild.html
0 Gegenargumente Widersprechen
Und all diese Unterschreiber der Petition...sind selber unfehlbar...seit ihrem erscheinen auf dieser Welt bis zu ihrem Ableben. Sorry, aber es geht um Fußball....anscheinend habt Ihr sonst wenig bis nichts vernünftiges zu tun.
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich bin FCBFan und mir tut die "Benachteiligung" mehr als leid. Ich hätte den Spielverlauf nach einer BVB Führung gern gesehen. ABER: So etwas gleicht sich IMMER aus, egal ob mit FCB oder ohne. Ein Bsp. Die Ecke die beim entscheidenden Spiel 2012 zum Siegtor des BVB führte, war REGELWIDRIG. Hat sich da jemand drüber aufgeregt? Hätte FCB vielleicht doch noch gewonnen und wäre mit einem Schlusspurt Meister geworden? Oder hätte BVB jetzt sicher gewonnen wenn der Treffer gezählt hätte, oder...oder...oder... Unterm Strich hat am Samstag die bessere Elf gewonnen genau wie 2012!
Quelle: scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-frc3/t31.0-8/472143_388132054552125_1242311642_o.jpg://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-frc3/t31.0-8/472143_388132054552125_1242311642_o.jpg" rel="nofollow">scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-frc3/t31.0-8/472143_388132054552125_1242311642_o.jpg
1 Gegenargument Anzeigen
    Der Schiri war schlecht, aber nicht parteiisch
Schiedsrichter Meier war nicht parteiisch, er war einfach nur schlecht. Der Freistoß, der zu dem nicht gegebenen Tor führte, entstand durch eine Schwalbe!!! Das ist im Sinne des FIFA-Regelwerks ein klarer Fehler. Für eine Schwalbe gibt es nur eine Strafe: gelbe Karte, mehr nicht. Der Freistoß war somit irregulär. Hätte Meier die Regeln gelernt, dann wäre es erst gar nicht zum nicht gegebenen Tor gekommen. Auch der absichtliche Ellenbogenschlag von Hummels gegen vBuyten wurde nicht mit einer Karte bestraft, wie zuvor das zweite Foul von Kroos. Meier war einfach nur SCHLECHT!!!
1 Gegenargument Anzeigen
Gegen diese Petition spricht, dass es mit Verlaub tausende schlimmere Fehlentscheidungen bei interanationalen Turnieren gegeben hat, als diese Fehlentscheidung. Die Vereine haben sich in der Debatte um die Torlinientechnik gegen selbige entschieden, jetzt muss man eben mit solchen Fehlentscheidungen leben, und wie gesagt, da gab es viel schlimmere! Borussia Dortmund hätte demnach gegen Malaga CF letztes Jahr in der CL ausscheiden müssen, jetzt hat es sie mal kalt erwischt. So ist das nun mal, über Jahrzehnte hält es sich in der Waage.
2 Gegenargumente Anzeigen
    FIFA Regeln und Stellungsspiel für Schiedsrichterassistenten
de.fifa.com/mm/document/afdeveloping/refereeing/law_6_the_assistant_referees_de_47408.pdf//de.fifa.com/mm/document/afdeveloping/refereeing/law_6_the_assistant_referees_de_47408.pdf" rel="nofollow">de.fifa.com/mm/document/afdeveloping/refereeing/law_6_the_assistant_referees_de_47408.pdf Seite 18-20. Geb ich zwar auch als Dortmund-Fan ungerne zu, aber der Schiedsrichterassistent hat es so angezeigt, wie es im Endeffekt auch gelaufen ist. Fehlentscheidung ja, Überstimmung zwischen den Schiedsrichtern nein.
Quelle: de.fifa.com/mm/document/afdeveloping/refereeing/law_6_the_assistant_referees_de_47408.pdf//de.fifa.com/mm/document/afdeveloping/refereeing/law_6_the_assistant_referees_de_47408.pdf" rel="nofollow">de.fifa.com/mm/document/afdeveloping/refereeing/law_6_the_assistant_referees_de_47408.pdf
1 Gegenargument Anzeigen
    Blindheit für Verein
Es gibt viele Spiele wo es nicht 100% Entscheidungen gibt. Wie verbohrt muss man sein hier eine Abfrage zu starten? Wenn dieses zu einer separaten Überwachung des Torraumes kommt hat es etwas erreicht, alles andere ist Blindheit für einen Verein.
0 Gegenargumente Widersprechen
Schwachsinniger als die Anti.Lanz-Petition. Die Begründung ist hanebüchen, aber eine Untersuchung des DFB-Gebahrens wäre sehr wohl interessant. Stichworte Aytekin, Hoyzer, RB Leipzig, Hoffenheim, WM-Vergabe usw.
0 Gegenargumente Widersprechen
aber es könnte helfen bessere kontrollen einzuführen. ich würde zum beispiel die begründung hören, warum er den linienrichter übergangen ist. in spielen wo es direkt um millionen geht, darf man gerne den video beweis, chip oder ähnlich benutzen. schalbenkönig robben hatte diesmal so ein schlechten versuch, dass selbst der bayern schiri kein elfmeter geben konnte. entscheidungen müssen besser kontrolliert werden, dann würde robben zwar jedes spiel nur max. 20min spielen(oder wie lange es auch immer dauert bis er seine erste schwalbe macht) aber es wäre fair.
1 Gegenargument Anzeigen
    Tor wurde vom Assistenten nicht angezeigt.
Unter ?Regel 6 ? die Schiedsrichter-Assistenten? steht wörtlich: ?Wenn ein Tor erzielt wurde, der Ball aber noch im Spiel zu sein scheint, hebt der Schiedsrichter-Assistent seine Fahne, um die Aufmerksamkeit des Schiedsrichters zu erlangen. Danach rennt er wie bei einem unumstrittenen Treffer 25-30 Meter entlang der Seitenlinie Richtung Mittellinie.? - Diese Bewegung hat der Schiedsrichter-Assistent zu keiner Zeit gezeigt.
Quelle: de.fifa.com/mm/document/worldfootball/clubfootball/01/37/04/22/interpretation_law06_de.pdf//de.fifa.com/mm/document/worldfootball/clubfootball/01/37/04/22/interpretation_law06_de.pdf" rel="nofollow">de.fifa.com/mm/document/worldfootball/clubfootball/01/37/04/22/interpretation_law06_de.pdf SEITE 87
0 Gegenargumente Widersprechen
Vielleicht sollten einige einfach mal weniger Bild Zeitung lesen. Es gab hier keine Ignoranz von Meier gegenüber seinem Assistenten... Somit der Vorwurf der offensichtlichen Bestechung o.Ä. für mich vom Tisch, da solche Fehlentscheidungen einfach passieren können. Wie bereits erwähnt, passiert es auch nicht immer contra Dortmund. Setzt doch einfach mal die Fanbrille ab und akzeptiert, dass es ein Spiel ist in dem Menschen Fehler machen können. Mit der Torlinientechnik wäre es nicht passiert oder mit zwei zusätzlichen Torrichtern (wie btw nur in der CL eingesetzt) wäre es evtl nicht passiert.
Quelle: m.focus.de/sport/fussball/tor-klau-im-dfb-pokalfinale-zuckte-der-linienrichter-mit-der-torfahne_id_3853179.html//m.focus.de/sport/fussball/tor-klau-im-dfb-pokalfinale-zuckte-der-linienrichter-mit-der-torfahne_id_3853179.html" rel="nofollow">m.focus.de/sport/fussball/tor-klau-im-dfb-pokalfinale-zuckte-der-linienrichter-mit-der-torfahne_id_3853179.html
2 Gegenargumente Anzeigen
    keine Bühne dem Schwachsinn
wenn ich hier lese was für pro-Argumente angeführt werden sträuben sich mir die Haare, hätte ...wäre...wenn. Alle Entscheidungen die der Schiedsrichter fällt sind dem Moment geschuldet und dem Wahrnehmungsvermögen der einzelnen Personen. Sich im Nachhinein darüber zu beschweren, dass doch einer noch ne Gelbe Karte mehr verdient hätte ist wirklich ein Witz und zeugt nicht gerade von der eigenen Fairness. Und wie das so ist, es war genug Zeit für Dortmund ein Tor zu machen, aber leider Unvermögen... kann man schlecht dem Gegner anlasten oder dem Schiedsrichter.
Quelle: meine eigene
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich verstehe alle die sich über die Fehlentscheidung, die wirklich eine Fehlentscheidung war aufregen. Die Diskussionen über mögliche Tortechnik wird wieder neu angeheizt und das völlig zurecht. Aber wenn man sich mal die Entstehung des Freistoßes genauer anguckt, dann muss man sich fragen wie ein Schiedsrichter dort Freistoß geben kann. Einwurf und fertig wäre die richtige Entscheidung gewesen und schon würden wir hier alle nicht diskutieren müssen. Es gab teilweise Zweikämpfe die auf beiden Seiten nah an der Grenze waren und der Schiedsrichter hat seine eigene Linie verloren
3 Gegenargumente Anzeigen
    Regeln sind Regeln !!!!
Nun ich war selbst lange genug als Schiedsrichter tätig und die Körpersprache des Schiedsrichterassistenten (gesenkte Fahne und ausgestreckter linker Arm) kann nur bedeuten, WEITERSPIELEN !!! Eine andere Interpretation gibt es hier nicht.!!!! Lasst den Blödsinn und beachtet den Grundsatz der Tatsachenentscheidung !!!!
1 Gegenargument Anzeigen
Persönlich hätte ich es Dortmund auch mehr gegönnt , trotzdem muss man sportlich bleiben . Solche Fehlentscheidung sind schon oft passiert und werden es auch noch ( auch zugunsten des BVB ) . Es war zwar eindeutig ein Tor , genauso wie ein Spieler von Dortmund eindeutig im abseits stand ( was auch nicht gepfiffen wurde ) . Also wäre alles richtig gelaufen , hätte der Schiedsrichter abseits gepfiffen und das Tor hätte eh nicht gezählt . Damit hat Bayern LEIDER aber verdient mit 2 Toren unterschied gewonnen .
4 Gegenargumente Anzeigen
    Damokles1976
Was soll der Dünnpfiiff? Im Sport wird seit der Erfindung des Wettbewerbs geschummelt und Betrogen und solange es keine Maschine gibt die das Urteil fällt und Roboter die den Sport ausüben wird es auch nie sauberen Sport geben. Ich lach mich scheckig über die blauäugigkeit vieler Menschen :) sorry das Ding hier ist genau so ein Witz wie die Petitionen die Politik betreffend. Wir kleinen Lichter werden klein gehalten und die da oben prügeln auf uns drauf. so lange wir bürokratie geilen Deutschen denen nicht zeigen wo der Hammer hängt ändert sich null komma nichts.
Quelle: meine Meinungt
1 Gegenargument Anzeigen
Ja, der Ball war wohl im Tor....wie bei sooo vielen nicht gegebenen regulären Treffern, jedes Jahr, überall auf der Welt. Trotzdem: Das hier ist völlig absurd!! Der BVB ist wirklich ein SCHLECHTER VERLIERER!! Auch andere Teams haben mit Fehlentscheidungen zu leben, auch die Bayern. Aber nach jeder Niederlage geht beim BVB eine Scheiss-Diskussion los, Klopp verliert ständig die Beherrschung...absolut jämmerlich! Und ob dieses Tor das Spiel entschieden hätte, weiß doch nun wirklich niemand...ähh ....außer Klopp und Weidenfeller natürlich!:-(
0 Gegenargumente Widersprechen
Auch wenn es um eine menge Geld geht in den Spielen der ersten Bundesliga und des DFB Pokals aber Fehlentscheidungen machen dieses Spiel aus und sorgen für hitzigen und spannenden Diskussionsstoff soegt. Torlinienrichter und torlinientechnik machen den sport uninteressant!
1 Gegenargument Anzeigen
    Lächerlich
Alter Schwede, ist das lächerlich. Selbst wenn es eine Fehlentscheidung war, deal with it. Jetzt so rum zu heulen und Verschwörungen zu wittern ist ganz schwach. Der Ball soll laut Berechnungen etwa 4 cm hinter der Linie gewesen sein. Wie kann man da von klar im Tor sprechen? Für die Schiedsrichter war das ganz schwer zu sehen. Der Assistent muss in Sekunden eine Entscheidung treffen, zeigt sofort weiterspielen an (ja, wenn die Fahne unten bleibt und der andere Arm gehoben wird, dann ist das so!) und der Schiedsrichter lässt darauf eben weiterspielen. Kommt mal klar damit...
1 Gegenargument Anzeigen
    Viel zu wenig Zeichen um Euch Eure Dummheit aifzuzeigen
1. unsachlich 2. unnötig 3. peinlich 1. In der Präambel wird unterstellt die Schiedsrichter hätten in sämtlichen Situationen gegen den BVB entschieden. Wo kommt diese Annahme her? Alle Daten aus dem DFB-Pokal-Finale deuten eher auf das Gegenteil hin. Dortmund wurde bei gleich vielen Fouls mit 0 gelben Karten belegt, während der FC Bayern mit 5 gelben Karten verabschiedet wurde. Konjunktiv-Gelbe-Karten für Kroos oder Lahm nach Regelwerk stehen dem zugedrückten Auge bei Einfordern von gelben Karten durch Sahin und Co gegenüber. Das Tor durch Hummels ist in gleichem Maße deutlich, wie ...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Sofort die Petition stoppen. Die Unterschriften gehen zu 95% automatisch im Abstand von 23 Sekunden ein. Die IP der Unterschriften ist hierbei gleich. lieber Robert, wenn du so etwas startest, dann frag nicht bei Facebook wie man sowas programmiert!!!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
in anderen sportarten klappt es auch hervorragend. technik macht den fußball schneller, also bitte auch technik benutzen um den fußball fair zu gestalten. mannschaften mit geringem budget müssen von den großen oder dem dfb unterstützt werden. da seh ich jedem in der pflicht zu handeln. zu handeln um den sport wieder fair zu machen. zu handeln solche situationen in die vergangenheit zu verfrachten. zu handelm um solche debatten überflüssig zu machen. handeln !!!
1 Gegenargument Anzeigen
So ne Petition geht garnicht! Da würde womöglich einiges herauskommen, was für unnötige Unruhe sorgen würde. Vielleicht, dass Herr Meyer, der ja ohnehin mit 45 in Kürze ausgesondert werden soll ( das pokalfinale war sein Abschiedsgeschenk!) seinen letzten Sehtest vor 5 Jahren gemacht hat? Und im übrigen: ein Hoyzer reicht!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Betrugsfall? Wohl nicht, aber fordert lieber den Videobeweis!
(....Fortsetzung von unten)...sind-wie der Videobeweis auch- in anderen Sportarten schon viel früher berücksichtigt worden. Oder wer das nicht will, möchte lieber weiter an den Schiedsrichtern herumnörgeln. Jedoch: Das Kritisieren der Schiedsrichter würde sicherlich mit dem Videobeweis nicht verschwinden, aber zumindest Entscheidungen mit großer Tragweite könnten so überprüft werden und die Schiedsrichter so ein Stück aus der Schusslinie genommen werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Betrugsfall? Wohl nicht, aber fordert lieber den Videobeweis!
Eine Bestechung oder Verschwörung zu unterstellen ist doch unangemessen (Ich bin kein Bayer-Fan oder -Gegner. Ich bin aber zunächst einmal ein Fußball-Fan). Wer soll das denn verantwortet haben: Die Wettmafia? Spitzenspiele werden doch längst dahingehend eindringlich geprüft. Was in dem Fall mehr Sinn macht, ist die Einführung des Videobeweis einzuführen. Wer das nicht will ist entweder ein romantischer Tradionalist (Die aktuellen Trainingsmethoden im Spitzenfussball, die sich von anderen Sportarten inspirieren lassen und das Fußballspiel der letzten 10 Jahre maßgeblich mitverändert haben...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Geht's noch?
Könnt ihr diese lächerliche Petition mal löschen? Ich hasse Bayern aber das ist jawoll vollkommen Banane! 90% der unterschreiber sind einfach anti-Bayern. Habt ihr nichts besseres Zutun? Und noch nichtmal Ahnung von Schietsrichter Zeichen! Eigentor euer beweisfoto... Lächerlich! Geht nach Hause
Quelle: Ich
0 Gegenargumente Widersprechen
    Linienrichter
Es zeigt doch das Ihr keine Ahnung vom Fussball habt wenn ihr den Linienrichter seht und sagt er habe auf Tor entschieden! er zeigt klar an Weiterspielen.Kein Tor! der Linienrichter kann gar nicht beide Szenen sehen denn entweder er sieht das es abseits war oder das der ball drin war beides kann er nicht gleichzeitig sehen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ihr wisst ja alles so viel besser
Jetzt Reden wieder alle Von torlienentechni...doch die mehrheit der Liga hat doch genau das abgelehnt?! Also darf nun auch keiner umherjammern! Das der ball drinne war habt ihr nach der 3. zeitlupe gesehen nicht nach dem Livebild! Der ball wurde errechnet 4 Zentmeter hinter der Linie also nicht wie ihr tut um Längen! Dieses gelaber Baqyern wird bevorugt ist so schwachsinnig! schaut mal unter Wahretabelle.de nach da wurden den bayern 2 punkte geklaut und dem BVB mehrere Geschenkt! dieses Hohle gelaber von leuten die keine Ahnung haben zeigt nur wie schlecht die BVB Fans und Spieler sind
0 Gegenargumente Widersprechen
Fehler sind MENSCHLICH! Schiris sind auch nur Menschen und denen unterlaufen Fehler. Und mal ehrlich, wie ist die Relation zwischen krasser Fehlentscheidung und stattfindenten Spielen? Es ist Bullshit zu behaupten, dass würde mit Absicht passieren. Btw: Gab es eine Petition beim Phantomtor von Kießling?Lasst die Sache auf sich beruhen, es ändert sich jetzt eh nix mehr!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bayern ist mental schwach.
Denken wir doch mal fast 2 Jahre zurück, da haben die Bayern im Pokal eine 2:5 Klatsche gegen den BVB bekommen. Die schwachen mentalen Bayernspieler sind bei der ganzen EM nicht damit klar gekommen. So etwas wollte man vermeiden, weil die WM vor der Tür steht. Hinter der Ganze Sache könnte der DFB stehen.
1 Gegenargument Anzeigen