Minderheitenschutz

BaWü: Sofortige Abschaffung der Maskenpflicht für Kinder ab der 5. Klasse im Unterricht.

Petition richtet sich an
Kultusministerin Frau Dr. Eisenmann, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
13.982 Unterstützende 12.040 in Baden-Württemberg
Die Petition wurde abgeschlossen
  1. Gestartet Oktober 2020
  2. Sammlung beendet
  3. Eingereicht
  4. Dialog
  5. Beendet

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Argument schreiben

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Anstieg von CO2 im Blut durch Rückatmung von CO2

Eine Doktorarbeit (Butz 2005) zeigt eine verstärkte Rückatmung von Kohlendioxid und einen signifikanten Anstieg von CO2 im Blut beim Tragen einer chirurgischen Maske in Ruhe nach nur 30 min. Diese Hyperkapnie kann zur Einschränkung verschiedener Hirnfunktion führen. Kinder bewegen sich aber auch mit der Maske, z. B. auf dem Pausenhof oder im Treppenhaus. DIe Symptome wie Kopfschmerzen, Schwindel usw. sind ein deutliches Zeichen von erhöhter CO2-Konzentration im Blut! Das ist Gefährdung des Kindeswohls! Daher: Weg mit den Masken für Kinder.!

Quelle: mediatum.ub.tum.de/602557

3.1

0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Eine Maßnahme wie das stundenlange Maskentragen von Kindern und Jugendlichen ist beispiellos. Bevor derartiges angeordnet wird, MUSS 1. die Wirksamkeit mit belastbaren Daten und 2. die Unbedenklichkeit erwiesen sein. Weder das eine noch das andere liegt vor. Die Beweisschuld liegt nicht bei den Betroffenen sondern bei der Instanz, die die Maßnahmen verhängt. Alles andere ist fahrlässig.

2.5

1 Gegenargument
Gegenargumente anzeigen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.


1 Gegenargument
Gegenargumente anzeigen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Wer würde Christian Drosten widersprechen wollen?

Christian Drosten, 09.09.2020: "Wir wissen nicht, ob nicht die Verwendung von Alltagsmasken in großer Verbreitungsweite, ob das nicht dazu führt, dass im Durchschnitt die erhaltene Virusdosis in einer Infektion geringer ist und dass im Durschnitt deshalb Krankheitsverlauf auch wenig schädlich sein könnte, aber das ist eine REINE Spekulation, dazu gibt es KEINE wissenschaftlichen Belege, und es gibt umgekehrt eben Länder in denen man sagen kann, es wurde von Anfang an durchgängig Maske getragen, dazu gehören sehr viele asiatische Länder, und trotzdem ist es zu großen Ausbrüchen gekommen".

Quelle: www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw37-pa-gesundheit-corona-709474

1.7

0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.


0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Folgen vom Maskentragen sind schädlich

Es gibt eventuell noch keine Studien über Maskenschäden für Kinder. Aber es gibt durchaus genug Beweise, dass Mangel an Sauerstoff die Funktion des Hirns, v.a. eines Kindes sehr stark beeinträchtigt, dass ohne Mimik, Kinder auf Dauer in ihrem Aufnahmevermögen gehindert werden, dass die Brillengläser beschlagen werden, und alle andere Argumente der Petition belegen es. Masken auf dauer sind schädlich. Also, weg damit und nach anderen Lösungen suchen.

0.6

2 Gegenargumente
Gegenargumente anzeigen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.


0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.


0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.


0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Argument schreiben

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Besser: Diesen Wahnsinn vollständig beenden

Während es natürlich zu begrüßen wäre, dass zumindest Kinder vor dem stundenlangen Maskentragen geschützt werden und Masken sicher eines der schädlichsten Mittel in der "Pandemiebekämpfung", fordert der Petitionssteller stattdessen andere Maßnahmen wie z.B. räumliche Trennung, die ebenso der kindlichen Entwicklung schaden. Anzustreben wäre ein vollständiges Ende dieses Wahnsinns. Sämtliche Eindämmungsmaßnahmen sind völlig unverhältnismäßig. Die tatsächliche "Bedrohungslage" ist keine ausreichende Begründung.

Quelle: influenza.rki.de/Wochenberichte/2020_2021/2020-43.pdf

2.5

0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Mir gefällt der Absatz: "Wir fordern eine andere Möglichkeit, die Kinder in der Schule zu schützen ... " Begründung: 1. Für Kleingruppen bräuchte es mehr Lehrer und Unterrichtsräume (nicht umsetzbar) oder die Kinder können wieder nicht jeden Tag zur üblichen Zeit zur Schule 2.Größere Abstandsregeln sind in den vorhandenen Unterrichtsräumen meist nicht möglich 3. Versatz der Unterrichtszeiten: wie sollen das die Eltern regeln, Schulbusse fahren zu festen Zeiten Arbeitszeiten sind auch an die Schulzeiten angepasst etc. 4. Trennung durch Plexiglas: Schürung der Angst/soziale Fehlentwicklung

2.5

1 Gegenargument
Gegenargumente anzeigen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.


6 Gegenargumente
Gegenargumente anzeigen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Unschädlichkeitsnachweis fehlt!

Für die Zulassung von Medikamenten und Medizinprodukten gilt bzw. galt in Deutschland bisher, dass die Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit belegt sein müssen bevor ein Produkt zur Anwendung zugelassen wird. Es muss also die Nicht-Schädlichkeit nachgewiesen werden. Nicht die Schädlichkeit. Es entsetzt mich, dass diese Vorgehensweise hier keine Anwendung findet, zumal es sich um so eine vulnerable Zielgruppe handelt, die dieser "Maßnahme" nun ausgesetzt ist. Die Schädlichkeit erproben wir aktuell an unseren Kindern und Lehrern. Sauerstoffmangel auf Dauer schadet!

1.7

1 Gegenargument
Gegenargumente anzeigen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.


0 Gegenargumente
Widersprechen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Kinder mögen keine Symptome haben und macht vielleicht Sinn diese Gruppe zu immunisieren, doch sie tragen es über die Eltern in die Wirtschaft rein. Kinder haben seit März nichts gelernt. Teilen Chipstüten, kennen keine Abstandsregeln auf dem Schulweg, kennen keine 2 Personen Haushaltsregeln,.... Das beste wäre das die Überhaupt zu Hause bleiben und via Fernsehen unterrichtet werden. Würde auch Jobs der teuren Lehrer (Miliardenpensionslasten) einsparen.

0.0

1 Gegenargument
Gegenargumente anzeigen

Mit dem Veröffentlichen meines Beitrags akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von openPetition. Beleidigungen, Verleumdungen und unwahre Tatsachenbehauptungen werden zur Anzeige gebracht.

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern