Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Jederzeit für alle!!!

Ich erachte es als eine Selbstverständlichkeit, den Park zu jeder Zeit nutzen zu können, wird doch der Park und die SPSG auch durch meine Steuergelder finanziert. Ich möchte auch weiterhin dort Baden, Radfahren, Joggen und auch mit meinen Freunden bis weit nach Sonnenuntergang dort sitzen, Abend und Nacht genießen. Vor dieser irrsinnigen nächtlichen Schließung habe ich das oft genug gemacht und unseren Müll, inkl. Zigarettenkippen haben wir immer mitgenommen. Das kann jeder und das ist sicher auch das sekundäre Ansinnen dieser Petition. Finanzierungen offenlegen!

2 Counterarguments Show
    Müll

Natürlich haben Besucher Müll hinterlassen. Für Müll gibt es entsprechende Behälter. Wenn diese entfernt werden weil sie ja Müll anziehen , ist das der Falsche Weg. Potsdam ohne Parks ist keine grüne Stadt mehr. Einerseits auf die Parks als Grünfläche zu verweisen und diese dann als Grünfläche zu sperren ist nicht ehrlich. Ein Foto von einer Krähe die sich an dem Müll zu schaffen macht, den sie sich aus dem Eimer gezogen hat ist kein Beweis für Vermüllung durch Besucher, sondern für eine zu seltene Leerung der Mülleimer.

1 Counterargument Show

Langsam wird es Zeit, ein paar Verhältnisse richtig zu stellen und einigen Trends in dieser Stadt mit aller Deutlichkeit entgegen zu wirken. Das Weltkulturerbe wird durch eine lebensnahe Nutzung nicht beschädigt, es beruht nämlich auf den Lennè-ischen Sichtachsen, der räumlichen Parkgestaltung . Kein Mensch hat vor, Kulturgüter zu beschädigen oder gar zu zerstören! Das es Geld kostet, Nutzungsspuren zu kompensieren - aber ja. Steuergelder werden in ganz anderen Größenordnungen durch Profilierunsgsucht und Inkompetenz verschleudert. Sie betreiben Vandalismus an Lebensqualität und Freiheit!

1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Gutsherrenart

Zitat: "Die Zeiten in denen nach Gutsherrenart das Volk vor vollendete Tatsachen gestellt wird, müssen endgültig der Vergangenheit angehören!" Die Parkanlagen wurden seit jeher verschlossen und nur in Ausnahmefällen über Nacht offen gelassen. Dies hat nichts mit Gutsherrschaft zu tun sondern vielmehr mit einem verantwortungsvollen Umgang mit dem Kulturerbe. Ferner gibt es nicht "das Volk" welches vor "vollendete" Tatsachen gestellt wurde. Alle Bürger und Besucher von Potsdam sind betroffen, unabhängig von ihrer z.B. kulturellen oder sprachlichen Zugehörigkeit.

4 Counterarguments Show
    Partys & Müll

In den Sommermonaten haben Nachts fast täglich kleinere und größere Partys im Park stattgefunden. Der Park wurde vermüllt hinterlassen und weder Security noch Polizei konnten viel dagegen tun. Wann immer die Polizei mit z.T. mehreren Einsatzwagen anrückte, verteilten sich die Feiernden in kleinen Grüppchen im Park und informierten sich gegenseitig über den Status des Einsatzes.

Source: u.a.: www.pnn.de/potsdam/polizeibericht-fuer-potsdam-illegale-party-im-park-babelsberg/25957824.html
4 Counterarguments Show

Zitat: "Kein Wunder wenn sich mit Gewalt und einhergehendem Vandalismus Zutritt verschafft wird. Es wäre nur allzu verständlich." Nein, kein vernunftbegabter Mensch fände Verständnis dafür, wenn sich gewaltsam Zutritt zum Park verschafft werden würde.

Source: Vandalismus
4 Counterarguments Show
    Müll, Vandalismus und Fehlnutzungen

Ich finde es gut, die Diskussion zu suchen. Ich halte es auch für sinnvoll, dass die Potsdamer Bevölkerung besser von der SPSG über das Welterbe informiert wird. Vandalismus findet auch durch die vielen Fehlnutzungen statt, leider intensiver nachts. Die Petition verzichtet darauf wie dieses Problem alternativ lösbar wäre. Wer Müll reinträgt, soll es auch wieder mit raus nehmen. Ich möchte als Fusballfan auch keine Motorcrosser oder Flitzer auf meinem satten SV 03 Grün sehen. Auch das wäre eine nicht duldbare Nutzung. Lasst uns den Schlosspark schützen, genießen und richtig nutzen!

Source: www.nationalgeographic.de/umwelt/2019/08/giftig-nutzlos-und-aus-plastik-gehoeren-zigarettenfilter-verboten
4 Counterarguments Show

Eine Petition die Verständnis für Gewalt und Vandalismus zeigt? Warum die Verantwortlichen sowas ernst nehmen? Der Petitionstext ist insgesamt völlig unsachlich. Die Parks sind nicht "Fort Knox". Die SPSG ist wirtschaftlich nicht in der Lage, ihre satzungsgemäßen Verpflichtung nachzukommen, dieses Kulturerbe allen zugänglich zu machen und gleichzeitig gegen dessen schlechende Zerstörung anzukämpfen. Wer daran etwas ändern möchte, sollte sich an die Politiker von Bund, Berlin und Brandenburg wenden, die diese SPSG seit ihrer Gründung nicht ausreichend finanzieren.

4 Counterarguments Show

Nur mal zur Erinnerung: Die Freundschaftsinsel und der Volkspark (BUGA) haben Öffnungs- bzw. Schließzeiten. Ebenso wie bspw. die Botanischen Gärten am Park Sanssouci oder in Berlin. International sind Öffnungszeiten und tlw. auch erhebliche Eintrittspreise bei (Schloss-)Parks eher die Regel als die Ausnahme.

Source: www.potsdam.de/content/freundschaftsinsel-2, www.volkspark-potsdam.de/content/view/632/110/
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international